Frage von hassan7, 561

Ist diese Rolex submariner echt also Original?

Ist diese rolex echt die ist sehr schwer und läuft mechanisch

Antwort
von Lycaa, 420

Es gibt reichlich Fälschungen, die ebenfalls ein mechanisches Werk verbaut haben. Auch ist nicht jede Fälschung automatisch leicht. (Ich habe sogar schonmal einen Rolex-Fake in der Hand gehabt, bei dem Band und Gehäuse aus Gold gearbeitet waren. Eine Fälschung war es trotzdem)

Wie die anderen schon erschöpfend beschrieben haben, ist das hier ein Fake, aus den genannten Gründen.

Ich ergänze noch um den unsauberen Bandansatz, der mir aufgefallen ist.

Antwort
von Lucky8Bastard, 333

Diese Fälschung ist wirklich eine sehr schlechte.

-Vergrößerung ist grenzwertig (sollte normal 2,5 fach sein)

-Lupe total schief und verzerrt

-Die Leuchtmasse der Zeiger ist nicht vollständig. Beim Original hat die kleine Spitze des Stundenzeigers auch noch eine kleine Menge Leuchtmasse. Kann aber auch aufgrund des Blickwinkels nur so aussehen als ob diese fehlt.

-Diese Farbe gab es meines Wissens nach noch nie (Aubergine-Farben?!)

-Das Loch der "Leucht-Perle" in der Lünette oben ist total schief. Wäre die Perle noch drin, würde untendrunter garkeine Spitze des Dreiecks mehr rausschauen wie es Original der Fall ist. Normalerweise sollte die Leucht-Perle (und somit auch das Loch dafür) genau in der Mitte des Lünettendreiecks sein.

Expertenantwort
von darkhouse, Community-Experte für Uhr, 299

Viele Merkmale lassen mich hier nach ca. 5 s Betrachtungszeit hundertprozentig auf eine Fälschung schließen, nicht mal eine sehr gute.

Bedruckte Blechlünette (Original Keramikeinlage gefräst), Leuchtindexe schief, Leuchtpunkt der Lünette - selbst wenn er da wäre - nicht zentriert. Lupe verzerrt, zu wenig Vergrößerung, sitzt schief, Logo aufgedruckt (Original erhaben aufgesetzt), und und und...

Kommentar von Lucky8Bastard ,

Ich stimme dir wie fast immer zu.

Aber Keramiklünetten gibts es bei der Submariner Date erst seit 2008, davor waren die Lünetten auch aus "Blech" ;-)

Kommentar von darkhouse ,

Danke, ja, das stimmt. War wohl etwas zu spontan mein Post... Jedenfalls stimmen wir trotzdem darüber überein, dass das eine schon fast üble Fälschung ist.

Kommentar von Lucky8Bastard ,

Japp. Alleine schon wäre mir keine Submariner in dieser "Aubergine-Farbe" bekannt ^^

Kommentar von darkhouse ,

Ich gehe eher von einem misslungenem Schwarz aus.

Kommentar von Lucky8Bastard ,

Uhhhh auch noch wertgesteigert durch die beliebte "faded" Lünette :-D

Kommentar von VortexDani ,

dachte ich mir schon :D

Antwort
von LukasvA, 274

Eine Submariner ist an sehr vielen Punkten als Fake zu erkennen- wäre zu kompliziert! Daher hier die wichtigsten Punkte an der du JEDE Rolexfälschung erkennst.

1. Rolex Uhren sind, anders als AudemarsPiguet oder PatekPhillipe, meist sehr wenig verspielt, sehr klar, sehr struktiert. An einer Rolex ist immer alles PERFEKT. Das ist eine eindruckssache- sind die Zahlen absolut gerade und perfekt bemalt, ist das Logo perfekt zentriert etc. etc. - es geht einfach um den Gesamteindruck. Der darf kein bischen falsch wirken- fast so als sei die Rolex maschinell gebaut worden.

2. Datumslupe. Die Datumslupe ist für viele Fälscher das Schwerste und bei deiner ist relativ klar erkennbar, dass sie nicht richtig zentriert ist. Denn auch wenn das Datum vergrößert wird, darf es nie, egal in welche Richtung die Uhr geneigt wird, verzerrt wirken. 

Das auf dem Bild ist ziemlich sicher eine Replika, und nicht mal eine besonders gute leider. Die wirst du bei jedem Strandhändler so für 40€ kaufen können..Falls sie dir einer als echt andrehen will FINGER WEG!!

Kommentar von VortexDani ,

Ich kann dir nur zustimmen, aber was meinst du mit "als sei die Rolex maschinell gebaut worden" die meisten Teile werden CNC etc gefertigt (maschinell) und auch einige von Maschinen zusammengesetzt, klar gibt es viele Handarbeitsschritte. Aber das selbe gilt ja auch für andere "Luxusmarken" in der Uhrenbranche u.a. Audemars und Patek.

Kommentar von LukasvA ,

Ich muss sagen, dass ich in die Produktion jener Uhren bis dato kaum Einblick hatte aber nur mal soviel- bei vielen AudemarsPiguet ROO beispielsweise ist die Leuchtmasse in den Ziffern nicht gleichmäsig aufgesetzt oder der Schriftzug ist leicht ungleichmäßig- die Uhren wirken eher lebendig und organisch- eine Rolex eher kühl und technisch...das meinte ich damit.

Kommentar von VortexDani ,

Da hast du Recht, Rolex ist auf jeden Fall in der "Perfektion" ganz weit vorne; ich habe zwar einige Produktionsvideos zu den Marken in ihren teils neuen Fertigungsstätten gesehen, selbst Uhrmacher getroffen und 2 Jahre nahe Glashütte gelebt, bin selbst aber auch nie hin gegangen und wer weiß wie viel Geheim gehalten wird, speziell im Prototypen bereich oder patentierten Fertigungsmethoden - aber ja, man verbindet generell Maschinell mit Genauigkeit, muss nicht sein, ist aber zum Beispiel bei Messern meist so, und tatsächlich können durch moderne Technik homogenere Stähle und weitere Genauigkeiten im Vergleich zur Handarbeit erreicht werden... aber ich glaube z.B. das applizieren der Indizes und Leuchtfarben geschieht auch bei Rolex oft noch von Hand, bin mir aber nicht sicher. Ich fand bisher Audemars Uhren nie wirklich meinen Geschmack ansprechend, sogar Hublot haben mir teilweise besser gefallen, Patek ist nun mal Klassiker, aber ich habe gelernt Rolex zu mögen, ist nicht mein Lieblings Design, aber für mich kein Design Fehlschlag und Preis-technisch auch ziemlich fair.

Grüße

Kommentar von Lucky8Bastard ,

Ich gehe eher davon aus das die Leuchtmasse maschinell aufgebracht wird. Rolex produziert ja recht hohe Stückzahlen für die ganze Welt und von Hand bekommt auch ein geübter Uhrmacher die Leuchtmasse nicht immer 100% perfekt hin. Und die Leuchtmasse ist bei Rolex IMMER perfekt ^^

Antwort
von MuellerMona, 243

Sowas kann man anhand eines Bildes nur schlecht beurteilen. Denn es gibt leider sehr viele Raubkopien auf dem Markt, welche teilweise täuschend Echt aussehen.

Ich würde an deiner Stelle die Uhr von einem Fachmann beurteilen lassen. In einem Uhren-Geschäft werden sie dir bestimmt kompetent Auskunft geben können, ob es sich um ein Original oder eine Kopie handelt.

Kommentar von darkhouse ,

Tut mir leid, aber wenn man sich hier als "Experte" berufen fühlt, etwas antworten zu müssen, sollte man hier auch in der Lage sein, diese Fälschung mit Leichtigkeit zu erkennen. Alle übrigen sollten doch besser schweigen.

Kommentar von MuellerMona ,

Dann entschuldige ich mich hier für meine Antwort und hoffe, dass sie gelöscht werden kann. Ich bin zwar trotzdem der Meinung, dass ich mit Schmuck und Uhren, bei denen ich mir beim Wert nicht sicher bin, einen Goldschmied oder Uhrmacher aufsuche. - Ich wollte mich mit meiner Antwort nicht als "Experte" berufen fühlen.

Kommentar von darkhouse ,

Das war nur als Hinweis gemeint. Musst dich nicht entschuldigen. Denn ich erwarte auch von den Fragenden, zumindest so viel Kompetenz mitzubringen, die ganzen Antworten selbst zu interpretieren.

Und in diesem Forum geht es nun mal um fachkundige Antworten. Sätze wie "Geh zum Uhrmacher." gehören nicht dazu, das hilft keinem und macht das Forum unglaubwürdig. Verstehste?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten