Frage von katzen44, 51

Ist diese Übelkeit normal?

Seit ich denken kann,ist die Übelkeit bei mir sehr schlimm...Immer wenn mir übel ist,fängt mein ganzer Körper an zu zittern und ich wilö dann unbedingt sterben,weil ich diese Übelkeit einfach nicht ab kann,ich hab schon oft gegoogelt,aber hab das gefühl dass ich die einzige bin die sowas hat.. Sobald mir schlecht wird,will ich ganz schnell alles dafür tun dass diese Übelkeit sofort verschwindet,ich nehme schnell Tropfen dagegen,oder oder.. Das ist wirklich schon lange bei mir so,ich will wirklich lieber sterben als diese Übelkeit zu haben,manchmal kippe ich auch heißes Wasser auf meine Finger,um das Gefühl loszuwerden,aber es geht nicht.. Ich glaube nicht dass sich da jemand hineinversetzen kann,ich habe noch nie gehört,dass es jemand anderen auch so geht.. Aber wenn ja,dann schreibt es bitte,was soll ich machen..Ich bin jeden tag traurig und das nur aus einem grund,ich habe angst dass mir wieder schlecht wird,ich hasse das so,das kann sich keiner vorstellen.. Wenn ich einer Freundin davon erzähle,sagt die dass es schlimmeres gibt als Übelkeit,aber für mich ist dass das schlimmste auf der Welt,keiner versteht das,ich will das endlich weg haben,ich kann nicht mehr,das hat auch nichts mit psyche zu tun,weil ich das schon als kind hatte,hilfe ..

Antwort
von NadineBechtelt, 29

Einer Freundin von mir geht es ähnlich. Bis sie eine Magenspiegelung bekommen hat und der Grund dafür gefunden wurde.

Kurz zum Hintergrund: meine Freundin ist etwas übergewichtig und hat ziemlich schnell zugenommen. Das hat ihr Magen nicht so ganz verkraftet und beim Reflux ist ein kleiner Riss entstanden, der den Magen dort leicht "durchdrückt". Somit ist ihr auch immer etwas Magensäure nach oben gestiegen und zu der Übelkeit kam bei ihr vermehrtes Sodbrennen.

Bei der Magenspiegelung wurde dieser kleine Riss festgestellt und seit dem bekommt sie Panthoprazol (hoffe, das ist so richtig geschrieben?) und sie versucht nun, abzunehmen. Durch die Verkleinerung des Magens werden auch die Magenschmerzen, Übelkeit und Sodbrennen besser.


Damit will ich nicht sagen oder behaupten, du bist evtl. übergewichtig sondern einfach nur, dass du mit dem Leiden, was auch immer es für einen Grund hat, nicht alleine bist.


Kommentar von katzen44 ,

Hatte auch eine Magenspieglung,magenschleimhautentzündung kam dabei raus,hab antibiotikum bekommen und auch pantoprazol,aber hat alles nichts gebracht,aber das hat nichts mit der Übelkeit zu tun..

Kommentar von NadineBechtelt ,

ja bei ihr hieß es Monate lang auch immer nur, dass sie wohl eine Magenschleimhautentzündung hat, aber dem war eben nicht so.

Vielleicht ist es wie helfertantchen schreibt, bei dir ja wirklich psyschich bedingt. Dann solltest du dich auf jeden Fall mal an jemand Professionellen wenden. Ich glaube dir gerne, dass das ein unzumutbarer Zustand ist.

Drücke dir ganz fest die Daumen, dass dir geholfen werden kann

Kommentar von katzen44 ,

Erstmal ein großes Dankeschön an die Menschen die für einen hier auf der Seite da sind,bin darüber echt froh..

Bei mir kann es doch gar nicht psychisch sein,weil ich das vor 10 jahren doch genauso war und da hatte ich noch keine probleme oder sonst was..Das war schon immer so schlimm bei mir ,ich wünschte das geht weg ..

Kommentar von NadineBechtelt ,

Dann würde ich mal den Arzt wechseln in der Hoffnung, dass er der Sache auf den Grund geht.

Das ist doch wirklich kein Leben mit Dauerübelkeit :-( Das tut mir echt so leid, was du durchmachen musst... fühl dich ganz doll gedrückt und geh auf jeden Fall zum Arzt, auch wenn du da schon so oft warst. Hol dir dein Lebensgefühl zurück!

Kommentar von katzen44 ,

Ich glaube nicht dass mir die Ärztin helfen kann,keiner weiß wie das ist ,weil es bei jedem eine stinknormale übelkeit ist und bei mir so schrecklich :(

Antwort
von helfertantchen, 36

Ich hatte einmal genau dasselbe, das psychisch bedingt war. Du bist da also garantiert nicht allein! Gegen psychisch bedingte Übelkeit hilft kein Medikament so, wie es vorgesehen war, da es psychosomatisch bedingt ist. Du musst dich also fragen, in welchen Situationen du diese Übelkeit hast..hast du Angst? Denkst du zu viel nach? Hast du schlimme Sachen durchgemacht? Das müsste man alles mal genauer hinterfragen. Mir hat letztendlich nur ein Psychologe geholfen.

Kommentar von katzen44 ,

Was bei dir war das auch so? Beschreib das mal bitte genau..

Das kommt bei mir einfach so,ganzer körper zittert und ich hasse das gefühl der Übelkeit einfach so,ich kann das echt nicht ab..

Kommentar von helfertantchen ,

Ich hatte diese Übelkeit den ganzen Tag lang, monatelang. Ich bin jeden Tag deswegen um 4 Uhr morgens aufgewacht, hab extrem gezittert und meine Arme waren taub durch diese Übelkeit. Deswegen kam ich nie aus meinem Bett raus. Nachts konnte ich deswegen auch nicht mehr einschlafen..

Kommentar von katzen44 ,

Hast du auch immer gesagt dass du jetzt lieber sterben würdest anstatt diese Übelkeit zu haben?? 

Vor 8 Jahren hab ich mich mal richtig übergeben und die Übelkeit war so schlimm,das war alles so komisch,hab noch voll das Trauma :(  Aber da hatte ich noch keine probleme,war da voll der fröhliche mensch..Also kann das doch gar nicht psychisch sein oder :(

Kommentar von helfertantchen ,

Ja, diese Übelkeit war bei mir psychisch bedingt wegen einer Person. Ich war extrem nervös und einmal musste ich ins Krankenhaus, weil ich deswegen ununterbrochen geweint hab und richtig ausgerastet bin. Keine schöne Erinnerung..

Kommentar von katzen44 ,

Wie viel hat der psychologe bei dir gekostet und wie oft warst du da? 

Jetzt hast du wieder ganz normale übelkeit wie jeder andere auch?

Kommentar von helfertantchen ,

Die Krankenkasse bezahlt das (hatte eine Angststörung)und ich war da ungefähr 1 Jahr :) jetzt habe ich nurnoch Übelkeit in Stresssituationen, die ich mir aber selbst mache.

Kommentar von katzen44 ,

Muss man dann vorher zum Arzt oder kann man auch direkt zum Psychologen und die Krankenkasse bezahlt dass dann? 

Kommentar von helfertantchen ,

Ich würde erstmal zum Arzt der dich dann weiter überweist :) geht am besten so

Kommentar von katzen44 ,

Hm..mal sehen..Ob das wirklich was bringt,weiß ich nicht..Ich hoffe mal :) 

Darf ich fragen wie alt du bist?

Kommentar von helfertantchen ,

Ich bin 15.. :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten