Ist die Weltwirtschaftskrise das gleiche wie der Börsencrash?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie PatrickLassan richtig bemerkte, war der Crash an der New Yorker Börse, im Jahr 1929 der Auslöser einer weltweiten Rezession. Also einer Wirtschaftskrise.

Einem Börsencrashs geht eine so genannte Spekulationsblase voraus. Das bedeutet, die Leuten gehen über einen längeren Zeitraum von steigenden Aktienkursen aus und kaufen welche. Mit dem Kauf steigt deren Wert und damit der Wert des Unternehmens. Dieser Wertzuwachs basiert aber nicht auf der wirtschaftlichen Stärke des Unternehmens sondern, wie erwähnt, auf einer Spekulation; also einer Vermutung.

Irgendwann platzt diese Blase und die Leute verkaufen massenhaft ihre Aktien. Das führt zu einem Wertverfall, der nichts anderes als der Crash ist.

Gruß Matti

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am 25.09.1929 ("Schwarzer Freitag") stürzten die Aktienkurse an der Börse in NY ein, das führte zur Weltwirtschaftskrise

Börsencrash>Geldverlust/geringere Kaufkraft>sinkender Absatz>Entlassung von Arbeitskräften>höhere Arbeitslosigkeit>Geldverlust/usw....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Börsencrash 1929 war Auslöser der Wektwirtschaftkrise,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UnicornQueenB
22.11.2015, 16:56

Okay danke. Ich weiß nur nicht weil  mein Vater meint, dass man erst eine Krise für einen Börsencrash braucht und er sagt das anders rum...

0