Ist diese Bewerbung als Bürokauffrau gut?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Liebe LehrerInnen,
Liebe SchülerInnen,
Liebe UserInnen,
Liebe BewerberInnen,

vergesst Vorlagen aus Büchern und InternetSeiten - man kann sie zwar zur Hilfe nehmen, ABER NICHT BENUTZEN und vor allem NICHT Abschreiben und einfach mal eben so seine Daten einsetzen!  

Das funktioniert leider heute nicht mehr wirklich..

Wer bewirbt sich denn... 
- Das Buch?
- Die anderen ?
- Das Internet ?
- ODER DU ?

Genau das ist das Problem das fast alle UserInnen / SchülerInnen / BewerberInnen einfach zu Standardfertigtexte greifen als sich mal selbst den Kopf zu zerbrechen - UND SICH auf DIESE Firma zu bewerben.

ICH schreibe DIESE Firma an, um MICH DORT zu bewerben.

Nicht das Buch - Nicht das Internet - Nicht die anderen sind es.. 
Sondern ganz alleine Du.. 

Versetzt Euch mal in die Lage eines Chefs/Personalers und bekommt täglich/wöchentlich 10,20,30 mal das gleiche zu lesen..  nach der 5. seit ihr ermüdend geworden, und nach der 10 . Bewerbung habt ihr kein Bock mehr..  Man wird irgendwann mal "blind".. 

Solche verstaubten Texte haben wir in den 80igern und 90igern benutzt, als wir noch mit Schreibmaschine unsere Bewerbungen geschrieben haben. Da war aber die Welt anders - alte verstaubte Chefs/Personaler mit einem Stock im Bobbes - von der alten Schule halt ;-)

Und mit Schreibmaschine hatte man damals auch noch nicht die Möglichkeiten gehabt als heute mit einem PC.. 

Gott sei Dank schreiben wir das 21. Jahrhundert und seit dem Jahr 2000 die "Bewerbung 2.0" eingeläutet wurde..   Fast jeder Haushalt hat heute einen PC, und die  Möglichkeiten und Kreativität,  was Bewerbung betrifft, offen und offener geworden. Die Personaler/Chefs sind mittlerweile Jünger und offener als zu unserer Zeit :-) 

Bewerbung 2.0 bedeutet - Heute ist nichts unmöglich und kann sich bewerben

- Klassisch - postalisch
- Klassisch - eMail
- Bewerbungsflyer
- Bewerbungspräsentation (per CD/Online/eMail)
- Video 
- Einbindung von Homepage und Profilen, zbsp. Xing.com usw.

Heute muss man sich von den anderen und der Masse abheben und sich interessant machen für ein Unternehmen.. Sonst geht man unter den vielen "Kein-Bock-zu denken-Internet-Abschreibern." unter.

Vor allem wenn man sich in Branchen wie Büro, als Kaufmann, in der Werbung oder ähnliches sich bewirbt, sollte man schon ein bisschen mehr Grips haben, als fertige fertige Vorlagen zu benutzen.

Auch kann man keine Vorlagen-Standardtexte aus Bücher oder Internet verwenden, weil man sich immer individuell auf die Firma und des Jobs bewirbt. 

Stellt Euch vor ihr schreibt ein Brief, oder in WhatsApp oder eine eMail an Freunden, Bekannten, Verwandten... Da schreibt ihr auch keine belanglosen StandardTexte und Floskeln oder ?

Seht eine Firma als solches an, die mittels einer Stellenausschreibung, Euch persönlich anschreibt.. und ihr müsst nur diese zurückschreiben.

Persönlich, mit einer persönlichen Note bzw. Handschrift.. macht Eure Bewerbung zu Eurer eigenen.. Auch gerne mal mit Charme, Witz oder etwas provokantem enthalten.. 

Bewerbung kommt von WERBUNG.. 

stellt Euch weiter vor, ihr habt ein Produkt, ein einzigartiges Produkt, das an dem Mann gebracht werden muss. In dem Fall seit IHR das Produkt, welches vermarktet werden möchte.. 

Wie würdet IHR euch bewerben ?

Tipp: Wenn ihr Werbung seht, zbsp. neues Auto usw., was passiert dann ?

Daher schaut Euch die Homepage und die Stellenausschreibung genau an. Wie ist sie geschrieben bzw. formuliert. Welches Motto/Zitat nutzt die Firma? Welche Firmenphilosophie hat diese Firma ?

Und genau das ist der perfekte Einstieg für ein gutes Anschreiben.
Als würdet Ihr NUR diese Firma anschreiben und in dieser Firma unbedingt arbeiten wollen.. Es gibt keine bessere als die.. 
Individuell, Einzigartig - genauso wie ihr es auch seit.. 

Jetzt müsst ihr dem Personaler/Cef nur noch vermitteln, das ihr nichts von ihm wollt, sondern er etwas von Euch :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was ich vergessen habe: 

Frage: Was bedeutet AMS?

"Beim AMS wurde mir mitgeteilt"

Keiner weiss was AMS bedeutet - daher NIE NIE NIE Abkürzungen verwenden, sondern alles ausschreiben.. es sei denn es handelt sich um Formen wie GbR, GmbH usw. die darfst du weiterhin benutzen.. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von girlspartys
17.11.2016, 07:00

Meine Lehrerin hat gesagt dass sir AMS schreiben sollen. Arbeits Markt Service

0
Kommentar von girlspartys
10.12.2016, 23:28

Ich habe eine 1 bekommen :)

0

Ääähm... jaa... puuuh... hmmmmm..  also.....

... ich brauche nach dem Text erst einmal nen Kaffee *seufz
weiss gar nicht wo ich anfangen soll..

Auf die Fehler will ich jetzt nicht näher eingehen.. 
Ich schreibe jetzt mal wie mir die Schnute gewachsen ist was ich da so alles lese und raus lese.. 


Der Text liest sich sehr überheblich, teils arrogant, als wärst du die einzigste auf dieser Welt die den Job machen könnte...


Beim AMS wurde mir mitgeteilt, dass Sie einen Lehrling einstellen. Ich bewerbe mich daher bei Ihnen um eine Lehstelle zur Bürokauffrau.

Da es sich sowieso um eine Bewerbung handelt und dies aussagt das du dich bewirbst brauchst du das auch nicht mehr im Text zu erwähnen :-)


Weitere Informationen über mich und meine schulischen Leistungen finden Sie in den beigelegten Lebenslauf und dem Halbjahreszeugnis der 4. Klasse.

Schreibt man auch nicht.. dem Personaler ist bewusst das er das aus deinem Lebenslauf und deinem Zeugnis lesen kann.. dafür hast du es ja auch beigelegt.. 


In den betufspraktischen Tagen habe ich bereits einen ersten Eindruck bekommen. Nach dem Schnuppern stand mir der Entschluss für die Ausbildung zur Bürokauffrau fest, so dass ich mich im Internet ausführlich informiert habe.

Berufspraktischen Tagen? erster Eindruck?
Was ist damit gemeint?  

und hast dich dann ausführlich im INTERNET informiert..  ahja!.. 

Es ist selbstverständlich das man sich über einen Beruf, für den man sich interessiert, auch erkundigt und sich informiert.. 


Werde mir erlauben in den nächsten Tagsn nochmals telefonisch nachzufragen.

Wenn werden DIE sich melden!


Anlagen: Lebenslauf, Kopie der Schulnachricht

schreibt man auch nicht mehr. Da es sich um eine Bewerbung handelt, gehört auch eine Bewerbungsmappe dazu. Das ist ne überbleibsel aus den 80igern / 90igern als wir noch mit Schreibmaschine unsere Bewerbungen geschrieben haben ;-)

 
Ich möchte mal ein wenig mehr ausholen:

Ist halt wieder einer dieser typischen Standardtexte die man im Netz überall findet und sie auch jeder benutzt..  Die jeder Personaler 100x auf dem Tisch geknallt bekommt.. 

Eine Bewerbung sollte man immer Firmenbezogen schreiben, daher auf die Firma eingehen.. Als wäre Sie die einzige wahre für die du dich interessierst.. 

Bewerbung kommt von werben - weil ich mich bei DIESER Firma bewerbe..
Werbung.. ich mache Werbung für ein Produkt, in dem fall dich.. 
und du es ihm schmackhaft machen musst.. 

Anschreiben bedeutet: Ich schreibe DIESE Firma an, weil ICH mich DORT bewerbe...  nicht mehr und nicht weniger :-)
Auch ist ein Anschreiben keine Wiederholung des Lebenslauf :-)

und genau das sollst du tun - DICH bewerben und nicht mit einem Text von der Stange..  und das mit Persönlichkeit..

Daher sage ich immer: 
Schaut euch deren Homepage/Stellenausschreibung GENAU an.. Wie ist sie geschrieben/formuliert. Welche Firmenphilosophie haben die oder welches Motto/Zitat benutzen die.. 

Und genau darauf eingehen :-)

Aufbau:

- Anrede

- Einleitung

- Warum ausgerechnet diese Firma

- Warum ausgerechnet diesen job

- Was machst du gerade (Schule oder arbeiten?)

- Was macht dich für diesen Job aus

- Nenne 3 SoftSkills und beschreibe diese.. 

- Abschluss


So, jetzt brauch ich nen Schnaps :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DracoSodalis
16.11.2016, 23:07

Frage: Was bedeutet AMS?

"Beim AMS wurde mir mitgeteilt"

Keiner weiss was AMS bedeutet - daher NIE NIE NIE Abkürzungen verwenden, sondern alles ausschreiben.. es sei denn es handelt sich um Formen wie GbR, GmbH usw. 

0
Kommentar von girlspartys
17.11.2016, 07:04

Arbeits Markt Service

1
Kommentar von girlspartys
17.11.2016, 07:05

Danke erstmal für deine Antwort. Wir haben ein Buch in der Schule wo es genau so drinnen steht. ich habe es dann alles auswendig gelernt.

1
Kommentar von TheFreakz
17.11.2016, 07:13

Das AMS gibts bei uns in Österreich..

1