Frage von AetherImplosion, 77

Ist diese Ernährungsumstellung i.O.?

Morgens ein paar Eier mit viel warmer Milch

Mittags in der Regel gar nichts

Abends eine Suppe mit einem Glas Rotwein

Antwort
von Grobbeldopp, 33

Bitte nicht die selbe Frage mehrfach posten.

Die Antwort war schon beim ersten Mal eindeutig: Ganz schlechte Idee, es ist einfach zu wenig und außerdem eine merkwürdig willkürliche Zusammenstellung. Warum denn jeden Tag das selbe essen? Erschließt sich mir nicht was du da vor hast. 

Das ist nur mit sehr reichlichen Fettreserven (starkem Übergewicht) und jeden Tag wechselnden frisch gekochten Suppen oder einer sehr ausgewogenen Suppe überhaupt über nen längeren Zeitraum unbedenklich, und generell sehr schwer durchzuhalten. Außerdem sollte der Zahnhalteapparat gelegentlich was zu beißen haben, alles was du da hast ist extrem weich.

Antwort
von SoMean, 36

Ach du sch**** da nehmenich ja ab vom lesen.
Sag mal hast du keinen Hunger ? Ich esse 5 Mahlzeiten am Tag und habe immernoch Hunger ^^
Na wenn du meinst, dass das gesund ist, mach mal. Schauen wir mal wann du das erste Mal umkippst, wegen Unterernährung.

Kommentar von SoMean ,

* [...] nehme ich [...]

Antwort
von DumbledoreWoW, 47

Nein. Viel zu wenig!! Mangelernährung kann viele sehr gefährliche Folgen haben!

Nur Bei einer entschlackungs diät ist eine Mangelernährung "ok" und selbst dann nur in Begleitung eines Arztes.

Kommentar von Grobbeldopp ,

Entschlackung ist ein pseudomedizinisches Konzept. Fasten oder ähnliches kann keine Giftstoffe oder "Schlacken" (was soll das sein?) aus dem Körper entfernen. Es gibt eigentlich nur zwei gute Gründe zum Fasten: Neugier und kultische Handlungen.

Den Rest von deiner Antwort finde ich sehr gut, aber wenn ich Entschlackung lese muss ich nachhaken.

Kommentar von DumbledoreWoW ,

Ich selber hab sehr lange auch nichts davon gehalten aber in letzter Zeit hab ich immer mal wieder davon gelesen gegen verschiedene Beschwerden und es kann durchaus bei diversen Problemen helfen! (:
z.B. Bei chronischen Problemen mit den Arterien

Kommentar von Grobbeldopp ,

Die Ernährungsratgeberliteratur ist leider von nicht wissenschaftlich (also anhand von Theorien und Studien) nachvollziehbaren Ideen überschwemmt. Entschlackungskuren gehören dazu, egal wie oft sie beworben werden oder wieviele Menschen glauben dass es ihnen hilft.

Kommentar von DumbledoreWoW ,

Ich lese nur Literatur die von den Ernährungswissenschaftlern (Kollegen von meinem dad an der uni) empfohlen werden (:

Antwort
von OneSimpleQuest, 45

Was willst du denn erreichen?

Kommentar von MissMuse ,

Wollte ich auch fragen, ich nehme mal an das du abnehmen willst, aber da sehe ich die gefahr für einen Jojo-Effekt ganz groß, weil deine Mahlzeiten... naja... unausgewogen sind!

Kommentar von OneSimpleQuest ,

Jop. Es bringt nichts plötzlich nur wenig zu essen. Klar, reduzieren aber nicht so krass herabbrechen! Sport ist die Lösung. Sport verbrennt die (verringerten) Kohlenhydrate die man Aufnimmt und greift die Energiereserven in Form von Fett an. Ergo, weniger aber nicht wenig essen und immer schön Sport machen. Gibt neben Joggen viele Gute Übungen die man zuhause machen kann.

Antwort
von Stkuber, 10

Du musst Mittagessen
Auch zum abnehmen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten