Frage von 19tobias97, 37

Ist dieser Ernährungsplan zu mager?

Hallo zusammen, ich möchte von euch wissen, ob mein Ernährungsplan zu mager ist. Ich arbeite auf einen guten Sixpack bis nächsten Sommer hin, ich habe auch schon wirklich sichtbaren Erfolg festgestellt, die oberen 4 Bauchmuskeln sind wirklich gut sichtbar und trainiert, nur die untere Bauchmuskulatur ist leider unter einem Speckring versteckt. Aber es nicht wirklich viel Fett, man sieht sie halt nicht so gut wie die 4 oberen. Mein Unterbauchring ist schon zur Hälfte weg. Ich esse zum Frühstück nur eine Banane und eine Clementine(vor der Arbeit), auf der Arbeit in der Pause esse ich eine Banane, eine Clementine, manchmal auch Weintrauben, und einen Müsliriegel. Abends esse ich einen Salat mit Puten/Hänchenstreifen (gebraten), fettarme Joghurtdressing, und ein bisschen rote Chilischoten mit reingeschnippelt. Ist das in Ordnung oder zu wenig? Und komm ich mit dieser Ernährung auf einen gut sichtbaren Sixpack hin bis nächsten Sommer? Ich trainiere noch zusätzlich zur Ernährung noch 2mal in der Woche Bauchmuskeltraining. (komplette Bauchmuskulatur)

Bitte nur antworten, wenn Ihr selber Bauchmuskeltraining/allg. Krafttraining mit gesunder Ernährung macht.

PS. Ich trinke auch viel: Wasser, (Eiweisshake/Proteinshake= aber nur nach dem Training) und trainiere Bauch schon seit ca. einem Monat

MFG 19tobias97

Antwort
von kami1a, 4

Hallo Tobias! Ist die Frage noch aktuell? 
Geht das so weiter, haben bald alle Deutschen unter 20 ein Sixpack und / oder 40-er Bizeps und Stängelbeine wie Spongebob. Und einen kaputten Rücken. 



Wann immer Du Gewicht verlierst geht das auch an die Muskeln. Ich kann diese Konzentration auf Sixpack auch nicht verstehen.

1 Das Sixpack ist für den Körper so viel wie der Aschenbecher für ein Auto

2 Training dafür geht meistens auf Kosten anderer Muskeln.


3 Die meisten mit Sixpack haben Stängelbeine wie Spongebob. 


4 Durch einseitiges Training geht der Rücken kaputt.

Komplexes Training ist optimal ich trainiere weder isoliert auf Bizeps noch auf Sixpack - glaubt man mir oft nicht.  Einseitiges Training führt auch immer zu Dysbalancen. Darunter versteht man die Verkürzung einer aktiven Muskelgruppe (Agonisten) bei gleichzeitiger Erschlaffung des muskulären Gegenspielers (Antagonisten).

Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

Antwort
von KaiderDon, 3

Sorry aber isst du den nichts zu Mittag? 2x mal Fleisch am Tag ist empfehlenswert für einen sehr erfolgreichen Muskelaufbau.

Ohne ausreichende Kalorienzufuhr fühle mich mich nicht fit.

würde am Nachmittag noch eine Pausemit div. Nüssen einlegen (so mach ichs)

und das Training, wenn du keine ausgleichssportarten betreibst, intensivieren (3-4 mal pro Woche, evtl 1 mal Auslauf-Training für Muskeln und Gelenke) 

Du kannst dein Training ohne Probleme so fortführen, habe dir nur mein Training geschildert. (M, 17, 188cm, 81Kg)

Antwort
von georgiaaa, 24

Wow! Zu wenig essen, zu wenig Sport.
Also zusätzlich würde ich nachmittags oder abends Reis einbauen.
Morgens nicht nur Obst. Vielleicht eine Banane mit Haferflocken, als Müsli.
Sport: den ganzen Körper trainieren. Nur der Bauch sieht nicht gut aus und bringt nicht viel. Dazu vor jedem Training noch ein kleines Ausdauertraining. Melde dich im Fitness an und lass dich von einem Trainer beraten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten