Frage von StevenZ, 293

Ist dieser Schaden am Laminatboden (siehe Bild) noch zu reparieren?

Ich bin seit 2011 Hartzer und habe dementsprechend leider wenig Geld zur Verfügung. Eine aufwendige Reparatur durch einen Fachmann kann ich mir nicht leisten. Deswegen wollte ich diesen Schaden an meinem Laminat selbst "beheben" so weit es möglich ist, damit es bei der Wohnungsübergabe an den Vermieter keinen Ärger gibt. Ich habe im Internet "Laminat-Reparatur-Sets" gefunden. Weiß jemand, ob diese Sets auch für meinen Schaden (siehe Bild) geeignet sind, oder zumindest den Schaden etwas verringern können?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von meini77, 183

Diese Reparatursets beinhalten i.d.R. eine Paste, die erwärmt wird und dann in solche Macken "gegossen" wird. Die ist für kleine Schäden geeignet.

Wenn Du das mit dem abgebildeten Schaden machst, wird man definitiv die ausgebesserte Stelle noch sehen - allerdings wird so das schadhafte Laminat vor weiteren Schäden, z.B. durch Nässe geschützt.

Sollte es Stress bei der Wohnungsübergabe geben, wäre wichtig zu wissen, wie das Laminat bei Übernahme der Wohnung aussah und wie alt es ist.

Dem Foto nach hat es schon ein paar Jahre auf dem Buckel - somit würde ich den Schaden mit "Abnutzungserscheinungen" argumentieren.

Kommentar von bwhoch2 ,

Abnutzungserscheinung? Man kann es ja mal probieren... Könnt aber schon sein, dass man sich lächerlich macht.

Kommentar von meini77 ,

naja - kommt wie gesagt auf die Umstände drauf an. Hatte der Boden bereits bei Übernahme Vorschäden, ist es nicht verwunderlich, wenn diese größer werden.

Ist der Laminat schon 20 Jahre alt, wäre es auch normal, wenn er so aussähe.

Kommentar von soga57 ,

Das Alter hat damit nichts zu tun, sondern wie damit umgegangen wird. Und normal ist solch ein Schaden keineswegs. Das sieht eher nach mutwilliger Beschädigung aus. Mein Laminat in meiner ETW ist auch schon 20 Jahre alt und sieht bei Weitem nicht so aus. Das hat genau eine kleine Beschädigung und die kommt davon, dass mir mal eine Flasche runtergefallen ist. 

Expertenantwort
von bwhoch2, Community-Experte für Mietrecht, 145

Wieso sollte es bei der Wohnungsübergabe Ärger geben? Der Vermieter sieht den Schaden und wird von Dir Schadensersatz fordern. Diese Forderung meldest Du (am besten jetzt schon vorsorglich) Deiner Haftpflichtversicherung.

Die Versicherung entscheidet dann, ob sie die komplette Neuverlegung zahlt oder nur den Zeitwert oder nur den Austausch der beschädigten Teile.

Der Vermieter muss nehmen, was er bekommt und Dich braucht es nicht weiter stören.

Solltest Du keine Privathaftpflichtversicherung haben, dann behält der Vermieter das Geld von Deiner Kaution ein udn somit mußt Du jetzt kein Geld für einen Fachmann aufbringen. Der Vermieter hat es praktisch jetzt schon.

Antwort
von DerHans, 177

Anstelle des Laminat-Reparatur-Sets hättest du dir besser zeitig eine Haftpflichtversicherung leisten sollen.

Der Vermieter muss keineswegs eine laienhafte Reparatur akzeptieren.

Kommentar von StevenZ ,

Es geht hier um Schadensbegrenzung. Mein Vermieter ist etwas älter und daher ziemlich pingelig, was die Mietsache betrifft.

Kommentar von ChristianLE ,

Was heißt Schadensbegrenzung? Wenn das Laminat aufgrund deines Verschuldens teils gewechselt werden muss, zahlst Du hierfür den entsprechenden Zeitwert. Da spielt es auch keine Rolle, ob Du vorher versucht hast, den Schaden mit einer Paste zu beseitigen.

An der Höhe des Schadenersatzes ändert das gar nichts.

Antwort
von ChristianLE, 166

Der Schaden ist meiner Meinung nach zu groß, um mit so einem Reparatur-Kit in Ordnung gebracht zu werden.

Selbst kleinere Beschädigungen lassen sich damit nicht vollständig beseitigen.

Ich würde mich als Vermieter nicht damit abspeisen lassen.

Wie ist der Schaden denn entstanden? Ich nehme an, durch dein Verschulden? Das wäre ggfs. ein Fall für deine Privathaftpflichtversicherung.

Antwort
von Goodnight, 76

Das kannst du nicht selbst renovieren. Du hast doch sicher eine Haftpflichtversicherung, die deckt solche Schäden. Ist der Boden schon so alt, dass er seine Lebenserwartung erreicht hat, muss das gar niemand bezahlen.

Antwort
von Herb3472, 122

Mit Laminat-Reparaturset wirst Du in diesem Fall nicht besonders glücklich werden. Das wird immer nach Pfusch aussehen.

Expertenantwort
von anitari, Community-Experte für Mietrecht, 85

Diese Repartursets taugen bestenfalls für kleine Kratzerchen, aber nicht solche Schäden wie auf dem Bild.

Da hilft nur der Austausch.

Kommentar von StevenZ ,

Bei allem Respekt... Das Zimmer hat 22 qm. Der abgebildete Schaden ist die einzige betroffene Stelle. Den ganzen Boden auszutauschen ist doch unverhältnismäßig. Und das wäre auch zu teuer. 

Kommentar von anitari ,

Hab ich geschrieben das der ganze Boden ausgetauscht werden soll/muß?

Antwort
von rudelmoinmoin, 68

Schaden "Verringern" das ändert grundsätzlich  nichts am Schadenspreis, als Laie schon gar nichts "Reparieren"  

Antwort
von Militaerarchiv, 103

Nein, da kannst du höchstens mit Weichwachs/Hartwachs etwas ausbessern damit es nicht so auffällt. Sieht aber nach Abnutzung aus, musst du das überhaupt beseitigen?


Kommentar von StevenZ ,

Gibt es diesen Wachs auch in der entsprechenden Farbe? Mein Vermieter ist ziemlich pingelig

Kommentar von Militaerarchiv ,

Ja, aber das Problem ist, dass es Buche gibt, da wirst du mehrere Farbtöne brauchen, es gibt z.B. von der Firma König ganze Sets.

Antwort
von TrudiMeier, 56

Wie hast  du denn das hingekriegt?  Da brauchst du kein Reparaturset - da ist nix mehr zu reparieren.

Antwort
von FusselAmNabel, 118

normalerweise brauchst du den schaden gar nicht reparieren

Kommentar von ChristianLE ,

Warum nicht?

Kommentar von FusselAmNabel ,

weil das normale abnutzungserscheinungen sind

Kommentar von ChristianLE ,

Das sehe ich anders. Mein Laminat daheim ist mittlerweile fast 15 Jahre alt. Da sind nicht solche Spuren dran.

Unabhängig davon: Wenn das (vermietereigene) Laminat an einigen Stellen kaputt geht, ist der Mieter verpflichtet, den Vermieter hiervon in Kenntnis zu setzen.

Das Laminat auf dem Bild sieht generell nicht sonderlich gepflegt aus.

Kommentar von anitari ,

Normale Abnutzung? Scherzkeks!

Kommentar von meini77 ,

nach 20 Jahren in einem 4-Personen-Haushalt mit 2 Kleinkindern durchaus denkbar.

Kommentar von TrudiMeier ,

20 Jahre alte Kleinkinder?

Kommentar von TrudiMeier ,

Abnutzung sind Kratzer - das auf dem Foto ist definitiv ein Schaden!

Kommentar von bwhoch2 ,

@FusselAmNabel: Hast recht, weil da ist nichts mehr zu reparieren.

Die einzige Chance wäre, wenn noch übrige Stücke vom Vermieter aufbewahrt werden und der Boden herausnehmbar verlegt ist, dass man soviel von dem Boden raus macht, dass man an die schadhaften Teile ran kommt, um diese dann auszutauschen. Dann den Rest wieder komplett verlegen. Das ist dann zwar relativ aufwändig, aber hinterher sieht es wieder gut aus.

Kommentar von FusselAmNabel ,

@christianle ...kommt ja auch immer auf die qualität des laminatbodens an ,man kann von welchem der 4,99 der qm kostet nicht soviel erwarten wie von einem der 15,- €   qm kostet ,und ich glaub nicht das vermieter so tief bei einer mietwohnung in die tasche greifen

Kommentar von ChristianLE ,

kommt ja auch immer auf die qualität des laminatbodens an

Klar! Zumindest ich versuche hochwertige Beläge zu verbauen (Laminat gibt's bei mir grundsätzlich nicht). Wer billig kauft, kauft doppelt.

Aber, wie gesagt: Bei Schäden, die hier auf dem Bild zu erkennen sind, müsste der Vermieter zwingend informiert werden.

Antwort
von neuerprimat, 81

Das sind diese Hartwachsdingern, nicht wahr?

Ich glaube, die sind nur für Kratzer wirklich gut geeignet. Also alle Schäden im Laminat, die irgendwie lang und schmal sind.

Antwort
von patzixD, 90

Das kannst du vergessen

Kommentar von StevenZ ,

Wieso? Ist der Schaden denn so schlimm?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community