Ist dieser Anfang gut für ne Story oder zu kindisch?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Zwischen "Es musste einfach." und "Ich wachte schweißgebadet auf" muss man einen Schnitt machen, da ist wieder Perspektivenwechsel vom einem zum anderen Mädchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich persönlich sehr gut, ein wenig ausführlicher könnte es dennoch sein.

Meine Verlobte macht das ebenfalls immer: Themen-Hopping (nenne ich das)

Wo ist der Zusammenhang(?):

Oft fühle ich mich allein und unverstanden. Mama bezeichnet mich als 
"spirituell", mein Vater sagt immer, ich sei zu sehr an der
Gerechtigkeit orientiert, und würde meine Augen vor der realen Welt
verschließen...
Sie sah aus dem Fenster und dachte nach. Wie lange 
würde sie noch leben in dieser Einsamkeit? Tage, Wochen, Monate? Jahre?
Darüber grübelte Skye an jenen Montagmorgen nach.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Topic127
25.01.2016, 13:07

Es sind zwei unterschiedliche Mädchen, die das gleiche fühlen, da es getrennt aufgewachsene Zwillinge sind. Ich bin alleingeborener Zwilling und möchte mit ihrem Traum an meine Situation in der Gebärmutter erinnern. (Der Hintergrund zu dieser Geschichte, falls es dich interessiert)

0

Also für ein Alter finde ich es schon recht ordentlich. Chapeau und weiter so!

Kindlich, finde ich es nicht. Das Wort "Mama" könnte vielleicht ersetzt werden.

Aber im Großen und Ganzen nicht verkehrt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finds eig schon voll gut aber dieser perspektivenwechsel ist etwas verwirrend iwie..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?