Frage von kalpsiz, 27

Ist dieser Einleitungssatz so in Ordnung?

mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung vom 19.11.2016 im XXX gelesen und aufgrund meines Wunsches der beruflichen Weiterentwicklung bewerbe ich mich hiermit als Kinderpflegerin in Ihrer Einrichtung.

Irgendwie gefällt mir dieser Satz nicht so. Aber mir fällt auch keine andere Formulierung ein. Könnt ihr mir helfen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DracoSodalis, 7

Hallo kalpsiz,

mit großem Interesse lese ich immer von GF-Usern den selben Text und frage mich ob ihr immer alle voneinander abschreibt ? 

Solche verstaubten und stocksteifen Texte haben wir in den 80igern/90igern geschrieben als wir noch Schreibmaschinen benutzten. 
Da war die Welt auch noch anders - Alte graue Personaler, mit nem Stock im Hintern - von der alten Schule halt :-)

Gott sei dank schreiben wir das 21. Jahrhundert und die "Bewerbung 2.0" eingeläutet wurde..  Die Personaler sind mittlerweile Jünger und offener als in unserer Zeit :-)

Daher Finger weg von irgendwelchen Vorlagen und eben mal Eure Daten einfügen funktioniert heute leider nicht mehr.. 

Persönlichkeit, die Persönliche Handschrift ist wichtig und das du DIESE Firma anschreibst

Wer bewirbt sich denn ?

- Das Internet ?

- Das Buch?

- Die anderen?

- Die Vorlage?

- ODER DU ?

Genau DU sollst dich bewerben und nicht die anderen.. 
Daher selbst das Oberstübchen mal quälen.. abschreiben kann jeder..

Wenn du deinen Freunden, Verwandten, Eltern usw. ein Brief oder eMail schreibst, schreibst du auch stocksteif und dasselbe und belanglose Floskeln ? NEIN!

Anschreiben / Bewerbung heißt: 

ICH schreibe DIESE Firma an, um MICH DORT zu bewerben.

Daher individuell auf die Firma und des Jobs eingehen.. 

Bewerbung kommt auch von werben/Werbung:

Stelle dir vor du hast ein neuartiges und einzigartiges Produkt das an den Mann gebracht werden muss.. In dem Fall bist du das Produkt und genau diese Firma muss es haben.. Wie würde Dein Werbetext aussehen?

Und genau das musst du jetzt in Worten und in deinem Anschreiben verpacken - das sie die einzigste wahre Firma für dich ist ..  :-)

Ein Anschreiben ist nur ein Anschreiben und bedeutet salop gesagt: 
Hier bin ich, ich will bei dir arbeiten, hier sind meine Bewerbungsunterlagen.

kurz knapp und bündig.. 

- Warum will ich bei ihnen arbeiten ?

- Warum ausgerechnet diesen Job?

- Was macht dich für diesen Job und der Firma aus?

- Was sind deine 3 besten stärken die für diesen Job relevant sind und begründe sie? (Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit sind selbstverständlich)

- Was machst du derzeit? (gehste noch zur Schule und bis wann.. oder gehste schon arbeiten, dann hat man eine Kündigungsfrist)

- Ab wann bist du verfügbar ?

-  Anbieten von Probearbeit/Praktikum

- Abschluss

Kommentar von kalpsiz ,

Da hast du wirklich Recht. Habe eigentlich auch keine Lust diese 0815 Sätze zu schreiben. Aber wenn ich das etwas "lässiger" formuliere, habe ich das Gefühl, das würde gar nicht gut ankommen bei den Chefs. 

Kommentar von DracoSodalis ,

Was begeistert dich an diesem Job und an Kindern.. ???
fällt dir ein passendes Motto/Zitat für dich und deren Firma/Job ein ?

Das wäre zbsp. auch ein guter Einstieg.. 
lässig sollst du nicht schreiben, sondern dich und die Firma interessant machen 

Antwort
von Asturias, 10

Komplett weglassen. Dass Du Interesse hast ergibt sich aus der Tatsache, dass Du dich bewirbst. Und um aus dem Nähkästchen zu plaudern: Den Satz kann kein Personaler mehr hören bzw lesen. Es ist langweilig, beliebig und sorgt nicht dafür, dass ich gerne weiterlesen möchte.

Antwort
von Sunshine11487, 11

Lass diese Worthülsen komplett weg. Kein Mensch glaubt dir, dass du Luftsprünge machst wenn du eine Stellenanzeige liest.

Nutze den ersten Satz um die Aufmerksamkeit und das Interesse beim Leser zu wecken.

Beispiel:

Sehr geehrter Herr ****,
Sehr geehrte Damen und Herren,

durch meine Ausbildung zum xxx welche ich mit Erfolg abgeschlossen habe, meine Künstlerischen Fähigkeiten und meine Leistungsbereitschaft, denke dass ich hervorragend in das Profil ihrer Stellenanzeige passe.

Blabla

Wenn Sie beim lesen nur halb so viel Freude hatten, wie ich beim schreiben, sollten wir uns kennenlernen.

Mfg

Blabla

Kommentar von Sunshine11487 ,

Hau drauf, wenn du als graue Maus zwischen vielen anderen auf dem Tisch liegst nimmt das keiner wahr. Ich bin ein großer Freund von kreativen Bewerbungen. Bunt und Interessant :) In deinem Fall könnt es doch wie ein Diagnosebericht aussehen. der zeigt die Liebe zum Beruf und fachliches Verständnis

Antwort
von supersuni96, 17

Das ist viel zu "gestelzt". Ich vermute mal, dass du eine Ausbildung abgeschlossen hast und jetzt arbeiten willst? Dann schreib das auch so.

Mit großem Interesse habe ich Ihre Stellenausschreibung vom 19.11.2016 im XXX gelesen und . Da ich in meiner Ausbildung als ..XX.. sowohl auf praktischem wie auch auf theoretischem Gebiet umfangreiche Kenntnisse erworben habe, bewerbe ich mich um die Stelle als Kinderpflegerin in Ihrem Haus.

Kommentar von kalpsiz ,

Nein. Ich bin derzeit in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis. Aber möchte wechseln. Weiß halt nicht wie ich den Grund vom Jobwechsel angeben soll. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten