Frage von niekochamcie, 33

Ist diese Sache gesetzlich festgelegt?

Hallo. Ich habe einen Job als Fundraiser bekommen und es hat bei der Vorstellung geheißen, dass wenn ich nach zum Beispiel 1 Woche kündige, Geld ausgezahlt bekomme. Es ist im Vertrag festgelegt, dass man jederzeit kündigen darf, aber nicht dass man ausgezahlt wird. Außerdem ist folgendes festgelegt: 4 Das vereinbarte Entgelt setzt die ordnungsgemäße Leistungserbringung voraus. Erfolgt diese aus welchem Grund auch immer nicht, sei es auch durch Krankheit, gebührt insoweit keinerlei Entgelt. Vielen Dank schonmal für eure Hilfe.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von JamesGeoff, 14

Soweit ich Informiert bin, muss der Arbeitgeber
dir das Entgeld bei Krankheit trotzdem Gutschreiben muss. Aber wenn du ohne angegebenen und berechtigten Grund nicht die erforderte Leistung erfüllst, wirst du deinen Arbeitgeber wahrscheinlich nicht zwingen können, dir das Geld auszuzahlen.

Gruß ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten