Frage von thepinkpanther, 114

Ist diese Regel in meiner Schule in Ordnung?

Guten Abend erstmal :) Ich habe mal eine Frage an euch bezüglich einer "Regel" an meiner Schule. Ich stelle diese Frage deshalb, weil ich ein wenig empört bin über diese "Regel". Also, ich möchte die Situation einmal kurz erklären: An meiner Schule ist es per "Schulordnung" verboten, mit religiösen Zeichen wie z. B. Kreuzketten Kopftüchern etc. in die Schule zu kommen. Die Erklärung dafür ist, dass keine Religion über eine andere gestellt werden soll. Muslimische Schülerinnen werden zum Beispiel wieder nach Hause geschickt, wenn sie mit Kopftuch in der Schule erscheinen. Christliche Schülerinnen und Schüler dürfen auch z. B. nicht mit zu auffälligen Kreuzketten in die Schule kommen. Nun frage ich mich, wieso z. B. der Islam über das Christentum gestellt werden soll, wenn eine muslimische Schülerin ein Kopftuch trägt. Es ist doch die freie Entscheidung der Schüler, ob sie sich durch z. B. bestimmte Zeichen öffentlich zu ihrer Religion bekennen wollen oder nicht. Also ich persönlich würde mich nicht von einer Schülerin mit Kopftuch gestört fühlen, schließlich könnte ich auch mit Kreuzkette kommen. Das, was mich an der Sache jedoch am meisten stört ist die Tatsache, dass diese "Regel" ganz klar gegen das Grundgesetz verstößt. Laut Grundgesetz ist es jedem gestattet seine Religion frei auszuüben, solange diese Ausübung nicht gegen die Gesetze dieses Staates verstößt. Wie verstößt man bitte mit einer Kreuzkette oder einem Kopftuch gegen die Gesetze dieses Staates? Meiner Meinung nach sollte eine staatliche Schule mit aller Kraft hinter dem Grundgesetz stehen. Zudem trägt meine Schule den Titel "Schule ohne Rassismus- Schule mit Courage". Sicherlich gibt es momentan viel Streit bzw. sogar Krieg aus religiösen Gründen, dies ist aber kein Grund, gehen das Grundgesetz zu verstoßen! Was haltet ihr davon? Ich bin empört darüber, zumal es an meiner Schule gar keinen Streit aus religiösen Gründen gibt, da auch überwiegend Christen meine Schule besuchen. Bitte um Antwort und sorry für den langen Text ;)

Antwort
von Jackymausl, 40

Ich kann es verstehen, verstehe diese Regel auch nicht. Das hat doch nichts damit zu tun, dass dann eine Religion über die andere gestellt wird. Man sollte eher die Religionen der Schüler und deren Inhalte (zB das Kopftuch) akzeptieren und tolerieren, das geht ja gar nicht :o

Kommentar von thepinkpanther ,

Danke für die Antwort. Bin ganz deiner Meinung. Vor allem weil meine Schurken den Titel "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage " trägt....

Kommentar von Jackymausl ,

Ernsthaft? Das ist ja wohl das totale Gegenteil 😤

Antwort
von NameInUse, 44

Man darf ja seine Religion frei ausüben und die Schule verbietet es auch nicht, aber man muss sie nicht zur Schau stellen. Es ist eigentlich klar geregelt, wenn auch nicht so stark wie in Frankreich, dass wir ein laizistischer Staat sind. Von daher verstehe ich deine Aufregung nicht, jeder darf seine Religion behalten, keiner bekommt eine Extrawurst und es bleibt Privatsache.

Es wird keiner benachteiligt... ok, man kann sich nimmer rausreden, weil der Lehrer was getan hat weil man irgendeinem Opferverein angehört.

Es gab übrigens früher in der Türkei auch das Verbot von Kopftüchern in Einrichtungen

Kommentar von thepinkpanther ,

Trotzdem verstößt diese Regel gegen das Grundgesetz. Auch das Religion Privatsache bleiben soll, verstehe ich nicht. U d weiß sollte man durch ein Kopftuch dine Extrawurst bekommen?

Kommentar von NameInUse ,

Wo denn?

Man ist ja noch Frei seinen Glauben zu haben
Man kann in Ruhe seine Religion ausüben, aber eben nicht im Semiöffentlichen Raum der Schule
Beides wird nicht beschnitten, man kann zu seinem Gotteshaus gehen und da beten, man kann sich koscheres/halal Frühstück mitnehmen usw.
In der Bibel steht nicht "Du musst ein Kreuz tragen" und im Koran steht auch nicht "Du musst ein Kopftuch tragen" - das wird nämlich je nach muslimischer Richtung auch anders gehandhabt
Antwort
von blackforestlady, 37

Das hängt wohl mit der Schule und Umgebung zusammen, ansonsten kann man sich das nicht erklären. Wenn die Eltern damit einverstanden sind, dann müssen die Schüler es akzeptieren.

Kommentar von thepinkpanther ,

Ja, das kann schon sein. Aber mit der Umgebung kann es nicht zusammenhängen. Meine Schule ist ein sehr angesehenes Gymnasium in meiner Stadt, und in einem sozialen Brennpunkt befindet sie sich nicht. Es herrscht in der Umgebung eher eine ruhige Atmosphäre, d. hm es gibt nicht viel Streit oder so.

Antwort
von vogerlsalat, 33

Du bist zurecht empört.

Antwort
von DarthSion, 34

Eigentlich nicht in Ordnung. Bei uns ist es erlaubt

Antwort
von leonardo8040, 27

Wenn das eine Sitte oder eine feste Tradition dieser Religion ist, darf man das nicht. Stell dir vor, die EU verbietet Bier in Deutschland (gut, ich bin 15, mir wäre das egal).

Aber man darf es eigentlich nicht. Kreuzketten oder dergleichen sind ja keine feste Sitte oder Tradition. Kopftücher werden allerdings laut dem muslimischen Gott (der übrigens auch der christliche Gott ist) vorgeschrieben. Die Schule würde die Schüler also die Hölle schicken. Toll, oder?

Falls du aber ernstes Opfer dieser Regel wurdest, kannst du gerichtlich darauf bestehen. Die Lehrer können dir Schmuck oder dergleichen wegnehmen, aber die dürfen dir eigentlich nicht verbieten, ein Kopftuch zu tragen oder das 5 Uhr-Gebet zu sprechen.

Außerdem: Eine Religion soll nicht über eine andere gestellt werden? Eine bessere Ausrede ist den Rassisten wohl nicht eingefallen. Richte ihnen das von mir aus.

     - leonardo8040

Kommentar von thepinkpanther ,

Nein, zum Glück bin ich kein Opfer dieser Regel geworden. Da meine Schule jedoch keine feste Kleiderordnung vorschreibt glaube ich, dass sie nichtmal Kreuzketten verbieten dürfen. Aber danke für die Antwort :)

Kommentar von leonardo8040 ,

Wenn die Schule sagt, dass ihr keine Kreuzketten tragen dürft, dann ist das eine Kleiderordnung.

Die gilt nur dann nicht, wenn die Religion es vorschreibt. Beim Antilehrerismus muss man zum Beispiel eine Kreuzkette tragen oder der Gott bringt einen um.

Aber im Ernst: Das geht nicht! Wenn du mir einen Gefallen tun willst, dann schaff diese Regel ab und hau dem Direktor eine.

Kommentar von thepinkpanther ,

"Antilehrerismus"? Aha. Ich ehe hier nicht gegen Lehrer vor, sondern gegen eine Regel, die gegen das Grundgesetz verstößt. Trotzdem hast du Recht, diese Regel musste abgeschafft werden.

Kommentar von leonardo8040 ,

Ich hab ja auch nichts gegen Lehrer. Das war was spontanes.

Antwort
von annokrat, 24

der islam, ist nach meiner überzeugung, nicht mit unserer verfassung vereinbar. die weltanschauung islam ist verfassungsfeindlich. nicht das kopftuch gehört verboten, sondern der islam.

annokrat

Kommentar von thepinkpanther ,

Kann schon sein, aber Grundgesetz ist Grundgesetz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten