Frage von sosesam, 38

Ist diese bewertung so berechtigt?

Hallo. Ich musste heute in englisch einen vortrag halten. Es gab 2 noten dafür, eine für die Präsentation an sich (ich hab mit PowerPoint gemacht) und eine für inhalt + sprache. Zeitlimit war bei minimum 8 min. Jedoch hab ich nur 6min erreicht, da ich zu schnell alles runtergerasselt habe. Anschließend meinte der lehrer zu mir, dass er sich schon gefreut hat, wieder einen vortrag mit 1 zu bewerten, aber da mir 2 min fehlen, ist es nur jeweils eine 3. Das einzige was er im nachhinein noch kritisiert hat war, dass ich einen ländernamen etwas falsch ausgesprochen habe. Darf er mir da wegen den 2min 2 noten schlechter geben?

Antwort
von Flammifera, 6

Hey :)

Ja, dein Lehrer kann dich so bewerten.

Da dein Vortrag die geforderte Länge deutlich unterschritten hat, ist mindestens eine Note schlechter schonmal absolut gerechtfertigt. Tatsächlich hätte er dir auch eine deutlich schlechtere oder gar keine Note geben können - denn eigentlich hast du die Mindestanforderung nicht erfüllt.

Weitere Abzüge wird sicherlich dein schnelles Sprechen gegeben haben - das führt nämlich auch dazu, dass der Zuhörer nicht alles mitbekommt bzw. versteht und somit hast du auch das Ziel der Präsentation verfehlt.

Wenn du ansonsten aber gute Noten hast, solltest du dir wegen einer Präsentation keine allzu großen Gedanken machen. Frage beim Lehrer mal nach, wie sich das jetzt auswirkt und ob du evtl. etwas zum Ausgleich machen kannst.

LG

Antwort
von Dinahmaus14, 15

Naja Notengebung ist immer im Ermessen des Lehrers. Können kann er alles, aber vielleicht redest nochmal mit ihm und frägst ob du vielleicht einkleineres Referat zum Ausgleich noch machen kannst oder so :)

Antwort
von Conan25, 14

Ja kann er.

Deine Aufgabe war ein 8 Minuten Vortrag zu halten.

Sehr strenge Lehrer würden auch sagen, dass die Aufgabe somit nicht erfüllt ist bzw. unvollständig und würden dir dann eine 6 geben.

Antwort
von qugart, 15

Naja....Gefordert waren MINIMUM 8 Minuten. Du hast das deutlich unterschritten. Dann noch falsche Aussprache.

Ersteres ist ja im Grunde schon fast eine Themaverfehlung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community