Frage von toneRing, 131

Ist diese Lüge Verzeihbar?

Hallo ihr lieben

Ich sorge mich seit längerem um meine beste Freundin denn ihr freund hat ihr Vertrauen missbraucht . Zumindest denk ich das Die Situation kurz :

Sie ist eifersüchtig weil er immer noch mit seiner ex befreundet ist und versteht das nicht, da sie ihn total ausgenutzt und verletzt hat . Sie schreibt dieser ex und irgendwie kriegen sie sich in die Haare . Die Ex ruft ihren Freund an und beide unterhalten sich über sie. Er erzählt der ex was seine Freundin ihm so alles erzählt /geschrieben hat . Redet hinter ihrem Rücken über sie Dinge die sie ihm anvertraut hat . Sie findet es raus und ist enttäuscht und Stock sauer. Er sagt ehrlich zu ihr dass er wusste was er da falsch gemacht hat und hatte dann angst es ihr zu sagen da er weiß welche Probleme sie mit dem vertrauen hat . Er gab zu sie belogen zu haben dass er den Kontakt abgebrochen hätte

Sie kommt mit der ex nicht klar und er will sie auf die Hochzeit (später ) einladen

Jetzt rennt er ihr nach dass es ihm leid tue.

Ist das Verzeihbar oder ist das ein zu starker Bruch ?

Ich hab ihr gesagt sowas geht gar nicht. Das ist hinter hältig wie seht ihr das ?

Ihr geht es schlecht . Sie weint nur noch.

Antwort
von testwiegehtdas, 28

Ich denke es gibt nur zwei Wege:

1. sie schafft es ihm wieder zu vertrauen und zu verzeihen

2. sie schafft es nicht

Ich meine der Typ ist auch selber schuld. Wenn er schon weiß, dass sie solche Probleme hat und sie dann anlügt...

Er hat ja nicht nur trotzdem Kontakt gehalten, er hat sogar noch privates von ihr ausgeplaudert. Private Sachen gehen Dritte nichts an, besonders wenn die zwei sich nicht verstehen!

Ich kann verstehen, dass er sich den Kontakt zu ihr nicht verbieten lassen will, aber er hätte nicht lügen sollen. Wenn er klar gesagt hätte sie ist mir aber wichtig und ich will kontakt halten, dann hätte es zwar da Streit gegeben, aber dann wäre die Sache vom Tisch. Die Freundin hätte sich damit abgefunden oder sich trennen müssen.

Nur weil er Kontakt halten möchte heißt das ja nicht, dass er wieder mit ihr zusammen sein will. Ich kenne auch ein Mädchen, dass mit ihrem Ex super eng befreundet ist, aber selber meinte eine Beziehung mit ihm könnte sie sich nicht mehr vorstellen. Er ist eben ihr bester Freund, da ist nichts sexuelles...

Wenn sie ihm so wichtig ist, dass er sogar seine Freundin wegen ihr belügt, dann verstehe ich auch, dass er sie bei der Hochzeit dabei haben möchte. Anders rum verstehe ich aber auch, dass die Freundin sie nicht dabei haben will.

Ob es verzeihbar ist kann hier keiner beurteilen. Theoretisch kann man quasi alles verzeihen.

Ob man das tut hängt ja aber nicht nur mit dem rein logischen, sondern auch dem emotionalem zusammen.

Eine ehemals sehr gute Freundin und ich hatten einen heftigen Streit, weil sie echt richtig Mist gebaut hat. Im Nachhinein habe ich ihre Situation verstanden, für sie war es damals nicht leicht und sie hatte starke Probleme. Rational hatte ich ihr verziehen, ich habe es aber emotional nie wieder hinbekommen ihr zu vertrauen. Ich habe es zwar noch mehrfach versucht, aber es ist nie mehr als eine lose Bekanntschaft geworden. Mittlerweile sehen wir uns nur noch ein mal im Jahr auf dem Geburtstag von einer gemeinsamen Freundin. Sie bedeutet mir zwar noch was, weil wir viele Jahre eng befreundet waren und viel zusammen durchgestanden haben, aber es funktioniert einfach nicht mehr...

Antwort
von Centario, 45

Also bitte, wo lebt denn deine Freundin, will sie für ihren Freund und seiner Ex noch eine Lebensbegleitung spielen? Da gibt es nur noch Schlüsse zu ziehen aber nichts mehr zu verzeihen.

Antwort
von Nashota, 33

Wenn er sich nicht von seiner Ex trennen kann und ihr auch noch Dinge erzählt, die sie reineweg nichts angehen, stellt das in meinen Augen auch keine Basis dar, eine Beziehung führen zu können.

An Stelle deiner Freundin würde ich diesem Freund mitteilen, dass er zu seiner Ex zurückgehen soll, da ich keinen Wert auf eine Beziehung zu Dritt lege.

Antwort
von habakuk63, 34

Deine Freundin sollte mit ihrem Freund reden und ihm Gelegenheit geben, sein Verhältnis zu seiner Ex zu bewerten, zu klären und danach entweder den Kontakt zur Ex massiv einschränken und NICHTS privates mehr mit ihr besprechen ODER er trennt sich von deiner Freundin.

Beides weiterhin parallel aufrechterhalten führt in eine Katastrophe.

Expertenantwort
von pingu72, Community-Experte für Liebe, 33

Der Ex zu schreiben war ein großer Fehler von ihr. Und sie zu belügen war ein Fehler von ihm. 

Wenn kein Vertrauen da ist hat eine Beziehung keinen Sinn, sie sollten überlegen ob es so weitergehen kann. 

Kommentar von KarmaChamele0n ,

... wollt dir eigentlich grad ein Daumen hoch geben statt ein Daumen runter. :(

Kommentar von pingu72 ,

Kein Problem ;)

Antwort
von shqipeforlife, 31

Wieso hat er überhaupt noch kontakt zu seiner ex, seine freundin soll schluss machen. Jemand der mit seiner ex noch kontakt hat empfindet noch was für sie.

Kommentar von Kleckerfrau ,

Man kann auch noch nach einer Beziehung guten Kontakt zu Ex Partnern haben.

Kommentar von shqipeforlife ,

Nein sowas gehört sich einfach nicht

Antwort
von Wonnepoppen, 39

Abgesehen von der Lüge, sollte sie sich fragen, welchen Sinn so eine Beziehung macht?

Antwort
von Kleckerfrau, 40

Warum schreibt sie der Ex überhaupt ?

Dann soll sie eben Schluss machen, wenn sie das alles zu sehr verletzt.

Antwort
von meinerede, 32

Wieder einmal mehr bestätigt sich: Eifersucht ist eine Leidenschaft, die mit Eifer sucht, was Leiden schafft!

Antwort
von CaptnCaptn, 10

Die Ex auf der Hochzeit? Auweia....

Antwort
von Lance3015, 7

ich will ja nichts sagen, aber...  das problem liegt vllt nicht in dieser vertrauens-missbrauch-situation, sondern viel tiefer. wenn man sich so die ganze geschichte durchliest, klingt das schon nach nem kindergarten.
das sind solche tussi geschichten, wo alle nur rumstressen und nichts auf reife art gelöst werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community