Frage von ninaundjessi, 78

Ist dies ein Fall für den Psychologen?

Hallo, seit etwa drei Jahren verabscheue ich regelrecht Leute die Schmatzen, Seufzen, ja sogar laut ATMEN (!), weil mich dessen Geräusche sehr aggressiv machen und zu Wutausbrüchen führt. Ein Freund meinte mal, dies könne Misophonie sein.

,,misophonie
Webdefinitionen
Misophonie, wörtlich „Hass auf Geräusche“, ist eine Form der verminderten Geräuschtoleranz. Es wird angenommen, dass es sich um eine neurologische Störung handelt, charakterisiert durch negative Reaktionen auf bestimmte Geräusche, egal ob diese als laut oder leise wahrgenommen werden. ...
http://de.wikipedia.org/wiki/Misophonie''

Also, wäre ein Besuch beim Psychologen ratsam oder ist dies bedenkenlos?  Danke im Voraus.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo ninaundjessi,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Medizin

Antwort
von conelke, 42

Kann schon sein, dass Dein Freund richtig tippt, aber ich bin kein Arzt, der dies bestätigen könnte. Wenn es Dich in Deinem Alltag so stört und ständig aggressiv macht, dann solltest Du vielleicht eine Verhaltenstherapie machen, die Dir dabei hilft, Aggressionen zu vermeiden und besser damit klar zu kommen. Ein Gang zu Deinem Hausarzt wäre das Erste, der entscheidet dann, ob er Dich zu einem Psychologen weiter überweist.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Medizin, 37

Wenn Geräusche aggressiv machen kann auch nur ein simpler Magnesiummangel dahinter stecken - denn ein Mangel führt zu Übererregung der Nerven. Hier kannst Du mal nachschauen ob eventuell weitere Symptome auf Dich zutreffen.

http://www.magnesium-ratgeber.de/magnesiummangel/symptome-diagnose-magnesiummang...

Übrigens handelt es bei Stress, Koffein, Alkohol, Nikotin etc. um "Magnesiumräuber".

Antwort
von etcetera123, 47

Ich glaube eher du bist extrem angespannt und/oder hast dauerhaften Stress und/oder Wut im Bauch. Mich macht sowas auch verrückt wenn ich gerade eh angespannt und genervt bin und dann im Bus jemand laut telefoniert oder mit den Füßen wippt oder ähnliches.

Versuch mal jeden morgen 10 Minuten Yoga zu machen (oder auch länger, je nachdem). Dazu gibt es bei YouTube tolle Videos. Schau mal ob dich die Geräusche nach ein, zwei Wochen immer noch genauso nerven.

Parallel währe es vielleicht auch nützlich irgendein Ventil für die Anspannung zu finden, vllt tanzen oder boxen oder ähnliches.

Wenn du aber ein total ausgeglichener entspannter Mensch bist, geh auf jeden Fall mal zum Psychologen - allerdings weiß ich nicht wie lange man da auf einen Termin warten muss.

Antwort
von BennyS299, 8

Das kann ich auch überhaupt nicht ab! Allein wenn ich jemanden kauen höre oder jemand trinkt und dabei immer ganz viel Luft schluckt...

Ist das denn bei allen Menschen so? Kannst du da Unterschiede feststellen wie sehr dich das aufregt, z. B. bei Familienmitgliedern, deine beste Freundin, kleine Kinder versus fremde Leute?

Vielleicht erinnert dich das ja unbewusst an jemanden, der dich sehr geärgert oder verletzt hat oder ähnliches. Das wäre noch die einfachste Erklärung.

Wenn es dich regelmäßig immer wieder nervt und du das Gefühl hast, dass du um Wutausbrüche nicht herum kommst und das nicht kontrollieren kannst, kann's nicht schaden einen Psychologen zurate zu ziehen. Vielleicht hat's ja wirklich eine behandelbare Ursache - anders als bei Misophonie.

Antwort
von Juni00, 26

Misophonie ist eine neurologische Störung, bei der auditive Reize (manchmal auch visuelle) im Zentralnervensystem falsch interpretiert werden.
Also erst mal zum Neurologen testen lassen ob es wirklich um eine
Misophonie handelt, und gegebenenfalls Psychotherapie!.
http://www.hear-it.org/de/misophonie

Wünsch dir alles Gute :)

Antwort
von Promised111, 21

Kenne das Problem, bekomme dann auch Aggressionen :D würde damit nicht zum Psychologen weil er es auch nicht ändern kann. Wenn dann kann er andere tieferliegende Probleme von dir heilen

Antwort
von NadjaMoon, 3

Ich würde tatsächlich mal einen Psychologen aufsuchen. Leider ist es in Deutschland immer noch ein Makel wenn man zum Psychologen geht, aber Fakt ist, Du tust das für Dein Seelenheil. Kann einfach eine Verhaltensstörung sein, die lassen sich eigentlich sehr gut therapieren.

Antwort
von SeifenbIase, 14

Aktuell gibt es keine Behandlungsmethode bei Misophonie. Manche Menschen versuchen die Trigger-Geräusche mit Musik zu maskieren, andere versuchen einfach die auslösenden Geräusche zu vermeiden. Je nach Schweregrad kann Misophonie schwerwiegende Folgen für die Betroffenen haben. Der Zustand könnte Patienten davon abhalten, Beziehungen aufzubauen, an sozialen Aktivitäten teilzunehmen oder sogar das Haus zu verlassen.

Vielleicht hilft dir eine Anti-Aggressions-Therapie.

Antwort
von Virginia47, 19

Nein. 

Ich denke eher, dass du dich da viel zu sehr reinsteigerst. Du bist eben so. Und willst auch so akzeptiert werden. 

Allerdings sind deine Aggressionen und Wutausbrüche nicht angemessen. Da solltest du mal lieber zu einem Anti-Aggressionstraining gehen. 

Antwort
von josef050153, 10

Auf jeden Fall ist der ratsam bei diesen Symptomen. Aber ich würde zuerst zum Neurologen gehen.

Antwort
von Virus99, 35

Dass dich das nervt? Mich auch!

Lass es gut sein, nach 4 Jahren habe ich mir das schon abgewöhnt.

LG

Antwort
von LittlePsycho12, 32

Solange zu damit Leben kannst musst du auch nicht hin. ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community