Frage von elliot,

ist dieser spartrick erlaubt?

wenn man auf briefen schreibt entgelt bezahlt empfänger....

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Jetzt anfordern: www.expermondo.de

Antwort
von tyloner,

Erlaubt ist es schon, aber wenn der Empfänger den Brief nicht annimmt und er wieder zu dir zurückkommt musst du zahlen! Dreistigkeit siegt zwar gelegentlich, dauerhaft würde ich das nicht machen. Anders ist das wenn Du Post bekommst in der ein Umschlag ist auf dem das Wort "Antwort" steht, diesen kannste mit reinem Gewissen unfrankiert abschicken.

Antwort
von Kanzler,

Erlaubt ist es, aber die Wahrscheinlichkeit das er angenommen wird ist eher gering

Kommentar von elliot ,

also finger weg?

Kommentar von Kanzler ,

wie gesagt es ist nicht verboten

Antwort
von kathis1989,

erlaubt schon, aber wenn der Empfänger den Brief nicht annimmt und er wieder zu dir zurückkommt musst du zahlen!

Kommentar von elliot ,

wie viel zahlt man dann? (wenn)

Antwort
von BELLA64,

Ich würde den Brief nicht annehmen, dann kommt er zurück und du zahlst doch!

Kommentar von JoGerman ,

...plus eine Rücksendegebühr (und der Brief ist immer noch bei Dir).

Antwort
von Regenmacher,

Wenn er es denn macht? Wenn nicht, haste den Brief mit Strafporto zurück.

Antwort
von Lea2006,

Ob es erlaubt ist oder nicht - es wäre unverschämt

Antwort
von griechesucht,

Hin und wieder (bzw sehr oft) siegt man nur mit Dreistigkeit.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community