Frage von JemandJmd, 48

Ist diese E- Gitarre noch zu retten?

Hallo, Ich fasse mich kurz: Ich bin Wiedereinsteiger mit der E- Gitarre. Habe meinen alten billigen Fender Strat Nachbau wieder ausgepackt und wollte die Saiten wechseln. Problem: hinten (Gitarre mit Floyd Rose Tremolo) krieg ich die letzte Saite nicht raus. Dieser Pinökel steckt im Gang fest. Hab alles Probiert, Tremolo abschrauben, mit Zahnstocher, Schraubenzieher, Nagel versucht das rauszudrücken... Nix gebracht. Dazu kommt, dass sich der Hals natürlich ziemlich verspannt hat. Ich kam mit dem Schraubenzieher nicht oben in das Loch rein, also musste ich einen Teil der Hardware abmontieren (welche dabei fast auseinandergefallen ist....). Trotzdem ließ sich die Schraube nicht drehen, egal mit welchem Schraubenzieher.

Meine Frage: ist die Gitarre noch zu retten?

Antwort
von Giustolisi, 10

Ich vermute mal, dass es sich nicht um eine Floyd Rose handelt, das ist auf der Strat nämlich sehr selten und im billigen Preissegment erst recht. Hat die Gitarre tatsächlich ein Floyd rose, dann kann sie so billig kaum sein. Ich vermute daher dass es sich um ein Strat Vibtrato handelt.
Wenn ein Ball-End im Vibrato Block fest steckt, kannst du von oben mit was Dünnem rein und vorsichtig mit einem kleinen Hammer klopfen.

Der Halsspannstab hat meistens einen Innensechskant. Mit einem normalen Schraubenzieher wird sich da nicht viel tun.


Antwort
von hoermirzu, 8

Den Hals verstellt man meist mit einem Innensechskant.

Dass Du den Saitenrest (Öse) nicht aus der Verankerung bekommst ist höchst merkwürdig, geh damit in den nächsten Musik-Laden. 

Antwort
von joheipo, 23

Klingt bedenklich.

Hast Du mal versucht, die festsitzende Schraube mit Caramba oder WD-40 einzusprühen (natürlich sehr behutsam)?

Manchmal lassen sich arg festsitzende Schrauben auch noch lösen, wenn man gefühlvoll mit einem Hammer draufklopft. Dazu müßtest Du die Gitarre aber irgendwo einspannen, damit Du beide Hände frei hast.

Kommentar von JemandJmd ,

Hammer hat nicht geholfen, das mit dem Spray versuche ich erst, wenn die Saiten wieder sitzen (wenn sie denn wieder sitzen...) sonst hat das keinen Sinn sich die Mühe zu machen das Zeug zu besorgen. Danke!

Antwort
von Evoluzzer213, 31

Wenn dir die Gitarre am Herzen liegt, schaff sie zum Gitarrenbauer.

Das wird allerdings ziemlich schnell ziemlich teuer, was sich bei einem "billigen Strat-Nachbau" nicht wirklich lohnen wird.

Geh mal hin und frag den Bauer, was das kosten würde.

Kommentar von JemandJmd ,

Das Ding war in einem Set für insgesamt 90 Euro, da hat das glaub ich keinen Sinn :)

Am Herzen liegt sie mir auch nicht, die Klappert und rüttelt wo es nur geht.

Kommentar von Evoluzzer213 ,

Dann hol dir eine neue.

Tu dir selbst einen Gefallen und geh in ein Fachgeschäft und geb ruhig etwas mehr Geld aus. (jetzt nicht gleich 1000€ sondern vielleicht 200-300€).

Bei einer schlecht klingenden Gitarre vergeht dir der Spaß genauso schnell wieder wie er gekommen ist.

Jede Gitarre für 90€ klingt meiner Meinung nach einfach blöd und liegt sehr früh in der Ecke, also sind das letztendlich 90€ die du gleich in den Kamin werfen könntest.

Schau eventuell auch nach einem neuen Verstärker, wenn das Set so billig war. Also ich war mit meinem Line 6 Spider IV 15W sehr zufrieden als Anfängerverstärker

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community