Frage von Kitty113, 61

Ist diese Frage grammatikalisch richtig (Konjunktiv)?

Hallo,

Schon immer hatte ich Schwierigkeiten, Sätze und Fragen im Konjunktiv (1+2 ) zu bilden.

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ist die folgende Frage grammatikalisch richtig?

"Sagen es denn auch die Jungs/Männer, du seist ungepflegt?"

Frage 2: Worin genau unterscheidet sich Konjunktiv 2 von dem Konjunktiv 1 ?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 27

Dein Satz ist richtig. (Konjunktiv 1)

Den Konjunktiv 2 benutzt du in der indirekten Rede nur dann, wenn sich die Form des Konjunktiv 1 nicht vom Indikativ (also von der "normalen" Form) unterscheiden würde.

Antwort
von Deponensvogel, 17

Fast richtig.

Wenn du die Form in etwa beibehalten willst, dann streich es. Diese Variante klingt auf jeden Fall eleganter:

Sagen denn auch die Männer, du seist ungepflegt?

Wenn du es behalten willst, musst du den konjunktivischen Nebensatz in einen konjunktivischen Dass-Satz umwandeln:

Sagen es denn auch die Männer, dass du ungepflegt seist?

Hier hast du einen Hauptsatz (Sagen es denn auch die Männer), in dem sich ein Verweiswort befindet (es). Den Inhalt dieses Wörtchens gibt nun der Dass-Satz an, er ordnet sich dem Hauptsatz syntaktisch unter, deshalb steht auch das Verb an letzter Stelle.

So klingt es allerdings ziemlich behäbig. Ohne dass sich die Information verändert, fügst du unnötige Satzstruktur hinzu.

______________

Über den Konjunktiv habe ich mir schon den Mund fusslig geredet. Das ist das einzige, was ich auf die Schnelle gefunden habe: https://www.gutefrage.net/frage/konjunktiv---erklaerung?foundIn=list-answers-by-...

Die Frage lässt sich so einfach beantworten:

– Wenn du etwas zitierst bzw. Sätze von einem Wort des Sagens, Meinens, Denkens, Glaubens etc. abhängt, dann verwendest du Konjunktiv 1. 

     Er sagte, er komme gleich.

     Sie glaubte, dass es ein Leben nach dem Tod gebe.

     Es hieß, er sei ein großer Jäger gewesen.

– Wenn du Irrealität (Unmöglichkeit) zum Ausdruck bringen willst, dann den Konjunktiv 2.

     Wenn du früher gekommen wärst, hätten wir bereits beginnen können.

     Es schien, als wäre die ganze Welt gegen ihn.

     Sie dachte, er wäre nett.

Wenn Konjunktiv-1-Formen mit dem Indikativ übereinstimmen (Sie sagen, sie kommen gleich -- Sie sagen, sie kommen gleich), musst du auf Konjunktiv 2 wechseln (Sie sagen, sie kämen gleich), oder du verwendest die würde-Form (Sie sagen, sie würden gleich kommen).

Kommentar von Bethmannchen ,

Sehr gute Antwort, wobei mich der Schluss leicht irritiert:

würde-Form

Das Verb (in diesem Fall) >kommen< zusammen mit einem entsprechend konjugierten nachgestellten Modalverb (haben, sein, >werden<, können, dürfen, mögen müssen, sollen, wollen, lassen) verwenden.

Modalverben nennt man auch Hilfsverben, weil sie helfen, den Modus des Prädikats im Satz darzustellen.

Antwort
von BaamxYuri, 30

Die indirekte Rede ist richtig, ich würde jedoch einen dass-Satz daraus machen.

Antwort
von Manuel129, 17

Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2 werden in ganz anderen Fällen gebraucht und dürfen nicht miteinander vertauscht werden. der Konjunktiv 1 wird gebildet mit der Präsensform, der Konjunktiv 2 mit dem Präteritum. Deshalb wird der Konjunktiv 1 oft Konjunktiv Präsens, der Konjunktiv 2 Konjunktiv Präteritum genannt, das hat allerdings nichts damit zu tun, dass der Konjunktiv 1 irgendwas mit der Gegenwart und der Konjunktiv 2 etwas mit der Vergangenheit zu tun hätte, es geht hier nur um die Bildung des Konjunktivs.

Naja egal.. Besonderheit ist die wörtliche Rede: hier Darf Konjunktiv 1 und Konjunktiv 2 verwendet werden. Für gewöhnlich verwendet man Konjunktiv 1 und, wenn dieser nicht deutlich genug ist ( der Konjunktiv 1 ist oftmals schwer vom normalen Präsens zu unterscheiden ), kann man den Konjunktiv 2 verwenden. Aber prinzipiell spricht auch nichts dagegen einfach den Konjunktiv 2 zu verwenden.

https://www.amazon.de/Duden-Grundwissen-Grammatik-Bachelor-Sprachwissen/dp/34117...

das buch ist wirklich wirklich gut =)

Antwort
von paulklaus, 6

Wenn du ganz elegant formulieren möchtest, dann schreibe (K 1) statt "seist" "seiEst" !

pk


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community