Frage von HoodedRoses, 20

Ist dieser lateinische Satz, den ich selbst gebildet habe, grammatikalisch richtig?

sponte exilium ad Massilia iebat
Soll heißen: Er ging freiweillig ins Exil nach Massilia.
Wir haben noch nie lateinische Sätze selbst gebildet, aber ich brauch das für einen Vortrag ._. Der Satz bezieht sich übrigens auf Verres :)

Expertenantwort
von Willy1729, Community-Experte für Latein, 11

Hallo,

besser wäre:

sponte Massiliam in exilium iit.

Massiliam ist Lokativ: nach Massilia, in exilium ire bedeutet ins Exil gehen.

Perfekt iit besser als Imperfekt ibat, weil das Imperfekt im Lateinischen eine wiederholte oder versuchte Handlung bezeichnet. Wenn er also nicht ständig nach Massilia ins Exil ging oder es nur bei dem Versuch geblieben ist, nimmst Du besser das Erzähltempus Perfekt.

Herzliche Grüße,

Willy

Kommentar von HoodedRoses ,

Ich wusste gar nicht, dass Massiliam der Lokativ von Massilia ist :) Aber Danke :) ich dachte nämlich der Lokativ wäre Massiliae :o

Kommentar von Willy1729 ,

Massiliae (Ablativus loci) hieße in Massilia, während Massiliam nach Massilia bedeutet (Akkusativ der Richtung, also auch ein ortsbestimmender Fall) . Vgl. domi, domum, zu Hause, nach Hause.

Kommentar von Zephyr711 ,

Auch wenn es mit Blick auf die Grammatik nicht nötig wäre, würde ich es mit "sua sponte […]" formulieren, was noch einmal unterstreicht, dass es sein eigner Entschluss ist und nicht beispielsweise sponte populi (- also auf Bestreben des Volkes hin) passiert . Ist aber Geschmackssache... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten