Frage von MrFrageAntwort, 209

Ist diese Meinung verrückt?

Viele Leute sind ja gegen Trump,aber ich weiss nicht ich finde ihn symphatisch.Und er redet auch direkt und nimmt kein Blatt vor den Mund und ich finde es cool wie er seine Meinung durchsetzt. Aber wenn ich das jemanden sagen würde dann werde ich als verrückt abgestempelt.Was sagt ihr?

Antwort
von OlliBjoern, 97

Das ist ein weltweit bekanntes Phänomen, das "Starke-Mann-Syndrom". Es betrifft Menschen unterschiedlichster politischer Ausrichtung. Wo sehen wir das?

Russland: Putin hat sehr hohen Rückhalt in seiner Bevölkerung
Türkei: Erdogan hat ebenfalls hohen Rückhalt
USA: Trump ist der "starke Mann" und sehr beliebt
Philippinen: Duterte (der am liebsten "kurzen Prozess" mit seinen Gegnern machen möchte), die Armen jubeln ihm zu
Nordkorea: Kim Jong Un, die Welt hasst ihn, die Nordkoreaner lieben ihn
Polen: Kaczynski (Erdogan-Methoden ganz in der Nähe, wer will schon eine kritische Presse?)
Ungarn: Orbán, er denkt nicht europäisch, sondern ungarisch, die Ungarn lieben ihn dafür (dass er von europäischer Solidarität nichts hält)

Die Menschen wollen einfache Lösungen, und der "starke Mann" bietet sie. Viele Menschen denken nicht in großen Zusammenhängen, sondern von 12 bis Mittag, und da passt die aktuelle Entwicklung dazu.

Kommentar von kayo1548 ,

Genau das und das spiegelt sich auch immer im Wahlkampf wieder:

manche Politiker posen wie Krieger oder Herrscher; wiederum andere verteilen Geschenke in der Fußgängerzone oder lassen sich mit Babys und Tieren fotographieren usw.

Leider muss man diesen Zirkus machen um überhaupt gewählt zu werden da viele Menschen sich eher davon als von politischen Argumenten beeindrucken lassen.

Für mich reicht ein "sympathisch" finden kaum aus bzw ist nicht einmal relevant;

 

Kommentar von Mufazza ,

Ja, starke Männer ist an der Mode!

Deutschland dagegen, vorzieht schwachsinnige Frauen, welch grauen!;-)

Antwort
von Alterhaudegen75, 100

Es ist ja völlig ok sich seine eigene Meinung zu bilden und die auch zu vertreten wenn man sie begründen kann.

Ich denke das der gute zum Teil doch sehr radikale Gedanken und Vorhaben hat. Es würde einiges komplett geändert, würde er der neue Präsident sein.

Wer weiß was das für Auswirkungen auf die Beziehung zwischen Amerika und Deutschland macht. Muß nicht unbedingt gut oder besser werden.

Er bekommt ja doch recht viel Zuspruch, aber hat er denn auch wirklich gute Argumente und Ziele wenn man genau hinsieht? Abgesehen davon keine Islamisten mehr einreisen zu dürfen. Ebenso die Mexikaner wenn ich das noch recht in Erinnerung habe.

Ich glaube nicht so richtig. Auf jeden Fall ist das ein sehr interessanter Wahlkampf.

Antwort
von voayager, 67

Seit wann isses denn so segensreich, wenn ein Mensch kein Blatt vor dem Mund nimmt? Hitler hat zeitweilig auch kein Blatt vor dem Mund genommen!

Kommentar von Mufazza ,

Weil jede Information zum Angriff gebraucht wird!

Antwort
von Hardware02, 3

Wenn du einen solchen Rassisten, Sexisten und Nationalisten "sympathisch" findest, dann liegt das vielleicht daran, dass du selbst so denkst wie er. 

Antwort
von Cibag, 58

Er hat scheinbar einfache Antworten auf schwierige Fragen und wettert gegen das Establishment(zu dem er selbst beste Beziehungen pflegt). das kommt bei vielen gut an. Nur sollte man auch kritisch hinterfragen wie realistisch seine Sicht der Dinge ist.

Antwort
von whabifan, 102

Ganz im Ernst, wenn ich mir Clinton anschaue, wenn ich mir Cruz anschaue...ich kanns schon nachvollziehen dass die Leute bei den Vorwahlen Trump gewählt haben. 

Ich denke dass dieses Jahr eigentlich weder Demokraten, noch Republikaner wählbar sind. Vielleicht gewinnt ja eine andere Partei :)))

Kommentar von tanztrainer1 ,

Was stört Dich an Clinon? Wahrscheinlich nur, dass sie eine Frau ist! Oder?

Kommentar von whabifan ,

Nein ganz und gar nicht. Das ist mir ziemlich egal. Ich mochte Bill Clinton überhaupt nicht. Aber darum gehst mir nicht. 

Sie will Steuern erhöhen, den Finanzmarkt noch! stärker regulieren, ist für strengere Waffengesetze. Sie will alles regulieren, was natürlich aus meinem persönlichen liberalen Standpunkt nicht sehr meine Meinung vertritt. 

Weiterhin will sie die Atomkraft weiter ausbauen. Was ich gut an Clinton finde ist dass sie sich für Umweltschutz einsetzt und das Kyoto-Protokoll ratifizieren will. 

Weiterhin scheint sie, ähnlich wie Obama, überhaupt keine Lösung für den Israel-Palestina Konflikt zu haben und bzgl. der Immigration hat sie ähnliche Standpunkte wie Trump. Nur das Clinton ihre Aussagen ein wenig diplomatischer verpackt und die Medien sich in Europa irgendwie nur auf Trump stürzen, deshalb kriegt keiner das mit. 2015 hat sie sich zB geäussert dass man Kinder die ohne Eltern illegal in die USA gekommen sind auf der anderen Seite der Grenze einfach absetzen sollte. 

Ihre Iran Politik ist auch grausam. Sie scheint hier alles mögliche zu tun damit der Iran sich nicht entwickeln kann. 

Trump ist sicher unter keinsten Umständen wählbar, Clinton aber auch nicht. 

Kommentar von VieleGuteFahrer ,

Obama ist für eine Zwei-Staaten-Lösung im Konflikt.

Kommentar von lupoklick ,

eine andere Partei   **** LACH **** 

Kommentar von whabifan ,

Also ich würde definitif weder Demokraten noch Republikaner wählen. 

Antwort
von NameInUse, 76

Naja, dafür, dass er laut unseren Medien so unbeliebt ist, hat er bei den Vorwahlen gut abgeschnitten - scheint also bei den Amis nicht so unbeliebt zu sein, wie in unserer Presse. Letztlich müssen die Amis selbst wissen, wen sie zu ihrem Präsidenten wählen. In deren Presse steht ja auch nichts drin, dass hier eine Pädo-Partei gewählt wird.

Kommentar von lupoklick ,

Vorwahlen sind parteiintern !!!                                                               da würde sogar Gabriel in Deutschland 80 % kriegen, und das als Klatsche empfinden-----

Antwort
von karapus001, 60

Ne die Meinung ist nicht verrückt, es wird hier aber in unseren Medien hochgepusht, dass er so verrückt wäre und fies. Über Clintons Schattenseite wird aber auch kaum was erzählt...

Die Leute lassen sich sehr von den Medien beeinflussen.

Für mich wäre von den beiden Kanditaten niemand so beeindruckend, finde die Meinung von den Beiden nicht wirklich so gut.

Aber hätte ich eine Wahl zwischen Trump und Clinton, würde ich Trump wählen.

Kommentar von IchStehImWald ,

Ich würde ungültig werden die sind beide s ch eiße

Kommentar von lupoklick ,

sich vor einer Wahl zu drücken ist nicht gerade heldenhaft 

Antwort
von palzbu, 61

Trump ist genau so ein Schaumschläger wie alle anderen. 

Im US-Wahlkampf wird immer wieder suggeriert, die Amerikaner hätten nur die Wahl zwischen zwei Parteien bzw. Kandidaten. Wie ein Blick auf die Parteispenden
zeigt, sind beide Kandidaten von den gleichen Interessen gesponsert. Es geht
bei den Wahlen in den USA um den publikumswirksamen Kampf zwischen zwei
Managementteams der gleichen Auftraggeber (Wall Street,
militärisch-industrieller Komplex, Lobbys, etc.). Kein Medium in den USA machte sich ernsthaft die Mühe, weiteren Kandidaten ebenfalls eine Möglichkeit zur Darstellung zu geben.

Es
ging in den USA sogar soweit, dass die Präsidentschaftskandidatin der grünen
Partei vor 4 Jahren festgenommen wurde, als sie sich Zugang zur Debatte
zwischen den zwei "Haupt-Kandidaten" verschaffen wollte. Hauptsache
niemand stört die Illusionsshow, welche alle vier Jahre abgezogen wird, und der
amerikanische Wähler glaubt weiter an "Demokratie". Zum Schluss wählt
das Volk in (freier und geheimer Wahl!!) dann einer der beiden Kasperle, der
genau das zu machen hat, was vorher in Hinterzimmern beschlossen wird. Obama
hatte so viel vor, wurde von den Deutschen als Heilsbringer bejubelt, was hat
er erreicht? Regiert wird von der Hochfinanz die auch dieses ganze Schmieren-Theater bezahlt.

Mit Clinton wird sich NULL ändern. 

Sollte Trump tatsächlich gewinnen, wird sich auch nicht viel ändern. FÜR UNS GARNICHTS. 

Wollt ihr in die Zukunft schauen? Schau dir diese Antwort in 5 Jahren wieder an!

Antwort
von Sandraaaa15, 23

Alles was er sagt finde ich auch nicht schlecht, das meiste jedoch schon. Bei bestimmten Themenbereich bin ich sogar exakt seiner Meinung wenn es um die Sicherheit von Terroristen geht stimme ich vollkommen zu

Antwort
von PrinzDeVienne, 78

Den US-Demokraten konnte kaum etwas Besseres passieren als Trumps Nominierung für die Republikaner.

Kommentar von tanztrainer1 ,

Hoffentlich hast Du Recht!

Kommentar von PrinzDeVienne ,

Ich überdenke das nochmal. :)

Antwort
von AntiBan, 66

Es kommt ganzt drauf an wem du das sagst. In Deutschland scheint sich ja die meinung durchgesetzt zu haben dass extreme immer schlecht sind. das haengt vermutlich auch mit der vergangenheit deutschlands zusammen weil die leute angst haben dass sowas nochmal passiert und deshalb haben sie auch eineabneigung gegen alles was deutschlands image verschlechtern koennte. hauptsache niemand sagt etwas dass deutschland rassistisch waer (weil in deutschland ja die meinung herrscht dass trump rassistisch waere).

Das sind auch ganz andere masstaebe finde ich. 

In den meisten laendern ruft die nennung hitlers nicht einmal negative asoziationen hervor. Fuer alle anderen war er nur ein Diktator der viele gute sachen fuer deutshcland getan hat. und eben auch den weltkrieg angefangen hat. aber man weiss auch dass alle anderen laender auch krieg wollten. In deutschland wird sowas halt nur etwas anders dargestellt damit niemand was gutes ueber ihn sagt weil das dann auch wieder angriffsflaeche geben wuerde und man ja zeigen will wie tolerant und "nicht-viel-zu-.tun-man-mit-dem-3.-reich" hat

Antwort
von sevastopol, 38

Der Unterschied zwischen Trump und Clinton ist im Wesentlichen der, dass man als politisch schlecht Bescheid wissender bei Trump weiß, woran man ist. Clinton hält sich zwar im Rahmen des westlichen Verhaltenskodex' an die Regeln der political correctness - dies aber mit der Faust in der Tasche!

Antwort
von einfachichseinn, 17

Deine Meinung ist nicht verrückt. Sie zeugt nur von weniger Intelligenz, als der durchschnittliche Bürger aufweist.

Der nette Herr Trump ist ein Rassist, Frauenhasser und will Probleme auf eine Art und Weise lösen von der wir wissen sollte, dass das nicht gut ausgehen kann.

Das Problem ist allerdings, dass den Amerikanern jene Erfahrung fehlt, da sie von der deutschen Geschichte keine Ahnung haben. Einer meiner Mitschüler wurde im letzten Jahr bei einem Austausch gefragt, ob den dieser hilter noch lebe...

Antwort
von lesterb42, 23

Leider appeliert Trump an die Hassgefühle der Menschen. Das ist nicht gut und für jemanden, der Präsident werden will, schon garnicht.

Antwort
von Trogon, 1

Ich denke du bist ein sehr intelligenter, ehrlicher Mensch. 

Antwort
von barfussjim, 33

Außerhalb von islamfeindlichen und rechtsradikalen Kreisen genießt Trump hierzulande kaum Sympathien. Du kannst deine Meinung über ihn sagen, erntest aber wahrscheinlich bei den meisten Mitmenschen nur Kopfschütteln, Ablehnung und bestürzte Reaktionen.

Antwort
von FrankMalt, 1

Mir sind Politiker, die halten was sie versprechen als die Politiker, die es in Deutschland fast nur gibt, die viel versprechen und dann das Gegenteil machen :

siehe Merkel mit der Energiewende, mit Griechenland, mit den Flüchtlingen (hin und zurück mit Piroette).

Ich wünsche mir den amerikanischen Trump und die englische May auch für jedes europäische Land. Der jetzige Zustand ödet mich an....

Antwort
von SGTEVERSMAN, 17

Trump ist einfach nur ein dummer Hochstapler und das schlimme ist, es ist fast jedem bewusst. Die Leute hören immer mehr auf ihre Demokratie zu pflegen. Sie gehen nichtmehr Wählen oder wählen Wutbürgerpartein.

Keine Ahnung was mit den Leuten los ist die sowas tun, aber mann kann schon sagen das sie sehr undankbar sind. Die können ja mal schauen, wie es so in anderen Staaten *hust hust* Nordkorea, Eritrea *hust hust* läuft...

Ich würde nichtmal einen Gebrauchtwagen von diesem Trump kaufen. So ein schmieriger Typ... Das ganze Geld tut ihm nicht gut, scheint aber Eindruck zu schinden.

Aber wer wirklich glaubt, der Typ hat ein Herz für die Allgemeinheit, kann sich ja mal seine 100$ Dollar teure Boeing 757 anschauen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community