4 Antworten

Naja, ohne SSD hat der das Thema verfehlt.

Der Rest ginge, ich möchte aber behaupten, daß ein guter Luftkühler eine bessere und leisere Operation hat, als ein Dünnprofil-120er Radiator. EKL Alpenföhn Olymp scheint ein sehr gutes Angebot zu sein.

Beim Netzteil wirfst du mit dem Cable Mod 10€ zum Fenster raus, das ist Humbug bei deinem Gehäuse und in der Leistungsklasse. Dasselbe gibts auch ohne modulare Kabel.

Zum Anschließen kannst du zum ähnlichen Preis bei besserer Leistung auch ein PowerLAN kaufen, da musses nicht so ein teurer Wifiadapter sein.

Bei der Grafikkarte tät´s auch ein günstigeres Modell, wenn wir uns Preis-Leistung anschauen. An sich ist die MSI nicht schlecht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der ist auf jeden Fall gut für aktuelle spiele!
Wenn das Budget reicht, würde ich vielleicht eine 1 TB HDD und vielleicht eine 500 GB SSD oder so nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schau lieber mal hier vorbei und such dir einfach ne Preisklasse aus. 

www.tested-technology.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haloo78
30.09.2016, 20:25

Nein Lieber nicht.....

0
  • Beim Mainboard kann man auch ein Z170 Board für 100-110€ nehmen.

  • Brauchst du eine Wasserkühlung? Eine günstigere Luftkühlung würde es auch tun.
  • Ein SuperFlower Platinum King 450Watt würde ich eher empfehlen, zudem ich persönlich Modularität beim NEtzteil unnötig finde, wenn das Gehäuse über ausreichend Kabelmanagement verfügt, zudem ist jede weitere STeckverbindung eine potentielle Fehlerquelle.
  • Gibt deutlich günstigere Varianten der 1070, allerdings kann ich MSI auch empfehlen.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung