Frage von AetionHabbo, 91

Ist dieser PC Gamingfähig?

Servus! Denkt ihr, dieser Komplett-PC wird mit diesen Specs einige Spiele auf High-Settings aushalten? Wie Cities: Skylines, Battlefield 4 etc.

Specs: AMD FX-6300 Hexa-Core Prozessor - 8GB DDR3 Arbeitsspeicher - NVIDIA GeForce GTX 960 Grafikkarte (2GB) - Biostar A960D+ Mainboard - 600W Netzteil

MFG,

Antwort
von Momo210101, 41

Hallo die von dir angeführten Spiele gehen sicher alle auf High Settings aber bei Spielen wie The Witcher 3 oder Gta 5 wirst du wahrscheinlich auf Normal stellen müssen um 60 fps zu erreichen.

Antwort
von Nico180902, 55

Ich finde mit diesem PC bist du für die nächsten Jahre Gut versorgt, nur wenn du bei City Skylines eine zu große Stadt aufbaust (+100.000 Einwohner) und deine Grafik aufs Maximum hast, werden ein paar FPS Einbrüche stattfinden.

Antwort
von NMirR, 41

Ja ist er. Da sollte alles auf Ultra mit über 40 fps laufen.

Kommentar von manuelneuer1000 ,

falsch...

Kommentar von NMirR ,

wo denn nicht?

Kommentar von Inquisitivus ,

Ark

Kommentar von NMirR ,

ich habe nichts von der Auflösung geschrieben.

Expertenantwort
von Inquisitivus, Community-Experte für Computer & Gaming, 63

Hey!

1). nimm dir einen Intel CPU!

2). nimm die paar euro teurere 4GB Version der GTX 960, sonst die R9 380x, da Du ja son überdiemnsioniertes Netzteil eh schon hast...

3). Netzteil riecht ein 400Watt, wenn Du nur FX udn GTX nimmst,bei FX und AMD Graka, dann schon 500 :D

Kommentar von NMirR ,

Zeig mir mal eine Intel CPU zum FX 6300 Preis mit der gleichen Leistung.

Kommentar von manuelneuer1000 ,

@NMIRR i3 4160 oder i3 4160 zieht den fx in spielen ab. Außer in rendern/bearbeiten etc. hat der fx mit seinen 6 Kernen einen vorteil.

Kommentar von Inquisitivus ,

Da ht Manuelneuer sogar recht :D Klar, für rendern nimmt man logischer weise die GPU, aber für alle games reicht dir i3 abolut aus :)

Kommentar von NMirR ,

Das kann man so nicht sagen. 1. Das hängt vom Spiel ab 2. Der Unterschied ist meistens gering 3. Beide Prozessoren limitieren die hier genannten Grafikkarten nicht 4. Der FX 6300 ist günstiger 5. Boards für den FX 6300 sind günstiger 6. Der FX 6300 lässt sich besser übertakten

Kommentar von NMirR ,

=> FX 6300 ist besser

Kommentar von Inquisitivus ,

1). FX hat keine Chance gegen den i3 im Single-threating

2). Die meisten Spiele können nichtmal alle Kerne nutzen-> i3 vorteil!

3). Der Stromverbrauch ist halb so gering wie vom FX!

4). Kosten für ein hochwertgies Netzteil senken sich, da der Wattverbrauch reduziert ist!

5). Nachrüstbarkeit steht dem FX vollkommen entgegen, da AMD grad wohl zum verrecken ist und daher bald keine Boards, CPus oder sogar GPus mehr produziert werden.

6). Die Temperatur des i3 ist wensentlich geringer, daher wird nur der Boxed-Kühler benötigt und der kostet nichts, wenn Du den FX übertaktest, benötigst Du nochmehr Leistung von seiten des Lüfters her, was natürlich ebenfalls kostet, somit gleicht sich der Preis schon fast gleich wieder aus!

Kommentar von manuelneuer1000 ,

@NMirR Lass es gut sein, der i3 zieht den fx in 90% der spielen ab. Klar kein großer Unterschied, aber es ist einer vorhanden. Der fx ist nicht wirklich günstiger als z.B ein i3 4160, die paar € kann man investieren.

Kommentar von manuelneuer1000 ,

@Inquisitivus Wir werden noch Freunde :D

Kommentar von Inquisitivus ,

Sag ich doch mein betrunkener Bro ;)

Kommentar von NMirR ,

die wenigen Watt mehr ändern am Netzteil Preis nichts, sicher ist das board nicht zum aufrüsten geeignet, aber auch des board des i3 wird nicht wirklich geeignet sein, wenn Intel die Fertigung für Prozessoren für das Board einstellt. Den Unterschied wird man auf Grund der Grafikkartenleistung nicht bemerken und AMDs Untergang vorherzusagen ist haltlos. Man zahlt also weniger Geld und bekommt letztendlich das selbe Erlebnis.

Kommentar von NMirR ,

Außerdem werden Programme in Zukunft immer mehr Kerne ausnutzen.

Kommentar von Inquisitivus ,

"Wenige" Watt mehr? (41Watt) insgesamt mal satte 95Watt.... einfach mal so... wärend der i3 gradmal 54Watt zieht und trotzdem leicht besser ist :D Der i3 ist viel effizienter!

Natürlich, ddenn beim 1150 So, kansnt Du Xeonreihe reinsetze, i7k Prozessoren etc. wärend Beim FX, kannst DU nur den AM3+ nutzen, wo die ganzen Stromfresser Buldozergens drin sind!

Türlich, das sind rund 5-10Fps!

Haltlos? Okey, nenn mir irgendeine neue Generation von AMDs Cpus, die wirklich mal besser ist als eine von Intel.... damit meine ich nicht, vom Stromfressen her!

Du zahlst nicht weniger! Was ist los mit dir?!

Was nutzen dir mehr Kerne wenn auch ein 2Kener genau die gleiche Leistung beim Mehrcore-Threating hat???

Jetztmal Zu deinem "günstigen" Fx! und zwar mal serhr realistisch betrachtet!

Fx:

-Watt: 95 = viel Abwärme, like an i7k auf 4,5Ghz! = großer Kühlkörper = locker 30-50Euro für einen guten!

- Stromverbrauch: doppelt so hohe Stromkosten, die doppelt so stark und schenll sich in der Stromrechnung abzeichenen udn auf 2 Jahre gesheen, schon den Fx um einiges teurer machen als den i3!

FX kostet: 100Euro + Pluss extra Kühler= minimal 20 euro+ = 120Euro! + Mehrkosten durch Stromverbrauch= TEURER im Endeffekt!

i3 kosten: 112Euro ohne Extrakühler udn mit halb so viel Stromverbrauch! = GÜNSTIGER!

Jetzt kommentier dochmal bitte das und nenn mal triftige Gründe warum den Fx, nicht weil er mehr Kerne ha,t die ihm so oder so kaum nutzen, sondern, was er wirklich gegen den i3 zu bieten hätte?!

Kommentar von NMirR ,

das mit dem Kühler ist ja wohl unsinn, man braucht bei beiden keinen extra Kühler. Der Stromverbrauch ist die maximal TDP, ich hab keine Ahnung ob du deinen PC den ganzen Tag benchmarkst, die meisten tun es jedenfalls nicht. Die Stromkosten hängen außerdem von der Nutzung ab, kommt also auf den Anwender an. Die Framerate Unterschiede wird man bei Karten bis zur 280x nicht merken, darüber sollte man sowieso nicht mehr zu AMD CPUs greifen. Bei Multicore Auslastung ist der FX leicht besser. Ob AMD in Zukunft bessere CPUs bringt kann niemand sagen, weder ich noch du. Sie haben jedenfalls eine neue Architektur. Besser wäre es jedenfalls für alle.

Kommentar von Inquisitivus ,

Das ist richtig, aber meintest Du nicht auch, du willst das leichte defizit durch Übertakten ausgleichen und sind wir usn da nicht einig, das wenn der FX gradmal 40Fps schaft, er schon locker bei 80% CPU Auslastung ist?! Somit "Benchmakren" wir ihn duch die Spiele selbs tudn evualla, er hat locker an die 80TDP und wenn man nicht von 18hundert kommt, weiss man das ab 60TDP ein aktivkühler von Vorteil ist, da er viel kleiner sein kann udn bei 80, sollte es ein relativ großer sein, ausser man nimm eine Wakü, die kosten aber schon anfang 40 Euro aufwärts!

Somit weiss ich nicht, warum Du da jetzt immernoch drauf bestehen musst...

JA! Er ist leicht besser, aber nur leicht, daher eigendlich ganricht der Rede werd, daher sag ich schon er ist genuas o gut, weil DU ihn übertakten musst, damit er deutlich besse rist und das friss tmehr Strom und ist ineffizient!

Der FX ist ineffizient und basta, der schein von wegen Günstig trügt nur, wie gesagt, mal realistisch ran gehen und überprüfen, was sonst noch so alles kostet!

Kommentar von NMirR ,

ich meinte, dass man ihn besser übertakten kann aber nicht muss. Aktiv Kühler sind auch die Boxed Kühler und falls man diese auf Grund von Lärmbelästigung austauschen sollte, kann man den FX eben leichter übertakten. Sicher ist er weniger effizient, aber wie stark sich das auf den Stromverbrauch im Alltag auswirkt, hängt vom Nutzer ab. Dazu kommt noch, dass Boards für den i3 teurer sind, und dadurch wird das P/L nochmal besser. Allerdings muss man sagen, dass der AMD im Preis gestiegen ist (früher 90) und der i3 gesunken (früher 125) so dass ein i3 inzwischen vielleicht doch die bessere Wahl wäre.

Antwort
von playzocker22, 32

Naja der is ok, nur der prozessor ist nicht das tollste

Antwort
von Levroom,

Ja, alles auf Ultra

Antwort
von Unbekannt010110, 41

Guter Pc allerdings AMD Cpus sind KRITISCH o.o

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community