Frage von Allesisok1, 16

Ist dieses Anschreiben für eine Ausbildung zum Informatikkaufmann gut?

Bin 21 und auf der Suche nach einer Ausbildung. Nun zu den Profis- wie findet ihr dieses Anschreiben und wie könnte man es eventuell nach Eurer Meinung verbessern?

Sehr geehrte Frau XXXXX,

über Ihren Mitarbeiter XXX XXX bin ich bei meiner Ausbildungssuche auf das Unternehmen XXXX XXXX GmbH aufmerksam geworden und habe auf Ihrer Homepage mit sehr großem Interesse gelesen, dass Sie zum 1. September 2016 eine Ausbildung zum Informatikkaufmann anbieten. Da ich nun ins Berufsleben starten möchte, habe ich mich über den Beruf Informatikkaufmann sowie über Ihr Unternehmen vielseitig informiert und möchte mich deshalb bei Ihnen um diese Ausbildung bewerben.

Ich habe im Mai 2014 die allgemeine Hochschulreife an der Berufsoberschule für Sozialwesen in XXXX erfolgreich abgeschlossen und bin seitdem bei der Firma XXXX Betonwerk als Hilfskraft in Vollzeit angestellt. Davor habe ich das kaufmännische Berufskolleg in XXXX besucht und somit die Fachhochschulreife mit einer schulischen Ausbildung zum staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten erlangt. Dadurch erhielt ich zahlreiche kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. Im Fach Informatik erlernte ich grundlegendes Wissen über die Datenverarbeitung, das Betreiben von Computern sowie über die Installation von Programmen und der Hardware, was mich besonders interessierte. Die Kombination von Wissen aus der Betriebswirtschaft und der Informatik entspricht den Anforderungen für die Ausbildung zum Informatikkaufmann in Ihrem Hause. Zudem beherrsche ich die zwei Fremdsprachen Englisch und Spanisch sehr gut.

Ich möchte nun in Ihrem modernen und innovativen Unternehmen als Auszubildender zum Informatikkaufmann ins Berufsleben starten. Gerne würde ich dann ein Praktikum absolvieren.

Ich freue mich jetzt schon auf ein Vorstellungsgespräch und bedanke mich schon im Voraus für Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen

XXXX XXXXX

Expertenantwort
von ShinyShadow, Community-Experte für Bewerbung, 7

Sehr geehrte Frau XXXXX, (Das ist schonmal gut, einen Ansprechpartner zu nennen!)

über Ihren Mitarbeiter XXX XXX bin ich bei meiner Ausbildungssuche auf das Unternehmen XXXX XXXX GmbH aufmerksam geworden und habe auf Ihrer Homepage (ACHTUNG! Du bewirbst dich für den Informatikbereich! Eine Homepage ist genau genommen nur die Startseite eines Internetauftritts. Wenn die Anzeige also nicht auf der Startseite war, schreibst du lieber "Website" oder "Internetseite" oder was auch immer :p) mit sehr großem Interesse gelesen, dass Sie zum 1. September 2016 eine Ausbildung zum Informatikkaufmann anbieten. Da ich nun ins Berufsleben starten möchte, habe ich mich über den Beruf Informatikkaufmann sowie über Ihr Unternehmen vielseitig informiert und möchte mich deshalb bei Ihnen um diese Ausbildung bewerben. (Nach meiner letzen Klammer kamen nur noch langweilige Standardfloskeln... "Mit großem Interesse... bla bla..." Habe mich informiert bla bla" und dass man sich bewirbt, braucht man auch nicht erwähnen. Den Teil solltest du nochmal überarbeiten)

Ich (Bitte keinen Satz mit "ich" anfangen, und schon gar nicht am Absatz-Anfang) habe im Mai 2014 die allgemeine Hochschulreife an der Berufsoberschule für Sozialwesen in XXXX erfolgreich abgeschlossen (Schließt man wirklich nen Abschluss ab? Man schließt doch die Schule MIT nem Abschluss ab; diesen erlangt man o.Ä.) und bin seitdem bei der Firma XXXX Betonwerk als Hilfskraft in Vollzeit angestellt. Davor habe ich das kaufmännische Berufskolleg in XXXX besucht und somit die Fachhochschulreife mit einer schulischen Ausbildung zum staatlich geprüften Wirtschaftsassistenten erlangt. (Bisschen durcheinander. Wieso fängst du nicht mit dem ersten an?) Dadurch erhielt ich zahlreiche kaufmännische und betriebswirtschaftliche Kenntnisse. ( den Ausdruck "zahlreiche Kenntnisse" find ich jetzt nicht so klasse) Im Fach Informatik erlernte ich grundlegendes Wissen über die Datenverarbeitung, das Betreiben von Computern sowie über die Installation von Programmen und der Hardware, was mich besonders interessierte. Die Kombination von Wissen aus der Betriebswirtschaft und der Informatik entspricht den Anforderungen für die Ausbildung zum Informatikkaufmann in Ihrem Hause. (Auch hier find ich die Formulierung nicht ganz geglückt... Ich kann nichtmal sagen, was falsch ist...Aber der Satz klingt irgendwie einfach falsch...) Zudem beherrsche ich die zwei (die Zahl kannst weg lassen ;) Das sehen die auch, dass es nur 2 sind) Fremdsprachen Englisch und Spanisch sehr gut. (Beherrschst du die wirklich SEHR gut?! Dann stell dich mal drauf ein, dass im Vorstellungsgespräch spontan zu Englisch oder Spanisch geswitcht wird... Und wenn du dann die Sprache nicht sehr gut kannst, hast du dich unglaubwürdig gemacht)

Ich ("Ich" weg) möchte nun in Ihrem modernen und innovativen Unternehmen als Auszubildender zum Informatikkaufmann ins Berufsleben starten. (Hast du bereits erwähnt...) Gerne würde ich dann ein Praktikum absolvieren. ("Dann"? Wann? wenn du die Ausbildung anfängst?! Ja... Ich stell mich blöd, aber so kommt das rüber in dem Satz)

Ich freue mich jetzt schon auf ein Vorstellungsgespräch und bedanke mich schon im Voraus für Ihre Bemühungen. (2x "schon" in einem Satz. Das zweite kannst auch weg lassen. Außerdem klingt mir das zu Umgangssprachlich irgendwie...)

Mit freundlichen Grüßen

Sieht nach viel viel Kritik aus... Sorry

Dann noch was: Du gehst gar nicht direkt auf das Unternehmen ein. Wieso willst du da arbeiten? Weil du die Internetseite durchforstet hast? Das Anschreiben könntest du so an jedes X-beliebige Unternehmen schicken....

Und: Welche Stärken hast du? Das fehlt mir komplett! Verbinde deine Stärken mit den bisherigen Erfahrungen im Beruf und in der Schule!

Kannst gern nochmal nen neuen Entwurf einstellen, wenn du die Punkte verbessert hast :)

Antwort
von Marbuel, 10

Ich find es gut, verstehe davon aber eher weniger etwas. Zum Schluss find ich es etwas zu dick aufgetragen.

Antwort
von floppydisk, 11

ehrlich? nein.

absolute standardfehler. du rasselst einfach nur nochmal in kurzen sätzen deinen lebenslauf runter. mit einem anschreiben hat das nichts zu tun. denk lieber mal über das wort "motivationsschreiben" nach, anstatt "anschreiben".

warum sollte man denn dich nehmen? was stellst du dir unter dem job vor? wo möchtest du mittelfristig hin? und warum gerade dieses unternehmen, es gibt sicher noch mehr innovative firmen.

alles standard und an keiner stelle auf das unternehmen zugeschnitten.

ich bin selbst im personalbereich tätig, bei mir wärst du damit leider auf dem absage-stapel. sei mal kreativ und heb dich von anderen ab, anstatt etwas zu verfassen, was auf jede firma passen würde.

Kommentar von Allesisok1 ,

ja aber wie genau soll ich mich abheben? ich weiß einiges über das unternehmen aber wie soll ich meine ausbildung damit begründen? der erste eindruck des UN gefällt mir sehr gut. drin gearbeitet habe ich noch nicht !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community