Ist dieses Dreieck konstruierbar nach WSW?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

ist konstruierbar:

c einzeichnen
Alpha eintragen und b (unbekannte Länge) einzeichnen, winkel Gamma "irgendwo" auf b eintragen. diese strecke ist nun parallel zu a und wird parallel verschobne durch B.

ach ja, wenn man Beta ausrechnet, wird es noch einfacher ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

aber sicher doch. 

Du beginnst mit Strecke c (AB) und legst in A den Winkel Alpha an.

Nun berechnest Du entweder Beta nach dem Innenwinkelsummensatz (Beta=180°-(Alpha+Gamma)=60°, legst diesen Winkel in B an und nennst den Schnittpunkt zwischen dem freien Schenkel von Alpha und dem von Beta C,

oder Du legst irgendwo auf dem freien Schenkel von Alpha einen Winkel von 95° an und ziehst zu dessen freien Schenkel eine Parallele, die Punkt B schneidet.

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claushilbig
14.01.2017, 23:40

Rechnen gilt aber nicht, wenn es in der Aufgabe "konstruieren" heißt ;-)

Dein zweiter Vorschlag ist aber natürlich korrekt! :-)

1

Das muss aber gehen. Frag mich bitte nicht nach der Formel, aber aus 2 Winkeln, kann man den dritten berechnen,
und einer Längenangabe, damit dann das Dreieck konstruieren.

Tipp. Alle 3 Winkel ergeben zusammen 180° beim Dreieck.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claushilbig
14.01.2017, 23:40

"Rechnen" gilt aber nicht, wenn es in der Aufgabe "konstruieren" heißt ;-)

1

Ein Dreieck hat drei Seiten und drei Winkel.

Wie viel betragen die drei Winkel insgesamt? 

Kannst du damit etwas berechnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innenwinkelsumme?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung