Frage von sabichanx33, 133

Ist dieser Satz hier grammatikalisch korrekt?

Ich schreibe gerade eine Kurzgeschichte für die Schule und bin mir unsicher, ob der folgende Satz korrekt geschrieben ist: So kam es einen Tag, nach ihrem Geburtstag dazu, dass sie plötzlich, direkt nachdem sie aufwachte, von ihrem Vater am Arm weg gezerrt worden wurde.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von lehrerin123, 39

Du musst - neben den Kommata - auch auf die richtige Zeitenfolge achten:

So kam es an einem Tag nach ihrem Geburtstag dazu, dass sie plötzlich, direkt nachdem sie aufgewacht war, von ihrem Vater am Arm weggzerrt wurde.

Dann könnte man den Satz auch sicher noch "entschlacken", die Konstruktion ist sehr verschachtelt. Aber das soll ja vll. auch so.

Antwort
von Mischwald, 74

So kam es einen Tag nach ihrem Geburtstag dazu, dass sie plötzlich,
direkt nachdem sie aufwachte, von ihrem Vater am Arm weg gezerrt wurde.

So ist es glaub ich gramm. richtig, aber es ergibt nicht so viel Sinn, glaube ich :)

Kommentar von adabei ,

Grammatisch ist nicht alles richtig. Nur @Skibomor hat den Satz bis jetzt ganz richtig verbessert.

Kommentar von Skibomor ,

Danke!

Kommentar von earnest ,

Inzwischen auch @lehrerin.

Kommentar von sabichanx33 ,

Ihr Geburtstag ist in der Geschichte irrelevant. Freut mich wirklich für die mega vielen Antworten, hätte ich nie gedacht. Aber selbst ohne das ''worden'' klingt der Satz ziemlich komisch. Habe auch mittlerweile die Geschichte etwas umgeändert und den Satz wegelassen. Aber diesen Satz in zwei Sätze zugliedern wäre auch ziemlich komisch gewesen.

Antwort
von Gerhart, 32

"So kam es am Tag nach ihrem Geburtstag dazu, dass sie direkt nach dem Erwachen von ihrem Vater am Arm weg gezerrt wurde." 

Durch das substantivierte Verb entfällt ein Nebensatz weg. Klingt vermutlich immer noch nicht gut, weil hier der Zusammenhang fehlt.

Kommentar von earnest ,

-weggezerrt

Antwort
von 4ssec67, 41

Ich schließe mich Smartbrain an. Wenn du das Komma hinter Tag machst, dann wirkt das, als sei der Geburtstag für die Person unwichtig, was ich für recht unwahrscheinlich halte. Es ist dann nämlich ein Nebensatz, statt Teil des Hauptsatzes

Antwort
von Elfi96, 33

Den Satz würde ich umformulieren, weil er nichtssagend und zu verschachtelt ist. Allerdings  entzieht sich mir, was du mit diesem Satz überhaupt  aussagen möchtest, sodass es für mich unmöglich ist, einen geeigneten Vorschlag zur Umformulierung zu geben. LG 

Antwort
von Skibomor, 52

So kam es einen Tag nach ihrem Geburtstag dazu, dass sie plötzlich,
direkt nachdem sie aufgewacht war, von ihrem Vater am Arm weggezerrt
wurde.

Antwort
von smartbrain123, 64

Nach "Tag" kein Komma und grammatisch stimmt alles, jedoch würde ich den Satz entweder abkürzen oder in zwei Sätze spalten, denn er ist ein wenig zu lang und so nicht so gut verständlich.

Kommentar von earnest ,

Grammatisch stimmt keineswegs alles. Schau dir bitte mal den Schluss an ...

Antwort
von kokomi, 45

nach tag kein komma, worden weg

Antwort
von kiraram, 29

Grammatikalisch eigentlich richtig nur ich würde ihn kürzer schreiben denn er scheint etwas zu lang zu sein. Es ist schwer verständlich deswegen rate ich dir es in zwei Sätze zu gliedern
Habe noch einen schönen Tag 😊

Kommentar von earnest ,

"Eigentlich richtig"??

Und "uneigentlich"?

(Es gibt übrigens Kommata und andere Satzzeichen ...)

Antwort
von noname68, 35

da ist ein komma nach "tag" zuviel.

kommas sind wichtig und können leben retten:

wie essen jetzt, opa!

wie essen jetzt opa

Antwort
von Vanillasauce, 19

Nein, ganz und gar nicht

Antwort
von OnEsTeP4wArD, 41

Das erste Komma muss weg.
Und worden auch weg.
Dann sollte es passen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community