Ist die Welt wirklich so oder sehe ich es falsch?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Dazu müsste der Mensch erst einmal ganz ganz tief am Boden ankommen. Ihm müssen seine Fehler vor Augen geführt werden, er muss all das Schreckliche in der Welt nah erleben. Und die Regierungen die so handeln wie bisher müssten weg und durch die Richtigen ersetzt werden.Denen nicht Macht und Finanzen im Vordergrund stehen. Die Richtigen müssten das Volk anhören bei Entscheidungen, die dürften keine Geheimnisse mehr vor ihrem Volk haben egal um welches Thema es sich handelt. Auch wenn viele es für völlig absurd hält, dass bereits außerirdische Wesenheiten hier sind oder auch die Erde seit langem Beobachten so dass der Mensch nicht sich selbst in die Luft jagt, könnte doch nur jemand sie noch zur Vernuft bringen der noch höher steht als die Regierungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also erstmal.... meine Eltern haben noch Krieg erlebt....ich nicht.... weil wir seit 70 Jahren in Frieden leben in diesem Land....so lange an einem Stück, gab es auf "unserem Boden" noch nie Frieden..... Auch ein Verdienst unserer Politiker....

Wir haben die Welt schon verändert....Sie ist in den letzten Jahrzehnten besser geworden.... Wirklich am Abgrund stand die Welt 1962, als die UDSSR Atomraketen auf Kuba stationierte. Niemals war die Welt näher an ihrer Zerstörung.....

Wir werden besser. Sind besser geworden. Aber wir sind noch nicht gut. Aber die Welt arbeitet daran. Auch wenn die Fortschritte nicht immer gleich erkannt werden.

Nichts ist so schlecht wie es scheint, und nichts ist so schlecht, dass es nicht für irgendwas gut wäre.

LG :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hier ..dieses video beantwortet deine frage vielleicht.. eigentlich geht es um den sinn des lebens, aber der sprecher spricht im großen und ganzen darüber warum es schlechtes - kriege, zerstörung, etc.überhaupt gibt, bzw. was der sinn dahinter sein könnte - und der sinn dahinter das wir menschen so etwas durchmachen müssen (oft auch durch uns selbst bzw. andere menschen verursacht)

noch etwas ..wie jemand anderes auch schon gesagt hat ..man kann die menschen nicht verändern. aber man kann sich selbst ändern und dadurch einiges bewirken. es ist immer ein kleiner stein, der eine lawine ins rollen bringt :) aber schau mal das video (bis zum schluss am besten, wenn du zeit hast) vielleicht gibt dir das ein wenig hoffnung, dass es sich lohnt, sich für sich selbst zu ändern- auch wenn die masse um einen herum, das nicht tut (oder zu tun scheint)

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von sunandrain05
03.12.2015, 21:52

P.S.: ich weiß nicht ob du an Gott glaubst, aber ich glaube das Video könnte auch selbst für einen Atheisten interessant sein, wenn mans bis zu Ende guckt. wollte ich nur anmerken ^^

0
Kommentar von shyninja
04.01.2016, 22:12

glaubst du etwa an aliens ahahhah  (nich bösgemeint) ahhhahahahah

0

Die Welt könnte um einiges besser sein, wenn nicht  viele Menschen nur ihre eigenen Interessen verfolgen würden. Alleinschon, dass manche Produkte extra so hergestellt werden, dass sie nach einer bestimmten Zeit kaputt gehen und der Verbraucher sich deswegen immer wieder neues kaufen muss zeigt wie falsch einiges läuft. Jedoch kann man auch einfach alles relativ sehen. Ich bin mir ziemlich sicher, dass in einer Welt in der alles gut läuft die Menschen es trotzdem immernoch besser haben wollen. Dass kann man ja sehen wenn man mal unterschiedliche Gehaltsklassen vergleicht. Irgendwelche hungernde Menschen in Afrika würden alles dafür geben um so leben zu können  wie ein Normalverdiener in Deutschland. Jetzt sagt sich so ein deutscher Normalverdiener aber nicht "ach mir geht es ja gut",  sondern wünscht sich er könnte so leben wie ein reicher Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das wird so weitergehen. Es ist traurig und eine einzige Heuchelei und Zerstörung, aber das war in unserer Gesellschaft schon immer verankert. Solange nicht alle Menschen bestimmte Werte vertreten und ausleben, wird sich nichts ändern. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das funktioniert doch schon seit Jahrhunderten ziemlich gut, warum also etwas ändern? (Abgesehen davon müßte man dazu die Menschen ändern und das hat noch nie funktioniert.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CoR3S
03.12.2015, 21:28

Anschläge,Krieg,Armut,Tod nennst du das gut ?

0

Keiner kann in die Zukunft schauen, es passiert halt und daran kann fast nichts mehr geändert werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von shyninja
04.01.2016, 22:14

gestern wollt ich mir heute eine pizza kaufen als ich spontan zum essen eingeladen wurde hab ich es dochgelassen... iwie war ich gezwungen obwohl ich doch die freiheit gesehen hatte

0

Wir müssen, wir sollten und wir werden auch. Vorausgesetzt, wir können uns von eben diesen "Bedürfnissen" verabschieden, immer besser sein zu wollen und mehr haben zu wollen als andere.
Es sollte vor allem darum gehen, dass alle etwas haben, und nicht nur einige wenige alles. Das gilt für Geld, aber auch für Nahrung, Wasser, Sicherheit, etc.

Wir müssen erkennen, dass wir nur zusammen die Kriege, die viele in der Zukunft voraussehen, verhindern können. Persönliche Ansichten müssen sich ändern oder zumindest soweit in den Hintergrund treten dass diejenigen, die zusammen Großes erschaffen können, die Möglichkeit haben, dies auch ungestraft zu tun.

Es gibt ja schon positive Tendenzen, vielleicht können wir das Ruder noch rumreißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CoR3S
03.12.2015, 21:31

Respekt von meiner Seite aus

0
Kommentar von CoR3S
03.12.2015, 21:32

Wir kann ich dir den Stern geben ?

0
Kommentar von conzalesspeedy
03.12.2015, 21:34

Welche positive Tendenzen,hast du Beispiele

0

alle "Neue Weltordnung"-Anhänger, Befürworter umbringen

dann wäre Frieden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von CoR3S
03.12.2015, 21:30

Du bist einer der sich eine schlechte Welt gefallen lässt

0
Kommentar von shyninja
04.01.2016, 22:15

jajaaaa genauso denk ichauuuuch  (manchmal)

0