Frage von easynotetk, 33

Ist dieser Satzbau grammatikalisch korrekt ?

Ebenfalls reizt mich ein kreatives und angenehmes Arbeitsumfeld, in welchem ich meine Teamfähigkeit und mein Engagement einsetzen und entwickeln kann, sehr. Kann man diesen Satz so stehen lassen? Danke im Voraus :D

Antwort
von Mikkey, 11

Grammatikalisch ist der Satz OK, es gibt da kein "gerade noch".

Allerdings ist das Wort "welch.." als Reflexivpronomen verwendet überholt, man verwendet besser der/die/das, hier: "in dem".

Leicht verändert würde ich den Satz so formulieren:

Ebenfalls reizt mich ein kreatives und angenehmes Arbeitsumfeld sehr, in dem ich Teamfähigkeit und Zielstrebigkeit zeigen und entwickeln kann.

Kommentar von easynotetk ,

Klingt sehr Toll, danke :D 

Antwort
von Qivittoq, 20

Von rein grammatikalischen Gesichtspunkten betrachtet ist der Satz wohl so gerade akzeptabel. Aber er ist sehr lang, umständlich und wirkt künstlich. 

Einiges ist unverständlich. Was soll z. B. ein "kreatives Arbeitsumfeld" sein? Das "angenehm" ist überflüssig. Engagement hat man oder man ist engagiert, aber Engagement einsetzen klingt seltsam.

Nicht viele Aspekte in einen Satz reinmömpeln. Kurz und knackig muss es sein. 

Eine Aussage - ein Satz! 

Kommentar von easynotetk ,

Ebenfalls reizt mich das kreative Arbeitsumfeld, in welchem ich meine Teamfähigkeit und meine Stärken einsetzen und entwickeln kann, sehr.

Das kreative Arbeitsumfeld möchte ich stehen lassen, denn als solches wird es auf deren Homepage beschrieben xD

Ist der Satz so besser?

Kommentar von Qivittoq ,

Das zeigt nur, dass du die Stellenausschreibung auf der Homepage gelesen hast. Solche Formulierungen in der Bewerbung zu wiederholen zeugt aber gerade nicht von Kreativität. Das kommt nicht gut an.

Beschreibe dich und deine Stärken! Aber schreibe kein Echo auf die Ausschreibung.

Antwort
von sonnenblume667, 21

Grammatikalisch ist der Satz einwandfrei richtig. Inhaltlich stört mich das "Mein Engagement" (wofür?) ein wenig, kann aber auch an mir liegen :)

Kommentar von easynotetk ,

Engagement ist ja allg. dieser fleißige Einsatz, den man bringt. Also so ziemlich für alle berufsrelevanten Aufgaben? Mir fällt gerade keine bessere Formulierung ein :/

Kommentar von sonnenblume667 ,

Vielleicht Leistungsbereitschaft? Du könntest aber auch "Meine Teamfähigkeit und mein Engagement" durch "Stärken" ersetzen und im darauffolgenden Satz näher darauf eingehen. Also "Zu meinen Stärken zählen Teamfähigkeit, engagiertes Handeln, ...".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten