Frage von MelBur, 23

Ist dieser Lateintext richtig übersetzt worden?

Primum Gaia debebit parere unum puerum aut unam puellam. Scio multas mulieres parturientes et liberos et vitam amisisse.

Zuerst wird Gaia einem Jungen oder einem Madchen gehorchen müssen oder einem Mädchen. Ich weiß, dass viele Frauen bei der Geburt und Kinder und ihr Leben verloren

Antwort
von Christianwarweg, 23

Fast.

Parere solltest du nochmal nachschlagen. Das hat hier ein kurzes -ere und heißt demnach nicht "gehorchen". "oder einem Mädchen" hast du einmal zu viel. Ansonsten richtig.

et.... et... habt ihr sicherlich auch als Wendung gelernt. Ist zwar nicht ganz falsch, aber wenn du mal überlegst, wann du das letzte mal eine deutschen Satz mit solch einem "und ... und..." gehört hast, wirst du feststellen, dass das kein richtiges Deutsch ist.

Hinter verloren fehlt ein "haben".

"Parturientes" war vermutlich mit "bei der Geburt" angegeben. Hätte ich anders übersetzt, geht aber.

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Latein, 7

Nun ja, da haben wir ja noch den Schlenker mit dem Futur von "debere":
Zuerst wird Gaja einen Jungen oder ein Mädchen gebären müssen. Ich weiß, dass (AcI) viele in den Wehen liegende Frauen (kurzer PC) sowohl die Kinder als auch das Leben verloren haben (vorzeitig).
parturīre, parturiō, parturīvī - gebären wollen, in Wehen liegen, gebären
parturiens, -entis = Partizip Präsens

Antwort
von Trevrizent, 19

parere ist nicht das parere der e-Kunjugation, sondern der konsonantischen --> gebären, auf die Welt bringen (dann passt es auch zu den beiden Akkusativen). Dass du das Mädchen zweimal erwähnst, ist wohl ein Tippfehler?

die beiden et ... et im zweiten Satz solltest du als sowohl als auch übersetzen.

Ansonsten ist alles richtig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten