Frage von Kanat0x61, 78

Ist dieser Lateinische Text richtig übersetzt?

Ich wollte fragen ob ich diesen Text korrekt übersetzt habe, an manchen Stellen war ich mir echt sehr unsicher und die sind warscheinlich auf falsch bitte korrigieren und sagen was falsch ist wenn ihr Fehler findet. Danke :)

Lateinische Text:

Eodem modo constitutum est, ut non liceat sui commodi causa nocere alteri. Hoc enim spectant leges, hoc volunt, incolumem esse civium coniunctionem: eos, qui eam dirimunt, morte, exsilio, vinculis, damno coercent.

(meine) Übersetzung:

Auf diesselbe Art und Weise ist beschlossen worden, dass es nicht erlaubt ist einem anderen wegen seines eigenen Vorteils zu schaden. Die Gesetze wollen, dass die Verbindung der Bürger wohlbehalten bleibt, denn die Gesetze betrachten diese: derselbe, die sie stören, mit dem Tod, mit der Verbannung, mit Fesseln, mit einer Geldstrafe zu bestrafen.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Latein, Schule, Uebersetzung, 29

Satz 1: stimmt.

____________________________________________________________

Satz 2 - Teil 1:

spectare = hier: nach etwas trachten / sich um etwas bemühen

hoc spectant und hoc volunt ist eine gramm. Parallelstruktur. Das hast du nicht erkannt.

=> Um dieses nämlich bemühen sich die Gesetze und dieses wollen [sie]: Dass die Verbindung der Bürger wohlbehalten bleibt.

____________________________________________________________

Satz 2 - Teil 2:

eos = diese

=> Sie (die Gesetze) bestrafen (coercent) diese (eos=Menschen), die diese(eam=Verbindung) stören, mit Tod, Verbannung, Gefangenschaft und Geldstrafe.

Der letzte Teil ist eine schöne Antiklimax.
Das Subjekt (=Sie = die Gesetze) steckt im coercent.

____________________________________________________________

LG
MCX

 

Kommentar von Kanat0x61 ,

Ich danke dir vielmals :)

Antwort
von Zephyr711, 31

Hallo,
Also im Großen und Ganzen hast du den Inhalt schon sehr gut durchsteigen. Es sind nur Kleinigkeiten, die man ändern könnte/müsste:
Idem (eodem) kannst du einfach mit "eben diese" übersetzen;

Dann der zweite Teil: "denn darauf achten die Gesetze; das wollen sie (erreichen), dass [...];
"civium coniunctio" klingt etwas netter, übersetzt man es als "Bürgervereinigung"; und dann : "diejenigen, die sie (die Vereinigung) unterbrechen (sinngemäß auch "stören") bestrafen sie mit [...];
"Damnum" ist ja eigentlich nur "Buße", gemeint ist wohl aber tatsächlich eine Geldbuße.
Im Deutschen klingt deine Lösung des letzten Teils als Infinitiv-konstruktion/dass-Satz wirklich gut und ist auch inhaltlich das, was gemeint ist. Es ist ja die Erklärung der Gesetztesforderung.
Schönen Gruß

Kommentar von Zephyr711 ,

Ok, "eben dies" und "das selbe" gibt sich inhaltlich nicht allzuviel. Das könntest du also auch so lassen...

Kommentar von Kanat0x61 ,

Danken  für die Hilfe :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community