Frage von Veroniiikaaa, 44

Ist diese Ernährung Gesund und Gut?

Hey, ich frage mich schon seit längere Zeit ob meine Ernährung gesund oder doch eher ungesund ist. Ich esse :

Morgens: (nicht alles, meist nur 1 oder 2 Sachen)

  • Vollkornbrot mit Marmalade oder Putenwurst,Salat,Gurke
  • Kneckebrot mit Pute, Tomate, Käse -Maiswaffeln -Naturjoguhrt mit Banane,Ananas, Äpfel
  • Obst Teller -Haferflocken mit Rosinen, Milch Obst

Mittag: ( auch nur 1 Sache )

-Kartoffeln, Gemüse Frikadellen -Ei mit Gemüse und pute - gebacken Bohnen -Volkorntoast mit Morzerella,Pute, Apfel oder Ananas -Suppen

Abends esse ich sehr selten noch etwas Quark mit Honig, aber sonst nichts mehr.

Am Tag trinke ich so 1,8 Liter Wasser und meist noch 1-2 Tassen grünentee. Manchmal trinke ich auch morgens eine Tasse Kaffee mit nur ein bisschen Milch. Und vielleicht Nasche ich auch mal einen Keks oder ein bisschen Schokolade ^^

Antwort
von DerOberst1999, 28

Klar ist das gesund. Auf jeden Fall viel gesünder als die Masse ;) Manche ernähren sich richtig schlecht.. Beispiel: Am Morgen Nutella
Mittag:Pommes usw

Antwort
von WildTemptation, 21

Wenn du immer schön brav die Pute aufisst, wirst du bestimmt nicht krank. Da ist deine tägliche Portion Antibiotikum gleich inbegriffen.

Das sollte jetzt kein Angriff sein oder so. Aber denk mal darüber nach, wo deine Pute herkommt.

Im Grunde erscheint mir deine Ernährung schon recht gesund. Je nachdem, wie viel du davon isst, wirst du wahrscheinlich insgesamt nicht zu viele Kalorien zu dir nehmen.

Aber mir scheint die Ernährung ein klein wenig einseitig. An einem Tag ernährst du dich zwar vorbildlich ausgewogen, aber wenn du jeden Tag fast komplett das gleiche ist, ist es auf lange Sicht wieder nicht ganz so abwechslungsreich.

Und es ist definitiv kein Vergehen, wenn man sich nachmittags mal ein Stück Torte gönnt oder abends (Oh Gott, etwa nach 18 Uhr?!) noch einen Burger einbaut. Man muss auch zufrieden sein, sonst nützt die ganze gute Ernährung nichts. Und mit knurrendem Magen ins Bett zu gehen ist erst recht nicht gut.

Es schadet übrigens nie, wenn du dir ab und zu mal die Blutwerte überprüfen lässt. Besonders, wenn man sich nach einem Plan ernährt oder bestimmte Lebensmittel weglässt.

Kommentar von Omnivore08 ,

Wenn du immer schön brav die Pute aufisst, wirst du bestimmt nicht krank. Da ist deine tägliche Portion Antibiotikum gleich inbegriffen.

So ein UNFUG!

http://berichte.bmelv-statistik.de/SJT-4500500-2013.pdf

Kommentar von WildTemptation ,

Mir war klar, dass das kommt.

Ich zitiere mal aus der von dir gelieferten Datei (die übrigens schon drei Jahre alt ist und mal wieder ein Update vertragen könnte):

Der Rückstandskontrollplan ist somit nicht auf die Erzielung statistisch repräsentativer Daten ausgerichtet.

Ich versuche schon die ganze Zeit, dahinter zu kommen, wie du denkst. Aber ich werde einfach nicht schlau aus dir. Du magst Fleisch und bist überzeugt von einer Ernährung, die Fleisch beinhaltet. Ist ja in Ordnung. Jetzt versuchst du, Argumente, die z.B. für schlechte Tierhaltung sprechen, zu widerlegen. Absolut verständlich. Aber was wollen deiner Meinung nach die Vegetarier oder Veganer, die du hier regelmäßig belehrst? Du bist der Meinung, die denken sich irgendwelche Horrorgeschichten einfach aus? Wieso sollten sie das tun? Was haben sie davon? Viele wären doch glücklich, wenn die Geschichten nichts als Lügen wären.

Kommentar von Omnivore08 ,

ohhh ja....in 3 jahren steigt natürlich alles. Kollege....die Rückstandsproben finden JEDES  JAHR statt!

Du bist der Meinung, die denken sich irgendwelche Horrorgeschichten einfach aus?

Korrekt!

Wieso sollten sie das tun?

Um Menschen ein schlechtes Gewissen zu machen und mehr Menschen von der veganen Ernährungsideologie zu überzeugen? Leuchtet dir das nicht ein?

Was haben sie davon?

Nicht dein ernst oder?

Dass mamn mit Propaganda Menschen bewegt, sollte man aus der Geschichte eigentlich gelernt haben!

Viele wären doch glücklich, wenn die Geschichten nichts als Lügen wären.

Eben nicht. Mit der Wahrheit kann man ja keine Menschen bewegen!

Kommentar von WildTemptation ,

Das sollte lediglich ein Hinweis sein, dass du, der du an deine Aussagen so gerne Zahlen anhängst, auch mal aktuelle Daten verwenden könntest. Aber mach doch, was du willst.

Das beantwortet nicht ansatzweise meine Frage danach, wieso sie das tun sollten. Du kapierst das echt nicht, oder? Wenn alles wunderbar wäre und kein Tier auf der Welt leiden müsste und was auch immer, würden die meisten Vegetarier wieder Fleisch essen. Wieso denn auch nicht? Daher schneiden sie sich ins eigene Fleisch, wenn sie sich, wie du glaubst, Horrormärchen ausdenken. Ohne sie müssten sie keine Vegetarier sein. Mit Ideologie hat das nichts zu tun. Denk einfach mal zur Abwechslung ein bisschen nach.

Und ich bin nicht dein Kollege.

Antwort
von Omnivore08, 12

Klingt gut ja :)

Aber ein wenig mehr Abwechslung bitte! Nicht jeden tag das selbe!

Kommentar von Veroniiikaaa ,

Ich esse ja auch andere Sachen, aber das sind meine Lieblingssachen die ich häufiger esse. :) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community