Frage von Guz123, 88

ist die wahrheit subjektiv?

ist die wahrheit subjektiv oder objektiv?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Jaroszynski, 55

In der Kirche heißt es: Jesus ist die Wahrheit. Und er ist die objektive Wahrheit. 

Kommentar von Viktor1 ,

Nun ist es so, daß mit der Aussage irgendeiner Person, Organisation oder "Religion" keine "Wahrheit" belegt werden kann, nur weil diese
Aussage besteht.
Es ist also völlig unverständlich, was du in Bezug zur Frage rüber bringen willst was mehr als ein Statement sein könnte.
Doch zur "Sache" innerhalb des christlichen Verständnisses.
(war nicht die Frage des Users)
Der Spruch, "Jesus ist die Wahrheit" wird zwar oft gebracht in Anlehnung an die Aussage Jesu über sich (Joh.14,6) aber da kann man so nichts damit anfangen - du etwa ?
Bei Johannes kommt der Begriff "Wahrheit" ca 28 mal vor, bei den anderen 3 Evangelisten das Wort insgesamt nur 3 mal !
Unter Wahrheit versteht Johannes Erkenntnis, also keine zu glaubende sondern eine nachvollziehbare Aussage .
Joh.8,32
Dann werdet ihr die Wahrheit erkennen und die Wahrheit wird euch befreien.
Natürlich muß man sich der Erkenntnis öffnen, hier der Botschaft Jesu ,welcher sich in einer Metapher mit seiner Wahrheit identifiziert.
Deine (fromme !) Erweiterung dieser Zuordnung als "objektive Wahrheit" passt also garnicht.

Kommentar von Jaroszynski ,

Ist Jesus Gott? 

Antwort
von Mignon2, 61

Ich plädiere dafür, dass es sowohl eine subjektive als auch eine objektive Wahrheit gibt.

Kommentar von Guz123 ,

das musst du mir erklären.

Kommentar von Mignon2 ,

Nimm als ganz simples Beispiel einen Hypochonder. Nach seiner subjekiven Wahrheit ist er krank, nach der objektiven Wahrheit ist er gesund.

Antwort
von Fielkeinnameein, 50

Hey,

es gibt beides.

Subjektive Wahrheiten sind persönlichkeitsbezogene Wahrheiten die man
selbst als wahr anerkennt. Sie hängen vom Standpunkt der Person ab, von
deren Intellekt, Erkenntnis und Weisheit.


Objektive Wahrheit ist ein Fakt, der vom Standpunkt der Person nicht beeinflusst werden kann. Sie zeichnet sich dadurch aus das sie allezeit und an allen Orten absolute Gültigkeit besitzen und sich nicht verändert.

Mfg

Kommentar von Mignon2 ,

So ist es!

Kommentar von gottesanbeterin ,

So ist es nicht, alles, das nicht die "objektive Wahrheit" ist, das auch als "Subjektive Wahrheit(en)"bezeichnet wird, ist bloß die individuelle Sicht der Dinge, bloß die Idee, die Wahrheit wahrzunehmen oder zu kennen.

Kommentar von Fielkeinnameein ,

Wo ist hier der Widerspruch zu meiner Aussagen?

"ist bloß die individuelle Sicht der Dinge, bloß die Idee, die Wahrheit wahrzunehmen oder zu kennen." ist genau meine Beschreibung der subjektiven Wahrheit mit anderen Worten.

Antwort
von AnReRa, 45

Die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters ...

Kommentar von Mignon2 ,

Das würde bedeuten, dass sie rein subjektiv ist.

Kommentar von AnReRa ,

Nein. Das ist eine Frage des Rahmens.
Der Begriff 'Objektiv' im Allgemeinen setzt m.M.n ein universelles Wissen voraus. Da es dieses Wissen aber nicht gibt, muss man die Objektivität auf ein 'Teilwissen'  stützen. Deshalb kann ein Spezialist - innerhalb seines Rahmens - eben durchaus objektiv bewerten.

Von einer höheren Warte aus kann die Bewertung aber trotzdem falsch sein (also nicht der Wahrheit entsprechen).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community