Ist die Zusammenstellung eines Standard-Gaming-PCs in Ordnung?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Sieht ganz ok aus. Netzteil riecht locker. Allerdings müsstest noch nachschauen, ob der Prozessor vom Mainboard unetrstützt wird, eigendlich auch beim Ram, aber die passen meistens. Finden kannst du die Prozessorkompatibilitätsliste auf der Herstellerseite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AzaTeXx
19.02.2016, 18:23

Ist nen AM3+ Sockel auf CPU und Mainboard. Passen tut daruaf DDR3 bis 2000er, sollte demnach alles funktionieren

0

spare nicht am netzteil. wenn du zocken willst, bedeutet das solange vollgas für dein system. und jeder laie kann sich ausmalen ob ein gerät, das ständig am limit arbeiten muss länger oder kürzer hält als eins, das mit lockeren 60 oder 70% seiner kapazität am werkeln ist. das gilt auch, wenn du nicht auf high-end basis spielen willst, grafikverarbeitung ist immer schwerarbeit für ein system.

ansonsten kannst du kaum etwas gravierend falsch machen. die diskussionen der fraktionen der anhänger von intel vs amd sind eigentlich überflüssig, auch wenn in schöner regelmäßigkeit einer der beiden bei tests die nase ein paar millimeter vorn hat, bis der konkurrent ihn wieder überflügelt.

du kannst auch eine amd cpu mit einer intel/nvidia graka und umgekehrt kombinieren, es wird immer gut funktionieren. eine spur optimaler ist aber immer die herkunft aus demselben stall, der unterschied lässt sich aber nur im labor mit meßgeräten feststellen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AzaTeXx
19.02.2016, 18:19

Also bei Vollast (was ja eigentlich fast nie vorkommt) soll das System gerademal 400W schlucken. Da ich ein 530W Netzteil gewählt habe bin ich im Regelfall wahrscheinlich um die 40-50% Auslastung. Reicht das oder sollte ich eine Stufe nach oben gehen und ein 630W Thermaltake Berlin einbauen?

Was Intel vs AMD angeht: Bin eigentlich auch eher ein "Intel-Fanboy", aber da es kein High-End gerät sein soll, und diese CPU in der Preisklasse nicht schlecht abschneidet, gute Bewertungen kassiert hat etc., dürfte dieses alte Flaggschiff eigentlich mehr als ausreichen

0
Kommentar von NMirR
19.02.2016, 18:33

530 Watt reichen.

0

um gottes willen keinen amd, das ist technik von gestern. hol dir ein intel i5 und freu dich über viel mehr leistung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AzaTeXx
19.02.2016, 18:12

Welchen empfiehlst du da? Die CPU sollte nicht über 200€ kosten, weswegen ich mich für AMD entschieden habe.

0
Kommentar von DerLappen
19.02.2016, 18:14

Bin eigendlich auch für Intel. Allerdings ist der fx 8350 etwas zukunftssicherer als ein Standard i5, aber natürlich nur, wenn die Anwendung die er benutzen wird auch die 8 Kerne optimal ansprechen kann, was mit dem kommenden DirectX12 sowieso der Fall ist. Aktuell liegt fast in jedem Spiel der i5 vorne das stimmt schon, wird sich aber bald ändern.

0

Ich rate nur im Preisbereich 100 Euro zu AMD - und dann zum FX 6300 als Alternative zum Dual-Core I3 4160. Nimm lieber für 10 Euro mehr einen I5 4460 mit H97-Board.

Außerdem würde ich ein Thermaltake Hamburg in keinen PC einbauen. Nimm lieber ein Be Quiet! Pure Power L8 530W oder noch besser ein Straight Power E10.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerLappen
19.02.2016, 18:16

Und wenn man schon soweit ist kann sollte er lieber gleich ein i7, nein quatsch ein Xeon mit 16 Kernen einbauen, kostet ja nur paar tausend euro das geht ja noch. Warum nicht gleich eine 1Tb SSD da freut sich jeder drüber, besonder der Geldbeutet findets toll plötzlich so viel leichter zu sein. Wo ist denn da die Wasserkühlung? Also ohne geht das echt nicht. Netzteil muss sowieso nur Platin haben und am besten 1000Watt, besser haben als nicht haben. Und zu guter letzt hätt ich gerne noch ein Bier von ihm geschenkt bekommen, Prost.

0

kaum eine software oder spiel nutzt mehr als 2 kerne, deshalb ist das kein argument sondern bauernfängerei. das ist so unütz wie ein 2 netzteil im pc. nie wir ein amd schneller als ein vergleichbarer intel sein,auch in der zukunft nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NMirR
19.02.2016, 18:33

was ist denn für dich vergleichbar? er muss nur vom Preis gleich sein. Ob du dafür jetzt 16 oder 2 Kerne erhält ist egal, so lange die Leistung stimmt.

0

Entweder solltest du mit deiner CPU noch ne Stufe runter gehen auf den FX 6300 bzw. I3 oder einen i5 nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung