Frage von Frank4493, 24

Ist diese Zeugnisnote berechtigt?

Hallo, Ich besuche zurzeit ein BK in NRW und wir unterfallem dem Regierungsbezirk Münster. Dort mache ich eine schulische Ausbildung+FHR und bin im letzten Jahr und habe in 2W Prüfungen. Nun haben wir unsere Noten und Vornoten bekommen. In dem besagten Fach habe ich schriftlich 1+ 1- und 3+ geschrieben, da die letzte Klausur so schlecht ausgefallen ist gab sie/er uns die Möglichkeit diese nochmal mit einem Partner zu bearbeiten um das so noch etwas zu verbessern. In der Verbesserung hatte ich eine 2-. Als Zeugnisnote soll ich nun eine 3 bekommen. Allerdings habe ich an 6 Terminen gefehlt, aber immer mit Attest.Hierfür habe ich jedes Mal eine 6 bekommen. Ist die Benotung gerechtfertigt? Kann ich dagegen vorgehen und Berufung einlegen? - Wenn ja wie?

Antwort
von Juli277di, 12

Du solltest mit den betreffenden Personen reden!

Kommentar von Frank4493 ,

Du meinst mit dem/der Lehrerin?

Das Problem ist nur sie trägt mir für die Fehltermine eine 6 ein obwohl ich ein Attest habe

Kommentar von Funfroc ,

Ich schließe mich an. Rede mit ihr. Wenn das nichts bringt, geh zum Schuldirektor oder zu deinem Personalchef im Ausbildungsbetrieb.

Rechtens ist es mit Sicherheit nicht eine 6 für eine entschuldigte Fehlstunde zu bekommen, außer die Atteste sind gefälscht. Dann aber müsste Sie Anzeige wegen Urkundenfälschung machen und könnte dir, wenn das bewiesen wäre die sechsen geben.

Kommentar von Frank4493 ,

Nein:D. Da wäre Ich ja schön blöd wenn ich dann Berufung einlegen würde. Die sind alle original.Problem nur da es eine schulische Ausbildung ist hab ich keinen Ausbuildungsbetrieb.

Und unser Bereichsleiter bewertet ebenfalls Fehlstunden egal ob attestiert oder nicht als 6

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten