Frage von kamikaze1970, 41

Ist dieser Arbeitsvertrag so rechtskonform?

Ich absolviere heute ein Probearbeit von 5x24 Stunden bei einem Schwerstbehinderten. Später sollen es dann 10x 24 Stunden im Monat werden. Dafür bekomme ich 1700,- brutto per Monat- ohne Zulagen für Sonn- und Feiertage. Jetzt habe ich erfahren, das ich jeweils drei Tage vor und nach einem Dienst in Rufbereitschaft stehen soll. Unbezahlt ! Ist das so korrekt? Desweiteren soll ich nach dem Probearbeiten zu einem persönlichen Gespräch mit der Geschäftsleitung kommen. Das Problem ist, das der Pflegedienst 440 km entfernt ist, ich also fast 900 km fahren müsste- und soll pro Kilometer 0,10 Euro bekommen. Das ist in meinen Augen unverschämt, zudem diese Zeit auch nicht vergütet werden soll. Was haltet ihr davon?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeitsrecht, 23

Vergiss diesen Vertrag und diesen AG. Für gute Pflegekräfte gibt es genug Alternativen.

Hast Du Dir mal Deinen Stundenlohn bei 10 24-Stunden-Schichten ausgerechnet? Der liegt schon ohne die zu vergütende Rufbereitschaft unter dem vorgeschriebenen Mindestlohn und ist indiskutabel.

Wenn jetzt schon zu sehen ist dass sich der Betrieb nicht an die Gesetze hält, was glaubst Du wie das später sein wird? Die Geschäftsleitung soll sich jemand anderes suchen der zu diesen Bedingungen arbeiten will. Ich hoffe sie findet niemanden und ein seriöser Pflegedienst bekommt die Aufträge.

Antwort
von Stadtreinigung, 30

Rufbereitschaft muss Bezahlt werden,ansonsten ist der Vertrag wie eine Zitrone

Antwort
von Griesuh, 5

Bist du eine 3 jährig examinierte PFK?

Wenn ja, denn vergesse diesen AG. Dieses Bruttolohnangebot ist lachhaft.

Auf die Stundenumgerechnet kommst du unter den MIndestlohn von 9,75€.

Du hättest bei den 240 Stunden im MOnat bei einem Lohn von 1700€ Brutto gerade einmal 7,08€ Stundenlohn.

Was denkt sich dieser AG dabei?? Er verstößt gegen jegliche Arbeitsschutzgesetze und ddas Mindestlohngesetz.

Diesen AG sollte man dem Zoll nennen, den der Zoll prüft ob der MIndestlohn eingehalten wird.

Auch das KM Geld ist eine Unverschämt heit.

Übrigens wenn du Exe bist, sollte dein Stundenlohn bei mind. 14€ beginnen.

Unglaublich was sich so manche AG's erlauben wollen. Der hat anscheinend noch nicht kapiert, dass examinierte PFK händeringend gesucht werden.

Du findest bei fast jeder Pflegeeinrichtung ratz fatz eine Stelle bei deutlich besseren Arbeits und Lohnbedingungen.

Vergesse diesen AG schnellstens.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community