Frage von AngiiLeidergeil, 215

Ist diese Liebe vom Gesetz her verboten?

Hallo, ich bin 15 jahre alt & bin mit einem 20 Jährigen Mädchen / mit einer 20 Jährigen Frau zusammen. Meine Eltern sagen, das diese Beziehung vom Gesetz her verboten ist, stimmt das?

Vielen lieben Dank schon mal im voraus ! ❤

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 57

Die Beziehung ist grundsätzlich legal.

Illegal würde sie nur unter den Voraussetzungen des § 182 StGB. D.h. grob gesagt, dass eine Zwangslage ausgenutzt würde oder die sexuelle Beziehung nur gegen Geld zustande käme (§ 182 Abs. 1 und 2 StGB)

Ab 21 müsste die fehlende Einsichtsfähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung eines unter 16 jährigen ausgenutzt werden (§ 182 Abs. 3 StGB). Wichtig: Antragsdelikt (Strafantrag können die Eltern stellen)

Sollte also der jüngere Part ohne Zwangslage und Geldfluss freiwillig selbst bestimmen, mit einem älteren Partner eine sexuelle Beziehung einzugehen, ist es nicht illegal. 

Bei euch würde ich in dem kleinen Zeitfenster, wenn der Ältere über 21, der Jüngere noch unter 16 ist, allerdings zurückhaltend sein, da man dann schnell von fehlender sexueller Selbstbestimmung sprechen und anzeigen könnte. Ob dann die sexuelle Selbstbestimmung fehlt, müsste gerichtlich festgestellt werden, aber auch wenn nicht, man wird angezeigt, es wird ermittelt und ggf. sogar angeklagt. Hängen bleibt auch beim Freispruch irgendwas, abgesehen von der nervlichen Belastung durch ein Strafverfahren. Besser die paar Tage nix machen. 

Zum selberlesen: 

https://www.gesetze-im-internet.de/stgb/__182.html

Kommentar von Dommie1306 ,
Antwort
von voayager, 36

S olange du nicht von ihr zwangsweise vernascht wirst, geht das schon in Ordnung. Doch es geht ihr dann an den Kragen, wenn sie dich am Kragen packt und dich in eine dunklle Ecke zerrt, wo sie dich dann gegen deinen Willen sexuell mißbraucht. Also sei schön nett und willig, dann passiert dir das auch nicht.

Antwort
von Dommie1306, 30

Hallo,

hier steht eigentlich alles wesentliches zusammengefasst:

http://www.planet-liebe.de/beziehung-und-partnerschaft/sex-und-das-gesetz/

Immer unter der Voraussetzung, dass keine Zwangslage ausgenutzt wird und kein Geld für sexuelle Kontakte bezahlt werden, ist alles ok.

Aber um mal die Diskussion in den anderen Antworten aufzulösen:

Schauen wir doch einfach mal ins Gesetz:

§ 182 StGB
Sexueller Mißbrauch von Jugendlichen

(1) Wer eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass er unter Ausnutzung einer Zwangslage

1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt oder

2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Also, ich geh  mal davon aus, dass keine Zwangslage vorliegt... also "Check"

2) Ebenso wird eine Person über achtzehn Jahren bestraft, die eine Person unter achtzehn Jahren dadurch missbraucht, dass sie gegen Entgelt sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen lässt.

Kriegst du Entgeld von deiner Freundin, um sexuelle Handlungen vorzunehmen? Vermutlich nicht, daher "Check"

Wir sind uns also einig, dass ein 15 Jähriger mit einer 20 Jährigen zusammen sein darf und Sex haben darf, wenn die oben genannte Punkte erfüllt sind.

Jetzt zu dem Knackpunkt, den viele hier bereits diskutiert haben. Was ist, wenn sie 21 Jahre alt wird?

(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie

1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder

2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Also, wenn sie jetzt Geburtstag hat, vollendet sie das 21. Lebensjahr und somit über 21.

Wenn du zu dem Zeitpunkt noch keine 16 Jahre alt bist, wäre die Erfüllung dieses Tatbestandes denkbar, aber:

und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt

Ist deine Freundin jetzt 21 und du bist 15, müsste sie deine fehlende Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzen.

Da ich davon ausgehe, dass du "normal" entwickelt bist, sollte dies nicht der Falls ein => "Check".

Also ist diese Beziehung auch nicht illegal. Deine Eltern können natürlich dennoch eine Anzeige erstatten, eben mit dem Hinweis, dass deine "Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung" noch nicht ausgereift genug ist, um solch eine Entscheidung zu treffen. Jedoch stellen das nicht deine Eltern, sondern ggf. ein Richter.

Aber wie gesagt, das halte ich bei einer "normalen" Entwicklung für unbedenklich...

Antwort
von 4leaving4, 95

Da deine Freundin noch UNTER 21 Jahre alt ist, ist alles in Ordnung. Das hat nichts damit zu tun, dass du über 14 Jahre bist, sondern das ist ausschließlich vom Alter des volljährigen Partners abhängig. Also sind viele Antworten hier falsch begründet. Sollte sie 21 werden, bevor du 16 wirst, könnte nach dem StGB ein sexueller Missbrauch von Jugendlichen vorliegen. Das ist aber ein sogenanntes Antragsdelikt, es wird also nur ermittelt, wenn auch eine Anzeige gestellt wird. Das kann auch durch deine Eltern passieren.

Sobald du 16 bist, kannst du übrigens Sex haben mit wem du willst, da deine sexuelle Selbstbestimmung vor dem Gesetz gewährleistet ist.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Es sind 22 da in dem Gesetz von über 21 (also echt größer als 21) gesprochen wird und das gilt auch nur wenn der Jünger ausgenutzt wird sonst ist auch mit 22 Sex legal

Und selbst wenn, wenn ich mich zwischen einem dummen Gesetz und wahrer Liebe entscheiden müsste wäre da Gesetz ganz schnell Klopapier ich als Anarchist pfeife sowieso auf die Regeln anderer Menschen und ihrer sogenannten Staaten

Kommentar von 4leaving4 ,

Die Frage war, ob diese Beziehung, wie seine Eltern behaupten, VOM GESETZ HER verboten ist. Diese Frage habe ich beantwortet.
Was deine persönliche Meinung ist und wie du zu alldem stehst (ich persönlich habe da fallabhängig vielleicht auch eine andere Meinung als das Gesetz), war jetzt nicht die Frage. Natürlich kannst du deine Meinung äußern, ich bitte sogar darum, dazu hat jeder in diesem Land berechtigterweise das Recht. Aber wie gesagt, das war hier nicht die Frage.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Darum geht es nicht, denn deine Antwort war leider nur fast richtig, erstens ist es 22 nicht 21 und zweitens ist es auch ab 22 noch legal es sei denn es wird (O-ton STGB) dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausgenutzt.

Kommentar von 4leaving4 ,

Mir ging es darum jetzt schon, weil du deine Meinung in diesem Thread schon mehrmals so betont hast. Die ist hier aber nunmal nicht der Diskussionsgegenstand.
Und deine Richtigstellung habe ich beim ersten Mal schon gelesen, sie ein zweites Mal zu posten, um die Richtigkeit des eigenen Arguments zu betonen, ist überflüssig.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Das es auch über 21 grundsätzlich noch legal ist und ermal bewiesen werden muss das Ausnutzung vorliegt ist aber nicht nur meine Meinung, das ist ein Fakt und wenn du trotzdem noch deine falsche Annahme als korrekt darstellst nachdem ich sie richtig stellen musste dann muss ich das eben ein weiteres mal tun

Kommentar von Dommie1306 ,

Aber es ist 21;-) Über 21 heißt, am Tag nach meinem 21. Geburtstag, da ja dann das 21. Lebensjahr vollendet ist und ich somit ÄLTER als 21 bin...

Kommentar von furbo ,

Quatsch

Kommentar von PatrickLassan ,

Es sind 22 da in dem Gesetz von über 21 (also echt größer als 21) gesprochen wird

In Gesetzen wird üblicherweise von der Vollendung eines Lebensjahrs ausgegangen. Das 21. Lebensjahr vollendet man mit Ablauf des Tages, der dem Tag der Geburt vorangeht. 22 ist somit falsch.

Kommentar von Dommie1306 ,

Korrekt

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Dann sollen sie einfach "mit Vollendung des 21. Lebensjahres" da reinschreiben und nicht "über 21", so ist es missverständlich, ein guter Anwalt nimmt das auseinander

Kommentar von furbo ,

ein guter Anwalt nimmt das auseinander

Nein. Ein guter Anwalt kapiert sofort, das "über 21" die Vollendung des 21. Lebensjahres bedeutet. Er hat nämlich, im Gegensatz zu einigen Usern hier, gelernt, Gesetze zu lesen. 

Kommentar von Dommie1306 ,

Das hat nichts damit zu tun, dass du über 14 Jahre bist,

Moment, die Aussage ist so nicht 100% richtig.

Wenn er UNTER 14 wäre, hätten wir ja

§ 176 StGB
Sexueller Mißbrauch von Kindern

(1) Wer sexuelle Handlungen an einer Person unter vierzehn Jahren (Kind) vornimmt oder an sich von dem Kind vornehmen läßt, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren bestraft.

Aber ansonsten hast du natürlich in allem Recht.

Antwort
von PassiDEE, 136

Ich bin zwar kein Fachmann aber eigentlich nicht. Solang beide es wollen ist alles okay. Da du 15 bist ist es komplizierter als wenn du 16 wärst. Aber dir wird nichts passieren sobald es beide wollen.

Antwort
von OGAMERHD, 73

Solang du das willst ist es okay

Antwort
von Deepdelver, 58

Verboten wäre sie nur, wenn du in einem Schutzbefohlenenverhältnis zu ihr stündest. Wenn sie also z.B. deine Nachhilfelehrerin oder die Leiterin deiner Pfadfindergruppe ist.

Ansonsten ist es völlig legal. Und selbstverständlich dürft ihr dann auch Sex haben, auch wenn einige Deppen unten was anderes schreiben.


Antwort
von Latexdoctor, 83

ja, erst ab 16 wäre das möglich

15 Jahre und 364 Tage sind auch 15, Juristisch

rohstoff hat es richtig beschrieben, eine beziehung ist möglich, sex aber strafbar, für die Frau, nicht für dich!

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Nein ist es nicht es ist völlig erlaubt er ist über 14 und sie ist unter 22 damit passt das und selbst wenn es verboten wäre, wahre Liebe geht vor dumme Regeln von sogenannten Staaten

Kommentar von Latexdoctor ,

beim ersten bin ich wohl auf einem veralteten Stand :$

beim 2. recht hast du :)

Kommentar von furbo ,

Was soll immer diese 22? Mit 21 Jahren kann man die Straftat nach 182 StGB begehen. Denn dann ist man schon im 22. Lebensjahr.

Kommentar von Dommie1306 ,

Wie du schon eingesehen hast: Wenn er über 14 ist und der andere das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist es erlaubt;)

Antwort
von rohstoffkind, 114

Die Beziehung ist vom gesetzlichen her nicht verboten (wie auch?) aber ihr dürft keinen S.x haben bis du volljährig bist.

Kommentar von NoobNR1 ,

doch man darf unter 14 ist es verboten

Kommentar von rohstoffkind ,

Ne, wenn einer volljährig ist und der andere nicht ist es ebenfalls verboten (zumindest in Österreich, schätze mal auch in Deutschland, ka woher du bist) Sind beide über 14 aber unter 18 ist es erlaubt und wenn beide über 18 sind sowieso.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Deine Antwort ist FALSCH, es ist nicht verboten ich schreibt dir jetzt mal genau auf wie es aussieht:

Wer noch unter 16 ist darf mit jedem Sex haben der unter 22 ist und 22 ist es nur dann strafbar wenn der Jüngere ausgenutzt wurde

Ab 16 darf man Sex haben mit wem man will selbst mit einem 90 Järhigen, man darf nur kein Geld dafür bekommen und kein Schutzbefohlener sein

Und zu erzählen unter 18 und über 18 wäre ein Problem ist völliger Quatsch, nach der Logik wäre ja auch 17-18 schlimm, ist es aber nicht

Kommentar von furbo ,

Sorry, aber das ist ziemlicher Blödsinn, den du hier schreibst. 

Kommentar von Dommie1306 ,

Schön, wenn man seine falschen Sachen auch noch in "Fett" schreibt.

Kommentar von rohstoffkind ,

@ManuTheMaiar bitte mal genau durchlesen und nicht schreiben wenn man keine Ahnung hat, danke! http://www.t-online.de/eltern/jugendliche/id_49354752/jugendschutzgesetz-2016-ab...

Kommentar von ManuTheMaiar ,

@rohstoffkind

was geht denn mit dir falsch, da steht doch genau das was ich geschrieben habe:

Da steht doch gerade für Geld und mit Schutzbefohlenen ist verboten außerdem ausnutzen ab über 21 aber ansonsten ist okay !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Gib doch einfach zu das deine Antwort falsch ist, jeder kann sich mal irren ist doch nicht so schlimm

Kommentar von rohstoffkind ,

Erst einmal bitte sachlich bleiben. Ich diskutiere aus Prinzip nicht mit Leuten, die sich nicht im Griff haben.

Strafgesetzbuch:

Wer an einer Person, die das 16. Lebensjahr noch nicht vollendet hat und aus bestimmten Gründen noch nicht reif genug ist, die Bedeutung des Vorgangs einzusehen oder nach dieser Einsicht zu handeln, unter Ausnützung dieser mangelnden Reife sowie seiner altersbedingten Überlegenheit eine geschlechtliche Handlung vornimmt, von einer solchen Person an sich vornehmen lässt oder eine solche Person dazu verleitet, eine geschlechtliche Handlung an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen, ...

Wir können uns hier auf eine Patt-Situation einigen, weil sich Eltern immer auf diesen Paragraphen berufen können, wenn ihr 15-jähriger Sohn ohne Erlaubnis S.x hatte, auch wenn es THEORETISCH legal wäre.

Und jetzt bitte fürs Verständnis: Was hat das mit 22 Jahren zu tun? Die Zahl scheint im StGB nirgends auf...
Mfg

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Auf diese Regel kann man sich nur berufen wenn der oder die ältere mindestens 22 ist hier das Zitat aus dem Gesetz:

https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html


§ 182
Sexueller Mißbrauch von Jugendlichen

(3) Eine Person über einundzwanzig Jahre, die eine Person unter sechzehn Jahren dadurch mißbraucht, daß sie


1. sexuelle Handlungen an ihr vornimmt oder an sich von ihr vornehmen läßt oder
2. diese dazu bestimmt, sexuelle Handlungen an einem Dritten vorzunehmen oder von einem Dritten an sich vornehmen zu lassen,

und dabei die ihr gegenüber fehlende Fähigkeit des Opfers zur sexuellen Selbstbestimmung ausnutzt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Kommentar von Deepdelver ,

Manu hat völlig recht, und Rohstoffkind kann wohl keine Gesetze lesen...

Kommentar von Dommie1306 ,

Hat er eben nicht und rohstoffkind KANN Gesetze lesen...

Kommentar von ManuTheMaiar ,

@Dommie1306

Ich habe sehr wohl recht, ich habe mich nur mit einer einzigen Zahl vertan, das ist kein Grund für dich einem sturen User Recht zu geben der behauptet es gäbe keine 21 Regel und alles unter 16 wäre mit über 18 verboten

Kommentar von Dommie1306 ,

Eben nicht 22... älter als 21 ist mit dem 21. Geburtstag...

Kommentar von rohstoffkind ,

Der von mir gepostete Gesetzestext ist ein Originalauszug aus dem StGB. Bei genauerer Betrachtung fällt evetl. auf, (lesen können ist Grundvorraussetzung) dass darin mit keinem Wort das Alter 21 Jahre erwähnt wird. Das liegt daran, dass er für jedes Alter gilt. Heisst: Wenn ein Kind unter 16 Jahren S.x hatte und die Eltern sagen: meinem Kind fehlt die Fähigkeit zur sexuellen Selbsteinschätzung, (wer genau das jetzt auch immer entscheidet, ob ein Kind reif genug ist oder nicht ...) dann fällt das genau darunter.

Natürlich muss ich in diesem Sinne auch meine ursprünglich gepostete Antwort korrigieren, er muss nicht volljährig sein, sondern einmal mindestens 16, damit seine Eltern nichts mehr dagegen machen können. (außer natürlich seine Eltern behaupten es war Vergewaltigung, das ist dann wieder ein ganz anderes Thema. Keiner glaub einer 21-jährigen von Gericht, die davor mit einem Minderjährigen geschlafen hat, und der Junge will sie veilleicht nur verteidigen und lügt ... )

Allerdings muss ich hier auch nochmal die Aussage von ManuTheMaiar in Frage Stellen (Zitat):
Wer noch unter 16 ist darf mit jedem Sex haben der unter 22 ist und 22 ist es nur dann strafbar wenn der Jüngere ausgenutzt wurde
(Z Ende)

Diese Aussage ist sowieso falsch, da man als Volljähriger keine sexuellen Handlungen an unter-14-Jährigen ausführen darf. (siehe zuvor geposteter Link)

Aber mal folgendes Bsp:
Kleine Quizfrage: Wem würde der Richter wohl eher glauben: Einer Mutter die meint, ihre 14-jährige Tochter wurde vom 35-jährigen Mann ausgenutzt wurde (auch wenn es gar nicht so war) oder dem 35-jährigen, der mit einer 14-jährigen geschlafen hat?

Genau über diese Situationen rede ich. Auch wenn es vielleicht legal ist, ist es schwer damit durchzukommen, also besser gleich lassen.

Ich beende die Diskussion hiermit meinerseits, ich werde hier auf keine Antworten mehr eingehen, weil mir das Ganze zu lächerlich wird. Im Endeffekt habe ich nicht Jura studiert, was ich jetzt mal von ManuTheMaiar auch nicht unbedingt erwarte. Alles was ich kann ist Gesetzestexte lesen und auf meine Art interpretieren, was ich, denke ich, nun hier auch schon zur Genüge getan habe. Gute Nacht an dieser Stelle und noch viel Spaß, beim weiteren Zuspammen und Korrigieren anderer Leute.

Kommentar von RobertLiebling ,

und die Eltern sagen: meinem Kind fehlt die Fähigkeit zur sexuellen Selbsteinschätzung

Ob dem "Opfer" die Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung fehlt oder nicht, entscheidet das Gericht (z.B. auf Basis eines Gutachtens), nicht jedoch die Eltern.

Und solange es sich um einen normal entwickelten Menschen handelt, geht das Gericht ab dem vollendeten 14. Lebensjahr von der vorhandenen Fähigkeit zur sexuellen Selbstbestimmung aus.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

@rohstoffkind

Du willst es nicht einsehen, okay mag sein das ich mich mit der 22 geirrt habe und es 21 ist aber das auch nur wegen dem missverständlichen Text

Ließ einfach mal die Antwort von furbo da steht nicht umsonst Experte für Recht und dann glaube das du falsch lagst

Kommentar von Dommie1306 ,

Dürfen sie, zumindest in Deutschland:)

Antwort
von ManuTheMaiar, 63

Eure Beziehung ist völlig in Ordnung, da du über 14 bist und sie noch unter 22 kann euch niemand etwas, ihr könnt sogar Sex haben wie ihr wollt das ist absolut eure Sache.

Hör bitte nicht auf die falschen Antworten mit unter 18 oder verboten oder unter 16 ist verboten, ich habe auch eine volljährige Freundin und ich hatte sie auch schon mit 15 und wir lieben uns echt völlig egal das sie 3 Jahre älter ist als ich, Liebe kennt kein Alter und wenn ihr Sex haben wollt, dann habt Sex, aber verhütet

Und selbst wenn es verboten wäre auf die dummen Regeln anderer Menschen und ihrem sogenannten Staat sollte man pfeifen wenn es um wahre Liebe geht, Liebe geht vor

Kommentar von AalFred2 ,

Du missverstehst den Begriff über 21. Über 21 ist man mit Vollendung des 21. Lebensjahres also an seinem 21. Geburtstag.

Kommentar von furbo ,

Endlich jemand der rechnen kann...😎

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Ich bin zukünftiger Physiker, wir Physiker kennen den Unterschied zwischen echt größer und größer gleich, wenn die 21 meinen dann sollen sie einfach "mit Vollendung des 21. Lebensjahres" da reinschreiben und nicht "über 21", so ist es missverständlich, ein guter Anwalt nimmt das auseinander

Kommentar von AalFred2 ,

Nein, tut er nicht. Aber mal eine Frage an dich als angehenden Physiker: Sind 21001 m mehr als 21 km?

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Dein Beispiel bringt nichts, da in dem Gesetzestext in Jahren gerechnet wird und nicht in Tagen, natürlich ist das mehr aber genau deswegen ist die Formulierung ja missverständlich, nicht jeder hat Jura studiert und deswegen soll der Text so geschrieben sein das jeder ihn versteht. Also wenn ihr Anwalt Saul Goldman heißt wartet spätestens in Karlsruhe der Freispruch

Kommentar von AalFred2 ,

Du als Physiker solltest schon wissen, dass sowohl Jahr als auch Tag nur Zeiteinheiten sind und dass die grenze deshlab schon mit jedem weiteren Tag überschritten ist.

Abgesehen davon, ist es kaum möglich Gesetzestexte so zu schreiben, dass sie für jeden verständlich sind. Um sie möglichst allgemeingültig zu halten, schreibt man sie so abstrakt wie möglich.

Ansonsten würde Saul Goodman in Karlsruhe höchstens als Zuschauer reinkommen, wo im Übrigen aber auch nicht freigesprochen wird.

Kommentar von ManuTheMaiar ,

Du als Physiker solltest schon wissen, dass sowohl Jahr als auch Tag nur Zeiteinheiten sind und dass die grenze deshlab schon mit jedem weiteren Tag überschritten ist.

Habe ich durch den Satz "natürlich ist das mehr" nicht deutlich genug geschrieben geschrieben das ich das sehr wohl weiß, hör bitte auf meine Physikkenntnisse in Frage zu stellen, ich stehe 1 in Physik

Allgemeingültig wäre von Vollendung des Lebensjahres zu schreiben und nicht einfach nur simpel über und deswegen würde dann in Karlsruhe gesagt das Gesetz muss umformuliert werden und damit wäre das Urteil passe und glaub mal das ein Top Anwalt das schafft, die nehmen nicht umsonst einen Haufen Kohle

Kommentar von AalFred2 ,

Da beides dasselbe bedeutet muss da gar nichts umgeschrieben werden. Das ist auch nicht zweideutig, wie ja nun selbst du zugegeben hast.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community