Frage von MimiMisaki, 75

Ist diese innere Stimme normal und warum macht sie mich so runter?

Hallo,

seit neusten bin ich echt depri drauf. Ich habe ein paar Probleme und manchmal will ich mich sogar ritzen. Davon konnte ich mich aber zum Glück immer noch abbringen. Seit neusten aber spricht eine Stimme zu mir. Sie ist tief in mir. Sie sagt dann sowas wie: ,,Jeder hasst dich!" oder ,,Wenn du stirbst, würde dich niemand vermissen." Sie macht mich langsam echt irre und hebt meine Laune auch nicht. Das Schlimme dann ist noch, dass ich meistens nachgebe und alles glaube, was diese Stimme sagt. Sie hält mich von meinen ,Freunden' ab und redet mir immer ein, dass sie nicht mit mir Lachen, sondern über mich. Generell macht sie mich sehr runter. Ist das normal, so eine ,Stimme' zu haben und was kann ich gegen sie machen. Wenn sie mich weiter so runtermacht, mache ich wirklich noch schlimme sachen wie ritzen oder so...

LG

Antwort
von alevi242424, 47

Komm garnicht auf die idee dich zu ritzen oder dir sonst was anzutun , das ist einbildung ich kenne einige die das selbe hatten . Das kommt meistens wenn man was schlimmes erlebt hat oder sonst was . Wenn es dich So sehr belasten das du dir was antun willst das würde ich dir raten mal zum Psychologen zu gehen . Nicht böse gemeint aber das hilft dir bestimmt .

Antwort
von Rtc6sc, 30

Also es ist normale eine innere Stimme zu haben, womit man Gedankenvorgänge durchgeht usw. aber falls diese Stimme unkontrolliert als eine Art zweite Persönlichkeit mit dir interagiert ist es nicht mehr normal. Aber keine Panik, dort draußen gibt unzählige Menschen mit einem ähnlichen Problem. Vermeide jedoch unbedingt das ritzen!

Da du unten geschrieben hast das du 14 bist, wissen wir schon einmal das du noch zur Schule gehst. Versuch eine Vertrauensperson zu finden. An allen Schulen gibt es Beratungslehrer die für solche Fälle am besten geeignet sind. Sie unterliegen einer Schweigepflicht und werden sich nur mit deinem Einverständnis jmd. anderen zuwenden. Sie werden dir zudem Empfehlungen geben wo du professionelle psychologische Unterstützung finden kannst.

Kommentar von Rtc6sc ,

Noch ein paar Regeln die du zu beachten hast. Vertraue die Angelegenheit niemanden aus deinem Freundeskreis an. Ich schätze mal die meisten werden auch nur vierzehn sein und damit nicht direkt die vertrauenswürdigsten Persönlichkeiten. Falls du es gemacht hast, dann lass es links liegen und Blick nach vorne. Regel Nr. 2 falls du dich Vertrauenspersonen wie "Beratungslehrer" anvertraust, brauchst du keine Scham zu empfinden! Diese Person wirst nach deinem Schulabschluss nie wiedersehen. Rede dir zudem nicht ein das es kein Problem gibt. Vielleicht ist es nur eine Phase, vielleicht auch nicht, aber deine psychologische Gesundheit sollte dir am wichtigsten sein und ein professioneller Psychologe wird es besser beurteilen können als irgendwelche Amateure im Internet! Regel Nr. 3 Das Netz ist voll mit Blödsinn Google nicht wie man sowas selbst "heilen" könnte. Ich stehe dir jederzeit zu Verfügung über die Kommentarfunktion hier.

Antwort
von newcomer, 47

wenn du weißt wer diese innere Stimme dir eingepflanst hat kannste deinen inneren Kritiker klein halten und wenn es optimal läuft sogar entfernen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten