Frage von Heywasgehtyo, 102

Ist die Wirkung von Marihuana wirklich so krass, wie es in Hollywood Filmen gezeigt wird?

Mein Kumpel raucht mit seiner Freundin ab und zu Marihuana und meinte, er hätte eine extremere Wirkung erwartet. Nach einem oder zwei Joints fühlt er sich schon ruhiger und gelassener, aber er nimmt seine Umwelt trotzdem noch relativ gut wahr (zumindest im Gegensatz zum Betrunken sein).

In Hollywood Filmen sieht es meistens so aus, als würden die Schauspieler schon nach wenigen Zügen an einem Joint völlig high sein. Heißt das, mein Kumpel raucht nur gestrecktes Marihuana oder ist die Darstellung von high sein in Hollywood Filmen einfach übertrieben dargestellt?

Antwort
von cat97, 52

Kommt auf die Menge, die Qualität und deinen Körper an. Manchmal ist es bei mir nur so, dass ich entspannt bin aber manchmal fühlt es sich wie fliegen an, alles ist viel lustiger usw. Dann gibt es noch stoned sein, da bist du komplett raus, aber das passiert sehr sehr selten

Antwort
von seife23, 35

Ich glaube eher, dass die Filme falsche Tatsachen zeigen. Dort lachen sich auch immer alle komplett tot, nachdem sie einen durchgezogen haben.

Jeder empfindet das Kiffen anders. Viele sitzen auch nur da, zocken und sind leise und das für 2 Stunden am Stück, sowas kann man nicht verallgemeinern. Wenn man mal richtig gutest Gras in großen Mengen geraucht hat und dann selbst nach 3 Std. noch gut stoned war, weiß man auch, dass Cannabis eine durchhaus heftige Droge sein kann.

Antwort
von MrHilfestellung, 63

Das ist übertrieben dargestellt.

Ich werd auch nur müde vom Kiffen.

Antwort
von Dilaralicious2, 29

Beim 1. mal spürt keiner was. Dann kommt es drauf an ob es gestreckt ist oder natürlich und auf die menge

Kommentar von Heywasgehtyo ,

Das macht doch gar keinen Sinn. Beim ersten mal müsste die Wirkung am größten sein, erst durch öfteren Konsum stellt der Körper sich darauf ein und kann das THC besser verarbeiten.

Kommentar von Dilaralicious2 ,

Es ist aber so jeden denn wo ich kenn und ich kenn so viele die kiffen haben beim ersten mal nix gespürt man spürt beim ersten mal auch nix

Kommentar von Dilaralicious2 ,

So wie du es sagst stimmt es auch aber erst ab dem 2/3 mal ist es so

Kommentar von altinho98 ,

Ich glaube, dieses Leute haben dir Blödsinn erzählt. Warum sollte man genau beim 1.Mal nichts spüren ? Das macht doch keinen Sinn oder :D

Kommentar von Dilaralicious2 ,

Es ist aber so war bei mir auch so bei meinen freunden auch

Antwort
von redSnappa, 46

Die meisten Leute, die bekifft sind, wirst du nicht als solche erkennen. Das ist für Filme natürlich blöd, deswegen wird dort immer übertrieben.

Antwort
von sKlapptNet, 42

Völlig Übertrieben. Ganz einfach

Antwort
von Mawi2110, 19

Jede Person nimmt es anders auf. Kann also schon passieren dass man nach ein paar Zügen high is wenn der Stoff gut is

Antwort
von aXXLJ, 5

Wer Cannabis richtig gebraucht, ist während der "Rausches" vollkommen Herr seiner Sinne und kann den Verlauf des Rausches gut kontrollieren.

Google´"Rauschzeichen".

Antwort
von arminwolf123, 34

Ja, ist es lol. Wenn mans zu, ersten mal macht oder biss, übertreibt bekommt man Halluzionen, Angsterscheinungen, glaubt das man sich in einem anderen Körper befindet, hat ein Rauschen im Ohr, etc, aber das vergeht nach ein paar Stunden und Marihuana kann auch keine bleibenden Schäden oder so verursachen

Kommentar von Dilaralicious2 ,

Hää beim 1. spürt keiner was. Und was laberst so krass ist die wirkung nicht

Kommentar von john201050 ,

also ich hab beim ersten mal was gespürt.

aber klar, wer schlechtes zeug hat, zu zögerlich vorgeht und dann auch noch nicht richtig inhalert, der wird nichts merken.

dass das gefasel von wegen halluzinationen blödsinn ist, damit hast du natürlich recht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community