Ist die Wahrscheinlichkeit groß das ich von Schulministerium ernst genommen werde oder ausgelacht?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Immerhin - das ist dein Glück - hast du einen Zeugen. Und vor allem den Brief, dass du angenommen worden bist. Finde heraus, wer für die Vergabe der Schulplätze zuständig ist. An die schickst du zunächst Einschreibe mit dem Sachverhalt und  Kopie vom Brief der Zusage. Selbstverständlich sollte dein Vater als Zeuge auch unterschreiben. Du musst um Antwort in Form einer schriftliche Stellungnahme bitten. Nicht vergessen: Datum reinschreiben, bis wann du die Stellungnahme erwartest. Und dann kannst du versuchen, den Schulplatz einzuklagen. Aber nur mit Anwalt - vielleicht geht das gar nicht. Oder - falls das nicht geht - nimmst du den ganzen Schriftwechsel und gehts damit zur Übergeordneten Stelle bis hin zum Schulministerium. Dann nimmt dich jeder Ernst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

An das Ministerium zu schreiben, wird schwierig. Versuch es aber doch mal über deinen Abgeordneten aus deinem Wahlkreis, oder anderen Politikern in deiner direkten Umgebung. Die haben hier wiederum mehr chancen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung