Frage von luisalaura, 91

Ist diese Wattpad Geschichte gut?

Ich habe eine Wattpad-Geschichte begonnen und schreibe seit Advent des letzten Jahres. Ich habe 20 Kapitel und 1K Reads. Andere Geschichten haben bei dieser Anzahl an Kapiteln schon viel mehr Reads. Daher stellt sich mir die Frage: Ist die Geschichte schlecht bzw langweilig und Zeitverschwendung? Sie heißt Badboy Love und mein Name in Wattpad ist laurarebekka Ich wäre dankbar wenn ihr mal vorbeischauen würdet und mal kurz reinlest. Danke für die Antworten im Vorraus.

Antwort
von user023948, 31

Nach 2 Absätzen hatte ich die Nase voll... falsche Zeit, Grammatik vermurkst, Rechtschreibfehler so weit das Auge reicht... abgehackte Sätze, keinerlei Emotionen... außerdem gibt es die Grundstory wirklich tausende Male auf wattpad... man weiß von vornherein, dass sie eh mit dem Badboy zusammen kommt... "Und so lebten sie glücklich bis ans Ende ihrer Tage und hatten 45 Kinder" *gähn*

Entweder du machst wirklich einiges Besser (Andere Grundstory, bessere Grammatik, weniger Rechtschreibfehler, im Präteritum schreiben!! Die Personen beschreiben, die Umgebung, die Gefühle usw... längere Sätze! Wozu hast du denn in deutsch gelernt, was ein Relativsatz ist und wie man Kommata setzt? Deine Sätze sind alle gleich aufgebaut... so nach dem Motto:
Am Baum hing ein Apfel. Tom mag Äpfel. Tom pflückte den Apfel. Tom aß den Apfel.

Ich würd schreiben: Da Tom Äpfel mag, pflückte und aß er den Apfel, der am Baum hing.

Verstehst du, was ich meine?

Kommentar von luisalaura ,

Okay danke für deine Antwort. Soll ich die Geschichte löschen oder überarbeiten? Deutsch fällt mir schwer, da ich den ganzen Tag tiefsten Dialekt spreche und schreibe, der komplett andere Wörter besitzt und außerdem fast keine Sätze beeinhaltet. :D

Kommentar von user023948 ,

Kannst sie ja erstmal überarbeiten! Wenn du das hast, kann ich sie ja noch mal lesen :)

Antwort
von Narril, 16

Mal was ganz anderes, ich hab bei einer Geschichte von mir auf Wattpad 17 Kapitel und 422 Reads, also beschwere dich mal nicht!

Antwort
von Tarsia, 35

Ich hab schon bei der Beschreibung die Augen verdreht und gar nicht weiter rein gelesen. Das schreit so nach 08/15, dass ich nicht mal das Interesse habe rein zu lesen. Warum denkt sich eigentlich nie jemand mal was Neues aus?

Kommentar von luisalaura ,

Okay, danke trotzdem für deine Antwort :)

Kommentar von Andrastor ,

Dann mach ich mal schamlose Eigenwerbung XD

https://www.wattpad.com/user/Andrastos

Antwort
von Andrastor, 41

schick einen Link, das macht das Ganze einfacher.

Ich muss dich aber warnen, meine Kritiken sind fair, aber hart.

Kommentar von luisalaura ,

Ist doch gut, hauptsache sie sind ehrlich. Danke dass du dir dafür Zeit nimmst.

Kommentar von Andrastor ,

soll ich die Kritik hier oder auf Wattpad posten?

Kommentar von Andrastor ,

egal, ich poste hier:

Um das erste Kapitel in einem Wort zu beschreiben:

Schrecklich.

Und das ist noch freundlich ausgedrückt.

Die Sätze sind kurz, abgehackt und absolut lieblos. Wie die meisten Wattpad-User, die hier auf dem Forum nach Lesern oder Kritik fragen, bedienst du dich des Ich-Erzählers, schaffst es aber nicht die Vorteile dieses Erzählstils auszunutzen.

Du kannst eine Geschichte aus den Augen der erzählenden Person schildern, mit all ihren Gedanken, Gefühlen, und Sinneseindrücken, damit man sich wirklich in diese Figur hineinversetzen kann.

Aber du erzählst nichts über die Figur. Man erfährt nicht was sie denkt, was sie fühlt, ob es im Raum warm oder kalt ist, wie es riecht, wie es sich anhört, wie die Luft schmeckt etc.etc.

Nichts. So kann man sich nicht in die Figur hineinversetzen.

Du beginnst deine Geschichte in der Gegenwart zu erzählen, verhaust aber die Zeiten, sobald du zu dem Teil kommst in dem vom Vater und seiner Affäre erzählt wird.

Dort beginnst richtig in der Vergangenheit, rutscht dann aber augenblicklichin die Mitvergangenheit, wo eigentlich die Vorvergangenheit hingehört.

Gegen Ende des ersten Kapitels springst du wie verrückt zwischen Mitvergangenheit und Gegenwart hin und her, was den Abschnitt unleserlich macht.

Da du keinerlei Emotion in die Geschichte bringst, ist die Überbringung der Nachricht vom Tod der Mutter, welcher den emptionalen Höhepunkt dieses Kapitels darstellt, absolut langweilig und wirkt mehr als banal.

Gerade einen Krebstumor als Metapher zu verwenden ist äußerst ungeschickt. Vor allem weil ein Tumor etwas langsames ist und nichts, was einen in Sekundenschnelle dahinrafft.

Ich werde mir die anderen Kapitel gar nicht anschauen, so ist die Geschichte einfach nicht zu genießen.

Kommentar von Andrastor ,

Ach ja, sind das auf dem Titelbild Emma Watson und Justin Bieber?

Wenn ja, solltest du das Bild entfernen, du hast wahrscheinlich keinerlei Rechte daran die abgebildeten Personen oder das Bild selber zu veröffentlichen.

Kommentar von luisalaura ,

Okay, danke dass du dir Zeit genommen hast rein zu schauen. Vielleicht kann ich ja etwas besser machen. :)

Kommentar von Andrastor ,

wenn ich dir einen gut gemeinten Rat geben darf:

Schreibe das ganze Kapitel neu.

Achte beim erneuten Verfassen unbedingt darauf dass du den Lesern die Möglichkeit gibst die Figur in den ersten Absätzen schon kennenzulernen.

Entscheide dich für eine Zeit und bleib dabei.

Schreibe das Kapitel mindestens doppelt so lang, die dreifache Länge wäre noch besser.

Denk daran dass der emotionale Höhepunkt die Nachricht über den Tod der Mutter ist. Steigere dich in diese Szene richtig hinein, bis dein Herz und deine Hände bluten!

Kommentar von user023948 ,

Stimmt! Man muss beim lesen denken, man wäre dabei! Wenn du dich nicht reinsteigern kannst, ist das Schreiben nicht das passende Hobby für dich, schätze ich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten