Frage von GamingMasterHD, 27

Ist diese schwäche gut für mein Vorstellungsgespräch?

Hallo Leute ich habe in einer stunde mein Vorstellungsgespräch und will als Schwäche sagen: Schlecht vor leuten reden. Wie findet ihr es? soll ich es so sagen oder was anderes erzählen..?

Antwort
von marenka111, 19

Hallo, wenn das nicht unbedingt eine Aufgabe ist, die zum Job gehört, würde ich es nicht sagen und sonst würde ich es so ähnlich formulieren.........Es fällt mir nicht leicht, öffentlich zu reden.. oder.. Es fällt mir ziemlich schwer, öffentlich zu reden. In einem Vorstellungsgespräch ist am wichtigsten, das zu sagen, was positiv ist. Also möglichst deine Stärken. Wenn mal irgendetwas nicht so gut ist, dann kannst du es so sagen sagen, aber nicht von selbst schon betonen. Man sagt auch dazu , du musst dich gut verkaufen. Vielleicht hast du das schon mal gehört.. Also viel Glück.

Antwort
von Kronprinz1, 17

"Schlecht vor Leuten reden", das ist schon mal Ok. Hier gibt es eine ganze Sammlung von möglichen Schwächen beim Bewerbungsgespräch, und da steht auch der Trick, wie man die Schwäche trotzdem wieder zu einem Trumpf machen kann: http://www.schlagfertigkeit.com/bewerbungsgespraech-vorstellungsgespraech/schwae...

Antwort
von MODUSVERSUS, 17

Spiele übertriebene Selbstsicherheit vor um deine Unsicherheit zu überdecken, sprich laut und verlang nach einem Glas Wasser ;)

Antwort
von MrsMartina, 14

Wenn du dich als Verkäufer bewirbst ist das wahrscheinlich nicht der beste Satz. ;-) Wähle Schwächen aus die du irgendwie ins Positive drehen kannst.

Viel Glück :)

Antwort
von Wischkraft1, 14

Eine Schwäche könnte sein, auf die negativen Anwürfe von Menschen zu positiv zu reagieren. Das Schlechte darin nicht zu erkennen.

Dass ich schlecht einfach mit einer Arbeit aufhören kann nur weil die Arbeitszeit zu Ende ist und die Arbeit erst fertig machen will, mich dadurch ev. leicht überfordere.

Dass ich auch mal eine Arbeit einer Mitareiterin übernehme, damit sie eine Besorgung machen kann.

Antwort
von Malheur, 16

Du solltest dir mehrere Schwächen parat halten und diejenige erwähnen, die auch irgendetwas Positives verbirgt. Z. B.: Wenn du ein perfektionistischer Mensch wärst, wäre dies eine Stärke. Aber die Schwäche daran ist, dass Perfektionismus manchmal dazu führt, das Wesentliche zu übersehen bzw. sich in etwas zu verrennen. Du verstehst schon. Aber ich würde nie einfach nur Schwächen auf den Tisch hauen, vor allem dann nicht, wenn sie für die Stelle erforderlich.

Aber wenn es die Stelle, für die du dich bewirbst, nicht erfordert, dass du viel vor Leuten redest, sollte das in Ordnung gehen.

Antwort
von troublemaker200, 14

Ja das kannste sagen.  Oder sag denen so Sachen wie "ich müsste mehr auf meine Ernährung achten" "mehr Sport machen" oder sowas halt...

Kommentar von GamingMasterHD ,

Ja aber das hat doch nichts mit der Arbeit zu tun? Die wollen doch eine Schwäche von mir wissen in der es um Arbeit geht.. oder?

Kommentar von marenka111 ,

du weißt doch nicht, was die wissen wollen, also warte ab, bevor du etwas davon sagst

Kommentar von troublemaker200 ,

ich habe die Erfahrung gemacht, das es eigentlich nur darauf ankommst DAS Du was sagst und nicht WAS Du sagst. Eine Schwäche von der Arbeit würde ich KEINESFALLS erwähnen!!

Antwort
von DesbaTop, 15

Wenn man nach der Schwäche gefragt wird, dann um Himmels Willen NIEMALS eine echte Schwäche aufzählen.

Du musst eine Stärke aufzählen, die sich anhört wie eine Schwäche.

Zum Beispiel: Überpünktlich. Oder "Manchmal zu genau".

Antwort
von ymicky, 14

Kommt ganz drauf an als was du dich bewirbst. Im Verkauf wäre das schon ne echte Schwäche ^^

Kommentar von GamingMasterHD ,

Fachkraft für Lagerlogistik.

Kommentar von ymicky ,

Das kommt dann wohl auf den Arbeitgeber an und den Betrieb.
http://www.zbb.de/bildung/ausbildung/ausbildungsberufe/fachkraft-fuer-lagerlogis...
Hier wird nicht direkt was von Kommunikation geschrieben, aber der Teil "Planungs- und Organisationsprozessen" wird vermutlich mit anderen zusammen durchgeführt

Antwort
von BrickLP02, 15

Du darfst NIEMALS irgendwelche Schwächen von dir erzählen. Das kommt nicht gut rüber. Fülle das Gespräch mit deinen Stärken.

Kommentar von GamingMasterHD ,

Meine lehrerin hat mir damals erzählt das ich immer eine Schwäche sagen soll. Denn sonst weiß der Auszubildender sofort das man gelogen hat weil es kein Mensch gibt der keine schwäche hat (;. 

Kommentar von ymicky ,

Erzähl am besten nur von deinen Schwächen wenn du explizit danach gefragt wirst :)
Wenn du mit genug Begeisterung erzählst was dich ausmacht und was gerade dich für den Job gut geeignet macht, wird vermutlich sogar vergessen dich nach deinen Schwächen zu fragen

Kommentar von BrickLP02 ,

Aber keine Schwächen wie, dass du schlecht mit Leuten reden kannst. Schwächen wie, zu ordentlich, überpünktlich, oder ähnliches halt. Aber erzähle niemals echte Schwächen.

Die Arbeitgeber wissen ganz genau, dass man oftmals lügt, dass ist eigentlich sogar normal. Du willst dich ja schließlich verkaufen.

MfG

Antwort
von SoVain123, 13

Kommt drauf an für welchen Beruf du dich bewirbst.
Für was bewirbst du dich denn?

Kommentar von GamingMasterHD ,

Fachkraft für Lagerlogistik.

Kommentar von SoVain123 ,

Dann kannst du das schon lassen :) Kannst es ja verharmlosen indem du schreibst, dass du Probleme hast vor einem großen Publikum Probleme hast.

Antwort
von Hoegaard, 12

Das wirst du schön bleiben lassen. Ein Einstellungsgespräch ist nicht "Wahrheit oder Pflicht". Sag halt sowas, dass du manchmal zu ungeduldig bist. Das sieht nach Dynamik aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community