Frage von ViertelJun, 40

Ist diese Bewerbung gut Ausbildung)?

Sehr geehrte Frau XY,

auf der Homepage von XY habe ich erfahren, dass Sie einen Ausbildungsplatz zum Personaldienstleistungskaufmann zu vergeben haben. Sehr beeindruckt bin ich von dem interessanten und umfangreichen Tätigkeitsbereich, der in jeder Hinsicht meinen Interessen entspricht.

Im Juni 2016 habe ich meine Schullaufbahn erfolgreich mit der XY abgeschlossen. Für eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann habe ich mich entschieden, da mich dieser Beruf anspricht. Da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, eine positive Ausstrahlung habe und über gute Umgangsformen verfüge, bin ich mir sicher, den anspruchsvollen Anforderungen an den Ausbildungsberuf zu entsprechen. Es gefällt mir gut, nach der Ausbildung Ansprechpartner in einem Unternehmen zu sein und neues Personal auszuwählen.

Durch meine Tätigkeit als ehemaliger Klassensprecher, übernahm ich oft Aufgaben, in denen Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit eine große Rolle spielten. So plante ich Beispielsweise die Abschlussfahrt und verschiedene organisatorische Aufgaben. Ich beherrsche neben guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen. Außerdem ist Eigeninitiative, sowie ein souveränes Auftreten für mich genauso selbstverständlich wie die Arbeit im Team. (Muss hier noch ein Komma hin?)

Den Schluss schreibe ich noch. Ist diese Bewerbung bis hierhin gut? Sind Fehler drin? Danke!

Antwort
von Istriche, 11

Äh... naja. Das geht eigentlich besser.

auf der Homepage von XY habe ich erfahren, dass Sie einen
Ausbildungsplatz zum Personaldienstleistungskaufmann zu vergeben haben. Sehr beeindruckt bin ich von dem interessanten und umfangreichen Tätigkeitsbereich, der in jeder Hinsicht meinen Interessen entspricht.

Lieber: Das interessante und umfangreiche Tätigkeitsfeld hat mich sehr beeindruckt und entspricht in jeder Hinsicht meinen Interessen. Mit dieser Bewerbung möchte ich mich Ihnen vorstellen.

Im Juni 2016 habe ich meine Schullaufbahn erfolgreich mit der XY
abgeschlossen. Für eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann habe ich mich entschieden, da mich dieser Beruf anspricht. Da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, eine positive Ausstrahlung habe und über gute Umgangsformen verfüge, bin ich mir sicher, den anspruchsvollen Anforderungen an den Ausbildungsberuf zu entsprechen. Es gefällt mir gut, nach der Ausbildung Ansprechpartner in einem Unternehmen zu sein und neues Personal auszuwählen.

Ich habe mich für eine Ausbildung zum Personaldienstleistungskaufmann entschieden, da mich dieser Beruf sehr anspricht, wie ich oben berets schon erwähnt hatte. Da ich gerne mit Menschen zusammenarbeite, eine positive Ausstrahlung habe und über gute Umgangsformen verfüge, bin ich mir sicher, den anspruchsvollen Anforderungen an den Ausbildungsberuf zu entsprechen. Die Vorstellung, nach der Ausbildung Ansprechpartner in einem Unternehmen zu sein und neues Personal auszuwählen, gefällt mir ebenfalls.

Wobei ich den letzten Satz rauslassen würde. Das klingt, als wärst du super toll und die würden dich nach der Ausbildung auf jeden Fall übernehmen. Selbstvertrauen ist gut, aber zu viel ist der Sache eher abträglich.

Durch meine Tätigkeit als ehemaliger Klassensprecher, übernahm ich
oft Aufgaben, in denen Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit eine
große Rolle spielten. So plante ich Beispielsweise die Abschlussfahrt
und verschiedene organisatorische Aufgaben. Ich beherrsche neben guten
Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den
gängigen EDV-Anwendungen. Außerdem ist Eigeninitiative, sowie ein souveränes Auftreten für mich genauso selbstverständlich wie die Arbeit im Team. (Muss hier noch ein Komma hin?)

Durch  meine Tätigkeit als ehemaliger Klassensprecher übernahm ich oft Aufgaben

(ohne Komma!)

, in denen Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit eine große Rolle spielten. So plante ich Beispielsweise die Abschlussfahrt und verschiedene organisatorische Aufgaben. Ich beherrsche neben guten Englischkenntnissen in Wort und Schrift einen sicheren Umgang mit den gängigen EDV-Anwendungen. Außerdem ist Eigeninitiative sowie ein souveränes Auftreten für mich genauso selbstverständlich wie die Arbeit im Team.

Da kommt kein Komma mehr hin.

Zu lange würde ich die Bewerbung aber auch nicht mehr schreiben. Alles, was länger als eine Seite geht, wird meist als auschweifend wahrgenommen.

Antwort
von Justwannaknow1, 17

Für mich sieht es ok aus. Bis auf den 2. Absatz (Interesse)

Dass dich der Beruf anspricht und interessiert ist klar, deswegen bewirbst du dich ja. Jedoch fehlt so ein bisschen, welche Herausforderungen dir gefallen und welche Anforderungen dich zu diesem Beruf angezogen haben.

Antwort
von greendayXXL1, 20

Es fehlt noch "Hiermit bewerbe ich mich um eine dieser Stellen".

Durch meine Tätigkeit als ehemaliger Klassensprecher, übernahm ich oft Aufgaben, in denen Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit eine große Rolle spielten.
"

Durch meine Tätigkeit als ehemaliger Klassensprecher, übernahm ich oft Aufgaben, welche stets Durchsetzungsvermögen und Belastbarkeit forderten. 

Kommentar von noname68 ,

au backe!! genau dieser satz führt dazu, dass 9 von 10 bewerbungen beim ersten blick auf dem stapel "absagen" landen.

dieser schwachsinn, dass immer noch lehrer und andere laien auf diesem gebiet glauben, dass die wirtschaft (oder personalverantwortliche) nur solche 08/15 bewerbungen mit standard-sätzen akzeptieren würde. aber lehrer sind auch beamte.

mache den leser von anfang an auf dich neugierig schildere kreativ, warum dich dieser beruf fasziniert, warum du unbedingt in dieses unternehmen willst, was du mitbringst und wie das unternehmen von dir und deinen leistungen profitieren kann!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten