Frage von ChocolatePie, 94

Ist diese Summe (fürs Wäschewaschen) realistisch?

Hallo zusammen

Ich bin zurzeit bei einer Gastfamilie in San Francisco. Ich darf hier alle zwei Wochen einmal die Waschmaschine benutzen, was natürlich zu Engpässen führt. Wenn ich die Waschmaschine zusätzlich nutzen möchte, muss ich $10 pro Wäscheladung zahlen ("just to cover extra water fees", steht auf dem Infoblatt), was ich etwas überteuert gefunden habe. Darum habe ich ein wenig im Internet recherchiert, aber nirgendwo gelesen, dass diese Summe realistisch sein könnte. Darüber hinaus hat mir ein Freund, der um die Ecke wohnt, erzählt, dass er bei seiner Gastfamilie nur $2 pro Waschgang zahlen muss.

Bin ich nun absolut auf dem Holzweg oder soll ich meine Gastfamilie mal darauf ansprechen (oder es doch lieber sein lassen, weil ich extrem undankbar klinge)? Der nächste Wäschesalon ist ziemlich weit weg, darum würde ich es schon bevorzugen, die Wäsche im Haus waschen zu können.

Danke für euren Rat!

Antwort
von Dirndlschneider, 48

Unheimlich schwer einzuschätzen , aber die Maschinen in den USA sind doch sicher auch auf Wasserersparnis ausgelegt . Kannst du begreiflich machen , dass dich diese Regelung in Bedrängnis bringt ? Das muss doch für eine Hausfrau nachvollziehbar sein......ich denke , ihre eigene Wäsche wird häufiger gewaschen - oder ist das ein Vorurteil ? 

Darfst du dein Zeug nicht mit dem anderen der Familie mitwaschen ; was sehr viel ökonomischer wäre ? ( - und dafür hin - und wieder ein Päckchen Waschpulver finanzieren ? )

Meine spontane Reaktion war eher , dass dies an Schikane herankommt , aber ich kenn die Amis ein bisschen......andere Länder , andere Sitten .

Also 10 Dollar sind auf jeden Fall heftig überzogen . 

Kannst du Teile deiner Wäsche evtl im Waschbecken reinigen ?LG

.......Du hast ein " Infoblatt von denen ? Redet ihr miteinander ? 

Sei mir nicht bös , aber das ist schon ein bissel " strange " .

Kommentar von ChocolatePie ,

Joa, das Blatt hab ich bei meiner Ankunft bekommen, und natürlich reden wir miteinander. ;) Bisher war für mich dieser Zusatz aber nicht von Bedeutung, weil ich meine Wäsche mit der anderen Gastschülerin zusammen gewaschen habe. Die ist jetzt aber nach Hause geflogen und ich bin alleine, was das Waschen zu einem Problem macht. ;)

Kommentar von Dirndlschneider ,

Du Arme - ich kann das verstehen . Ich dachte seither , die Amis waschen ihr Zeug nach einmaligem Tragen , da müsstest du doch fast jeden 2. Tag an die Maschine können .....

14 Tage sind heftig......ist niemand dort , mit dem du auch jetzt noch zusammen waschen könntest ? 

......frag doch bei deiner Familie nach , ob das ernst gemeint ist und tu ganz unschuldig - mag ja sein , du hast es " nicht ganz verstanden " ........

Oder völlig sachlich - du hast ja das Bsp von deinem Kollegen - sag einfach ehrlich , dass es dir etwas zu teuer vorkommt und frag nach , auf welchen Annahmen dieser Betrag errechnet ist .

Das ist natürlich eine schwierige Situation , aber gerade die hygieneverrückten Amis müssten dein Anliegen doch verstehen.....

Ich wünsch dir ein glückliches Händchen bei den " Verhandlungen " . LG

Antwort
von Parhalia, 33

In der Bucht von "Frisco / LA" gibt es natürlich ein Problem mit Wassermangel allgemein.

Ich würde Dir bei einem Aufenthalt vor Ort DORT aber mal empfehlen, in ortskundig begleiteter Führung dann mal den Weg zu einer allgemeinen "SB-Wäscherei" zu suchen in dieser Stadt.

WASSER ist in dieser Region durchgehend eine "begrenzte Ressource"...insbesondere auch ob der Dürren der letzten Jahre dort.

Ich wäre daher GANZ VORSICHTIG mit dem "Traum" & Anzweifelung in Deiner genannten Story.

Du solltest es daher mal besser direkt bei Deiner Gastfamilie nachfragen, warum die DAS Dir nennen. ( es HAT schon dort in "California" durchaus "Hand & Fuss" ) 😊😉

Antwort
von diePest, 31

Ist schon nicht wenig..

Was ist da bei? Mit Trockner? Waschpuler .. Weichspüler?

Hier in D. kostet eine Maschine mit 6kg um die 3,50 - 4,50 Euro

Kommentar von ChocolatePie ,

Das Waschpulver darf ich benutzen, aber den Wäschetrockner brauche ich eigentlich nicht einmal, weil viele meiner Klamotten auf einem Bügel trocknen müssen.

Kommentar von Parhalia ,

WARUM "müssen"...hier im Ländle geht das Trocknen problemlos auch an der frischen Luft, oder aumm Trockenboden.

Dazu braucht es regulär keinen "Wäschetrockner"...und in Californien doch schon NOCH weniger....

Kommentar von ChocolatePie ,

"Müssen", weil einige meiner Oberteile einen Trocknungsgang im Wäschetrockner nicht heil überstehen würden. Und hier in der Gegend fällt das Thermometer gerne mal unter 15 Grad. San Francisco ist ein riesiger Ausnahmefall, wenn es ums kalifornische Wetter geht. ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten