Frage von WindowsXP2012, 54

Ist diese billige Wärmeleitpaste zu gebrauchen?

Hallo, ich experimentiere momentan mit Peltierelementen herum, leider ist mir die Wärmeleitpaste ausgegangen, weswegen ich neue kaufen muss. Ist diese Wärmeleitpaste zu gebrauchen? http://www.reichelt.de/LEITPASTE-10GR/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jo3591, 16

Hallo,

ich bin der Meinung, daß die Wärmeleitfähigkeit einer Wärmeleitpaste gar keine so große Rolle spielt wie man immer vermutet. Der Haupteffekt besteht m.M.n. darin, daß sie die wirksame Kontaktfläche zwischen den Oberflächen vergrößert, indem sie deren Unebenheiten und Rauhigkeiten ausfüllt. Die Vergrößerung der Kontaktfläche geht vermutlich stärker in den Wärmeübergang ein als die Erhöhung der Wärmeleitfähigkeit einer nur sehr dünnen Schicht der Wärmeleitpaste. Für diesen Wirkmechanismus ist es besonders wichtig, daß nur eine minimale Menge Wärmeleitpaste aufgebracht wird, ansonsten verschlechtert sich der Wärmedurchgang deutlich, weil die Schichtdicke der Paste in den Wärmeübergang eingeht und alle Pasten eine schlechtere Wärmeleitfähigkeit als Metalle haben. Am besten wären optimal glatte Kontaktflächen zwischen den beiden Teilen ohne ein Zwischenmedium. Gut hitzebeständige Pasten könnte man z.B. aus Silikonöl  und Zinkoxid oder Bariumsulfat herstellen.

Expertenantwort
von Inquisitivus, Community-Experte für Computer, 37

Hey!

Das ist ja mal mega der Abfall :´D, nein es gibt ne Regel, wenn sie weniger als  5 Euro kostet sind keine guten und brauchbaren Materialien enthalten die gut Wärmeleitend sind!

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Sie ist nur für die Peltier Elemente meinem Prozessor würde ich dass nicht antun. MX-2 gibt es auch schon für 4,50 in der 8 Gramm Variante!

Kommentar von Inquisitivus ,

Ja, das ist aber ganz was anderes, denn der Preis ist abhängig von der Nachfrage ;)

Expertenantwort
von Culles, Community-Experte für Computer, 26

Hallo,

diese Wärmeleitpaste hat eine Wärmeleitfähigkeit von nur 0,7 W/mK. Es gibt Pasten mit mehr als dem Zehnfachen Wärmeleitvermögen. Hohe Werte erreicht man in der Regel durch einen ausreichenden Silberanteil, der hier offensichtlich fehlt.

LG Culles

Kommentar von WindowsXP2012 ,

Wo steht dass genau?

Kommentar von Culles ,

Diese Daten findest du im jeweilgen Prdouktdatenblatt oder im Angebot:

http://cdn-reichelt.de/documents/datenblatt/C800/WLPFDEUTSCH.pdf

Hier findest du einige Vergleichswerte:
https://www.conrad.de/de/waermeleitpasten-o0205052.html

LG Culles

Antwort
von achsabbel, 37

Bei wärmepaste würde ich nich sparen.. da mangelts dann echt an Qualität ^^ ich find das verbraucht man so langsam da kann man auch mal mehr für ausgeben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community