Frage von paulafreefly, 134

Ist dieser Satz grammatikalisch richtig, oder ist er falsch?

"als Studentin der Rechtswissenschaften im zweiten Fachsemester, würde ich gerne lernen mein theoretisches Wissen in der Praxis einzusetzen und eine Vorstellung von dem Alltag des Rechtsanwalts zu erlangen."

Finde es klingt irgendwie seltsam, aber ich kann nicht sagen, ob es richtig oder falsch ist...

Danke schonmal!

Antwort
von Gilbert56, 48

Gern statt gerne, denn gerne ist Umgangssprache. Und kürzen, das mit dem Lernen wegnehmen. "Vorstellung erlangen klingt zu geschwollen, einfach "Vorstellung bekommen". Oder besser die Vorstellung ganz raus, nur eine Vorstellung ist zu wenig. Du möchtest den Alltag des RA kennenlernen.

Mein Vorschlag braucht kein Komma.

Als Studentin der Rechtswissenschaften im zweiten Fachsemester würde
ich gern mein theoretisches Wissen in der Praxis einsetzen und
den Alltag des Rechtsanwalts kennenlernen."

Kommentar von paulafreefly ,

Klingt viel besser, danke!!

Kommentar von adabei ,

DH.

Kommentar von Wassertuermchen ,

ob "gern" oder "gerne" ist wohl Geschmackssache. Ich finde das "gerne" viel ansprechender. Das "gern" ist erst im Laufe der Jahrhunderte aus dem "gerne" entstanden.

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, 52

Ich lasse einmal deinen Satz so stehen, obwohl er sehr nach "Schema F" klingt, und korrigiere dir nur die Satzzeichenfehler.

"Als Studentin der Rechtswissenschaften im zweiten Fachsemester würde ich gerne lernen, mein theoretisches Wissen in der Praxis einzusetzen und eine Vorstellung vom Alltag eines Rechtsanwalts zu erlangen."

Kommentar von Gilbert56 ,

"Des Rechtsanwalts" ist schon richtig, gemeint ist ja der Beruf und nicht "irgendein Mensch".

Kommentar von adabei ,

Das mit "des Rechtsanwalts" auch der Beruf des Rechtsanwalts im Allgemeinen gemeint ist, ist mir schon klar. Mir gefällt "eines" hier trotzdem besser.

Antwort
von DieMoneypenny, 44

Bis auf ein Komma nicht falsch, aber viel zu viele Füllwörter.

als Studentin der Rechtswissenschaften im zweiten Fachsemester möchte ich mein theoretisches Wissen in der Praxis einsetzen...

Denn...würde gerne...nein, Du möchtest auf jeden Fall...und warum lernen, wie man theoretisches  Wissen einsetzt...Du hast theoretisches Wissen und möchtest es einsetzen. Das Problem mit den Kommata wäre dann auch direkt gelöst :-)
Viel Glück!

Kommentar von paulafreefly ,

Danke!

Antwort
von Wassertuermchen, 69

das erste Komma ist in jedem Fall quatsch. Der Rest passt, ist aber irgendwie holprig.


Antwort
von EmperorWilhelm, 66

Ich würde schreiben "und würde gerne einige Eindrücke vom Alltag eines Rechtsanwalt erhalten."

Kommentar von Wassertuermchen ,

"einige Eindrücke" klingt gestelzt. Finde ich nicht gut.

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Ich schon. Ich halte das für alltäglich, und trotzdem formal schön. Aber jedem das Seine.

Antwort
von JasminAnanas, 70

als Studentin der Rechtswissenschaften im zweiten Fachsemester, würde ich gerne lernen, mein theoretisches Wissen in der Praxis einzusetzen und eine Vorstellung von dem  Alltag eines Rechtsanwalts erlangen."

Kommentar von Nalzet ,

Musterlösung :)

Kommentar von adabei ,

Kommasetzung falsch.

Antwort
von mrklie, 59

das erste Komma muss weg, dafür muss hinter "lernen" eins
Viel Glück bei was auch immer :D

Kommentar von Gilbert56 ,

ich stimme dem zu

Antwort
von FlorentinF, 53

*eines Rechtsanwaltes zu erlangen

Kommentar von Wassertuermchen ,

des Rechtsanwalts oder des Rechtsanwaltes. Beides korrekt.

Antwort
von Mikkey, 51

Grammatisch gesehen fehlt nur ein Komma nach "lernen".

Je nach Zielgruppe sollte man den Satz aber einfacher formulieren.

Kommentar von Wassertuermchen ,

Komma nach "lernen" ist optional

Kommentar von earnest ,

Die Option sollte hier auf jeden Fall genutzt werden.

Kommentar von Wassertuermchen ,

und so nebenbei: es heißt in diesem Zusammenhang "grammatikalisch".
Grammatisch ist etwas nur, wenn es selbst Grammatik ist, zum Beispiel die De­klina­tion oder Syntax.

Kommentar von earnest ,

Och nee, Wassertuermchen, bitte nicht diese Uralt-Kamelle.

Das Thema ist hier inzwischen dutzendfach diskutiert worden, und mittlerweile hat es sich herumgesprochen, dass "grammatikalisch" und "grammatisch" synonym verwendet werden kann.

Kommentar von Wassertuermchen ,

na gut earnest, dann bringe ich mich mal auf den neusten Stand. Hast du eine Quelle?

Kommentar von earnest ,

Aber sicher: Versuch's mal mit dem Online-Duden.

Kommentar von Mikkey ,

Worüber ereifert Ihr Euch eigentlich? Grammatisch gesehen => die Sicht betrifft die Grammatik.

Kommentar von earnest ,

Ich wüßte nicht, wo ich mich hier "ereifert" haben sollte, Mikkey.

Ich habe darauf hingewiesen, dass "grammatisch" und "grammatikalisch" synonym verwendet werden können - deine Antwort war daher weder grammatisch noch grammatikalisch zu beanstanden.

Ereifern sieht bei mir ganz anders aus.

;-)

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Grammatik, 39

-erstes Komma weg 

-Komma nach "lernen" 

-vom Alltag 

Für mich klingt das wie vorgestanzt.

Gruß, earnest

Kommentar von Wassertuermchen ,

Komma nach "lernen" ist optional

Kommentar von EmperorWilhelm ,

Es hilft aber ungemein beim Lesefluss...

Kommentar von Mikkey ,

... und ist deshalb nicht optional.

Kommentar von earnest ,

Das ist theoretisch korrekt, Wassertuermchen.

Aber der Verzicht auf ein Komma macht den geschraubten Satz noch sperriger und unübersichtlicher.

Das umgangssprachliche "gerne" passt nicht zum geschraubten Stil.

Kommentar von Wassertuermchen ,

ok, stimmt zu

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community