Frage von rosepetals, 62

Ist dieser Satz richtig (französisch: Satzstellung)?

Ich formte direkte Rede in indirekte Rede um.

Die richtige Lösung des Heftes ist: Mireille a dit qu'à sa place, elle partirait plus tôt.

Geht in meinem Fall auch: Mireille a dit qu'elle partirait à sa place plus tôt. ?

Wenn nicht, was verbietet es die zweite Satzstellung zu nutzen?

Expertenantwort
von achwiegutdass, Community-Experte für Sprache & franzoesisch, 16

Nein, das geht nicht. Nur die Lösung des Buches ist richtig.

Du kannst hier das Verb von seiner direkten Ergänzung (plus tôt) nicht trennen, und à sa place kann hier nicht ans Ende gesetzt werden (was ja der Fall wäre, wenn Verb und plus tôt zusammengehören), denn auch da würde man à sa place als Verb-Ergänzung empfinden (also etwa: an ihren Platz gehen), wo diese Wendung hier völlig unabhängig vom Verb ist.

Daher wird sie auch vorangestellt, damit diese Ambivalenz nicht vorkommt.

Antwort
von AntiBan, 35

Das muss immer als satzende wenn es ein indirektes objektpronomen (?) ist

Kommentar von rosepetals ,

Das Satzende stimmt ja überein. Zwischendrin ist es vertauscht. Oder was genau meinst du?

Kommentar von AntiBan ,

Nein entweder beginnt der (neben)Satz mit a da Place oder er endet darauf

Kommentar von achwiegutdass ,

à sa place kann hier nicht ans Ende gesetzt werden.

Kommentar von AntiBan ,

ANS ENDE DES NEBENSATZES! Bzw an den Anfang

Antwort
von AkifABl61, 30

"Plus tôt" ist (Zeit-)Adverb zu "partirait" und gehört deswegen direkt dahinter. Außerdem steht "à sa place" in der zweiten Lösung hinter "elle partirait" und wird so falsch bezogen, nämlich im Sinne von: "... elle partirait à sa place", was ja nicht die gewünschte Aussage ist.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community