Ist diese Ansicht des Lebens schlecht oder gut?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Vielleicht bist du einfach ein mensch der immer die kontrolle haben will und selber entscheiden wann dein leben endet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.04.2016, 03:10

Daran habe ich gar nicht gedacht. Danke. 

0
Kommentar von Eichyzweichy
05.04.2016, 03:11

Das Problem ist das man genau das nicht immer kann...

1

Wenn etwas sehr schlechtes passiert... Also wenn der Bäcker Morgens zu hat und du im regen 2 Km gelaufen bist umsonst... Also ich würde mal behaupten das es kein gesunder Gedankengang ist. Es zeugt eher von wenig bis garkein Ehrgeiz.. Denn die Menschen die Wirklich Wirklich grßes vollbringen sind meist jene die vorher sehr schlimmer erfahrungen gemacht haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.04.2016, 03:18

Ich rede von sehr schlimmen Sachen ;) 

0

Ich denke das es "normal" is man kann ja schließlich in jeder Sekunde dann denken das man jetzt sterben kann .. Jeder Mensch denkt mal an soetwas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss die Gedanken irgendwann kommst noch auf die Idee...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.04.2016, 03:11

Nein ich weiß ja wie wertvoll das Leben ist. Ich würde es nicht im nächst besten Augenblick beenden. 

0

Das ist nicht nomal glaube ich also die Einstellung ist noch ok aber wenn das dann passiert solltet du es nicht machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde den Gedanken auch beruhigend. Allerdings würde ich mich nicht wirklich sofort umbringen, wenn mir etwas sehr schlechtes passiert.

Stattdessen würde ich 24 Stunden warten, in denen ich aller Wahrscheinlichkeit nach wieder auf andere Gedanken kommen und nicht mehr sterben wollen würde. Außerdem habe ich einem guten Freund versprochen, dass ich mich nochmal bei ihm melden würde. Der würde mich wahrscheinlich aufhalten.

Aber so rein in der Theorie mag ich den Gedanken, selbst bestimmen zu können, wann und vor allem auch wie ich sterben möchte.

Allerdings hänge ich doch sehr an meinem Leben und bin mir ziemlich sicher, dass mein Tod von selbst eintreten wird und ich das Gefühl habe, dass es zu früh ist... Diese Welt ist einfach zu groß und zu faszinierend :)

Ob diese Einstellung aber gut oder schlecht ist, darüber habe ich mir noch nie Gedanken gemacht. Ich habe sie einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf dich hat der Gedanke eine positive Wirkung, also ist er für dich gut. Mein Gefühl sagt mir auch, dass du damit nicht leichtfertig umgehst.

Das Thema Tod erschreckt heute viele Menschen, so wirkt wohl dein Gedanke auf so manchen erschreckend. Von daher würde ich darüber eher mit Leuten reden, die dich schon länger kennen und wissen wie du es meinst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Ansicht ist nicht gut, WEIL Sie dir Sicherheit gibt :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.04.2016, 03:15

Fluchtwege beruhigen einen auch, wieso ist der ultimative Fluchtweg denn schlecht ?

0

Ist die Tatsache, dass man leben kann nicht um einiges schöner, als die, das man sich umbringen kann? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Neutralis
05.04.2016, 03:14

Doch auf jeden Fall. Es ist nur beruhigend, dsss die Entscheidung bei einen selbst liegt, was man möchte.

0
Kommentar von Solami
05.04.2016, 03:45

Doch kann es. Jeden Tag zu leben, ohne zu wissen wie lange man diese Qualen noch ertragen muss.

1