Frage von eflose124, 119

Ist diese Ausbildungsvergütung zu gering?

Hallo liebe Community,

in meinem Ausbildungsvertrag (noch nicht unterschrieben) für die Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung steht eine Vergütung von 620€ im 1. Jahr, 670€ im 2. Jahr und 720€ im 3. Jahr. Online habe ich nun jedoch unter http://www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker-anwendungsentwicklung/gehalt gelesen, dass die Vergütung schon im 1. Jahr bei 830-930€ liegt. Auf einer weiteren Seite (siehe Link in meiner eigenen Antwort, da man in der Frage leider nur einen Link einfügen darf) stehen für das 1. Ausbildungsjahr 750 bis 850€ und die 620€ sind ja nun schon deutlich weniger (vor allem, wenn man nach dem 1. Link geht).

Woran kann das liegen bzw. ist diese Vergütung angemessen oder nicht doch zu gering? Das wundert mich gerade etwas und ich würde mich sehr über hilfreiche Antworten freuen. Vielen Dank schon einmal im Voraus.

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Expertenantwort
von Hexle2, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 46

Du solltest Dich wegen der Höhe der Ausbildungsvergütung mal an die zuständige IHK wenden. Die kennt die tarifliche Ausbildungsvergütung und nach einem Urteil des BAG ist die Vergütung nur angemessen, wenn sie mindestens 80% der tariflichen Vergütung beträgt.

Die Höhe des Azubigehalts richtet sich nicht nur nach dem zu erlernenden Beruf sondern auch nach dem Standort der Firma, oft spielt die Größe des Ausbildungsbetriebs eine Rolle und auch ob die Firma tarifgebunden ist oder nicht.

http://www.azubi-azubine.de/mein-geld/ausbildungsverguetung.html

Expertenantwort
von lenzing42, Community-Experte für Arbeit & Arbeitsrecht, 19

http://www.azubi-azubine.de/berufe-datenbank/berufe/fachinformatiker.html

Nach dem oben aufgeführten Link von der Seite www.azubi-azubine.de

beträgt die Ausbildungsvergütung je nach Unternehmen und Bundesland

im 1. Ausbildungsjahr ca. 721 bis784 €, im 2.Jahr ca. 783 bis 843 € sowie im 3. Jahr ca. 859 bis 922 € im Monat.

Da es in deinem Fall wesentlich weniger "Euronen" angegeben sind, solltest du den Ausbildungsberater der für deine Ausbildung zuständigen IHK darauf ansprechen, vielleicht findet der ja eine zufriedenstellende Lösung.

Antwort
von SimonG30, 34

Fachinformatiker hat eine große Spannbreite in der Ausbildungsvergütung, weil der Beruf in vielen unterschiedlichen Branchen ausbgebildet wird.
Da gibt´s dann unterschiedliche Tarifverträge bzw. gar keine zwingende Tarifbindung.

Das führt dann schon mal zu spürbaren Unterschieden.

bei den ganzen Vergütungsangaben auf den Ausbildungsportalen habe ich außerdem oft das Gefühl, dass gerne der höchste Betrag genannt wird...

Antwort
von KleinerEngel18, 15

Du kannst mal bei Google recherchieren. Und zwar gibt es sogenannte Tarifverträge, da kannst du je nach Bundesland schauen, wie viel du mindestens in allen drei Lehrjahren verdienen musst. Dieser Betrag muss dann genauso oder höher in deinem Ausbildungsvertrag stehen. Niedriger sollte deine Ausbildungsvergütung nicht sein.

Dann gibt es eben noch die nicht tarifgebundenen Verträge, damit kenne ich mich jedoch leider nicht aus.

Antwort
von Yogi851, 70

Naja in jedem Betrieb ist es anders, die Geldbeträge im Internet basieren ja nur auf Umfragen.

Als Fitnesskaufmann verdient man meistens sogar noch weniger, ein Kumpel hat mir berichtet, dass er selbst nur 480€/Monat in seiner Ausbildung bekommen hat.

Aber subjektiv würde ich schon sagen, dass das zu wenig ist. In welchem Bundesland machst du denn deine Ausbildung? Meistens ist es auch so, dass die Gehälter vom Bundesland abhängen.

Kommentar von eflose124 ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort! Ich mache meine Ausbildung in Schleswig-Holstein und habe dazu online bisher keine genauen Beträge in Bezug auf Schleswig-Holstein gefunden, aber der Unterschied dürfte eigentlich ja nicht so sehr groß sein, oder?

Kommentar von October2011 ,

Doch, die Unterschiede können da sehr groß sein. Das macht auch Sinn, denn in München liegt der Mietpreis z.B. pro qm bei 17.45 Euro,während er Bundesdurchschnitt bei 7.84 Euro liegt. Es wäre also ziemlich unfair, wenn ein Azubi aus Bayern nicht mehr verdienen würde als ein Azubi aus Schleswig-Holstein.

October

Kommentar von Yogi851 ,

ok. naja ich finde jetzt auch nur Gehaltsvergleich vom Arbeitsgehalt: https://www.gehaltsvergleich.com/gehalt/Fachinformatiker-Fachinformatikerin-Anwe... aber man sieht hier, wie sehr es doch abweichen kann. Aber wie schon gesagt, ich finde es schln etwas zu wenig, liegt wohl eher am Betrieb. Meistens ist es so, dass man in kleinen Betrieben weniger bekommst, als bei großen internationalen Unternehmen.

Antwort
von wilees, 45

Unterschiedliche Bezahlung, da kein allgemeinverbindlicher Tarifvertrag existiert.

Antwort
von rockylady, 62

variiert mit nach Bundesland.

Antwort
von KnutschKalmar, 48

Die ist voll in Ordnung. Sogar recht gut! Höchstens große Firmen wie VW, Benz oder sowas zahlen solchen Gehalt aber sonst niemand. :D Also freu dich das ist ne Stolze zahl

Kommentar von Sims123 ,

Das ist überhaupt nicht viel. Ich verdien sogar schon wenig, aber doch mehr als er

Kommentar von KnutschKalmar ,

Für das erste jahr ist das aber voll gut beim 2ten oder so muss er einfach googlen um wie viel % die Ausbildungsvergütung steigen muss und das sein arbeitsgeber vorlegen

Antwort
von Sims123, 37

Hee. Wie viel verdienst du denn, wenn du ausgelernt hast? Ich werde Tourismuskaufmann und da verdien ich schon nicht viel, aber immerhin 642 im ersten Jahr. Im zweiten 750 und im dritten 899 Euro. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community