Frage von Lepa96, 69

Ist dieser Vertrag wirklich fristlos kündbar?

Hallo :)

ich mache seit Anfang Oktober ein Praktikum und kriege dafür 250 Euro. Da ich meine Ausbildung im Herbst diesen Jahres in dem Unternehmen beginnen werde, hat man mir den Praktikumsvertrag verlängert bis Anfang der Ausbildung, sprich zum 31.07.2016 und hätte dafür 350 Euro im Monat bekommen. (Habe 40 stunden pro Woche gearbeitet)

Nun ist es aber so, dass das Unternehmen (ich auch nicht) den Mindestlohn nicht bedacht hat und sonst von vorneherein das Praktikum gar nicht erst gemacht hätte. Jetzt ist der verlängerte Vertrag aber schon unterschrieben und die wollen mich nur noch bis diesen Freitag beschäftigen. Man zahlt mir das was ich noch bekommen hätte natürlich noch aus, jedoch meinen die, das es nett dem Unternehmen gegenüber wäre, wenn ich denen einen Teil zurück geben würde, da man sich bei dem Mindestlohn vertan/fertan habe... Eine Auszubildende aus dem Unternehmen meint, dass man den Vertrag nicht einfach so auflösen kann, da er ja schon unterschrieben ist.. bin mir aber nicht sicher, da in dem Vertrag ja auch kein Mindestlohn bedacht wurde, das der dann eh hinfällig ist.

Wäre dankbar für jeden hilfreiche Antwort!!!

Antwort
von SiViHa72, 29

Sorry, aber das ist ja schon ein Gag. Du schaffst dort 40h/Woche, also um die 172h/Monat. Für 350r. Macht 1,92€ Stundenlohn.

Und sie als professionelles Unternehmen hanen leider, uch wie dumm, den Mindestlohn übersehen. Der ist ja auch was ganz neues und da kann das schon mal passieren.

Ja ne, is´klar.

"das es nett dem Unternehmen gegenüber wäre, wenn ich denen einen Teil
zurück geben würde, da man sich bei dem Mindestlohn vertan/fertan habe"

Doppelt klar.

Das Doofe: Du willst da ja die Ausbildung machen, also ist das jetzt eine denkbar ungeschickte Situation.

Normalerweise darf es nicht Dein Schaden sein,dass sie sich so dämlich vertun.

Wie alt bist denn Du? Hast Du schon ne eigene rechtschutz? Oder hat vielleicht ein Elternteil eine, wo Du Dich auch mal erkundigen kannst, was man jetzt am besten macht?

Ich find´s echt ne schwierige Entscheidung, eben weil ja die Ausbildung dort folgen soll.

Kommentar von Lepa96 ,

Ja das ist echt ne Zwickmühle.. der Ausbildungsvertrag ist auch schon unterschrieben.. meine Eltern meinen ich soll denen das Geld wieder geben aber das, was ich bis Herbst bekommen hätte behalten, da ich das schon eingeplant habe (ich wollte mit meinem Freund zusammen ziehen, Urlaub ist gebucht, Auto ist auch schon halb gekauft)...

Ich bin 19, wegen der Rechtslage müsste ich mich mal bei meinen Eltern erkundigen...

Antwort
von Jako1386, 34

Im Vertrag den du unterschrieben hast müsste das stehen!Immer genau durchlesen. In meinem Prakikumsvertrag den ich letzten Monat unterschrieben habe stand, dass ich 1 Monat auf Probezeit bin. In der Probezeit kann ich fristlos gekündigt werden. Aber nach Ablauf der Probezeit dürfen die mich nur mit einer Frist von 4 Wochen feuern.

Und das Geld was du bekommst ist doch ein Witz! Mache das gleiche wie du: Ab Januar bis 01.18.2016 Praktikum, dann Ausbildung. In meiner Kanzlei verdiene ich Monatlich 750€ Brutto, komme auf 600€ im Monat und arbeite auch 40 Stunden/ Woche. Sei froh, such dir einen Nebenjob bis dahin ;)

Kommentar von Lepa96 ,

Also mein Praktikum ging von Anfang Oktober bis Ende Januar und das verlängerte Praktikum von Anfang Februar bis Ende Juli.. ich weiß nicht, ob man dann auch noch ne Probezeit hat..

Kommentar von Jako1386 ,

Ja das stimmt. Müsste dann eigentlich in dem anderen (neuen) Vertrag stehen. Wenn da nichts mehr über Probezeit stand, dann hast du die bestimmt schon im November bestanden.

Antwort
von ellaluise, 15

Hi, man kann einen Vertrag einvernehmlich aufheben. Darauf solltest du hinsichtlich des Ausbildungsvertrages eingehen.

Mindestlohn wird nur fällig wenn das Praktikum länger wie 3 Monate dauert.

Was für Geld wollen die eigentlich von dir zurück haben? Zahlen die jetzt doch den Mindestlohn (nach) und wollen etwas zurück? Wie soll das denn wohl verbucht werden?


Kommentar von ellaluise ,

Ich habe übrigends auch schon von Praktikumsverträgen gehört, demnach wohl Mindestlohn gezahlt wird, aber die Stundenzahl ist im Vertrag angepasst/reduziert und tatsächlich wird Vollzeit....

Kommentar von Lepa96 ,

ja genau, die rechnen aus was ich als Mindestlohn in den 4 Monaten gekriegt habe und ziehen das ab was ich schon erhalten habe.. und die wollen es mir überweisen damit in deren Büchern steht das alles rechtens ist und meinen es wäre nett dem Unternehmen was zurück zu geben, weil es ein Fehler(...) war und sie nicht darauf geachtet haben.. wie die in deren Büchern aber den Eingang des Geldes dann wieder vermerken wollen, das ist mir auch ein Rätsel...

Kommentar von ellaluise ,

Tja, das liegt nun bei dir.

Dazu kann man nur sagen, das dein Ausbildungsvertrag nach Antritt ohne Angabe von Gründen von dir oder auch dem Unternehmen, fristlos, gekündigt werden kann.

So wie sich das anhört, kann das ja nur ein Familienbetrieb/inhabergeführtes Unternehmen sein.

Antwort
von nickboy, 37

was steht denn in dem vertrag drin also wegen kündigungszeit normalekündigungszeit auserhalb der probezeit beträgt 4 wochen

auser es steht irgendetwas anderes im praktikumsvertrag drinnen

aber sehe es so wen du jetzt stress machst und sagst nein ihr könnt mich nicht so einfach kündigen dann wirst du sehr war. den ausbildungsplatz nicht mehr beckommen

Kommentar von Lepa96 ,

Der Ausbildungsvertrag ist schon unterschrieben. Müsste mir jetzt halt nur bis Herbst was Anderes suchen.. im Vertrag steht nichts wegen Kündigungsfrist...

Kommentar von nickboy ,

wen da nix drine steht dan ist eine kündigungsfrist von 4 wochen gesetzlich vorgesehen fristlose kündigung geht nur bei diebstal ode rmutwillige beschädigung oder änliches

ein ausbildungsvertrag können die relativ shcnell kündigen da du dann probezeit hast könen die am ersten tag dann sagen geh nach hause  vertrag ist gekündigt

Antwort
von Vyled, 31

Naja, zudem hat man eh die Probezeit, wo das Unternehmen eh kündigen könnte.

Antwort
von zeytiin, 36

Wen sie die im Vertrag nicht stehenden Anforderungen nicht einhalten kann man ihn fristlos kündigen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten