Ist die vermeintliche Interessentin auf ebay kleinanzeigen ein Perverser und sollte ich den Fall melden?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Nutzer bei ebay-Kleinanzeigen melden und gut ist.
Ferkel gibt es auf allen Verkaufsplattformen. Wer sich darauf einlässt, ist selber Schuld, denn der Verkauf setzt ein gewisses = volljähriges Alter voraus.

Im Falle von ebay-Kleinanzeigen ist für Minderjährige die Genehmigung der Erziehungsberechtigten erforderlich, d.h. die Begleitung.

Ware, die nicht aus dem Laden kommt, ist niemals neu sondern ungenutzt. Und selbst das ist sie trotz Schutzfolie nun nicht mehr, wenn Du Bilder am Körper damit gemacht hast.

Interessant an Deiner Frage: Neuer Account und erste Fage angelehnt an das gestrige Thema des Films in der ARD.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was willst Du melden? Du bist doch selbst darauf eingegangen und hast Fotos gesendet. Schon bei der Anfrage hätte ich nicht mehr reagiert. Du schneidest Dich bei einer Meldung ins eigene Fleisch.

Und unterlass in Zukunft so etwas. Solche Anfragen kommen immer von dubiosen Personen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich ist das illegal, sobald dir eindeutig zweideutige Angebote gemacht werden. Das kannst du durchaus melden.

Dem Typen jedoch den Schwarzen Peter zuzuschieben und ihn als Perversen zu bezeichnen, würde ich nicht machen. Er wollte einfach abchecken, wie weit du gehst. Das ist nichts ungewöhnliches, wenn man weiß, daß Plattformen tatsächlich für Angebote mißbraucht werden, die dann weiter ins Schmuddel-Milieu führen. Anders gesagt, bei 10 Versuchen einer solchen Kontaktaufnahme hat der Typ einmal Erfolg.

Daher ist deine Bereitschaft, detailierte Bikinifotos zu versenden, sehr naiv. Die Verbindung von realem account (mit Adresse etc.) und erotischen Fotos solltest du nicht weiterbetreiben. Verwende stattsdessen eine Schaufensterpuppe oder ähnliches.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ignorieren.

Kannst es auch an Ebay-Kleinanzeigen melden. Dann wird der Perversling gesperrt und meldet sich 5 Minuten später mit anderer E-Mail-Adresse und anderem Benutzernamen bei Ebay-Kl. neu an. Es erfolgt ja keinerlei Überprüfung der Personalien; alles dort ist anonym.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zunächst mal sind Usernamen geduldig. Ich denke nicht, dass es sich bei diesem User um eine Frau handelt. Bedenklich ist, dass du ihm Bilder von dir geschickt hast. Wundere dich nicht, wenn du später diese Bilder im Internet wieder findest.

Ich würde diesen User auf jeden Fall melden. Sein Ansinnen war sicher nicht, dieses Teil zu kaufen, sondern Bilder von dir zu bekommen. Wärst du auf seine Bitte, das Bikini-Unterteil wie einen Tanga zu tragen eingegangen, hätte er seine nächste Bitte gehabt. Immer weiter in Richtung  --> nackt.

Ganz sicher macht er das bei mehreren Verkäufern dieser Teile und geilt sich daran auf. Diesen Brüdern gehört das Handwerk gelegt. Deshalb ganz klar: nicht ignorieren. Und wenn mehr von ihm kommt, geh zur Polizei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EmmaCherie
29.09.2016, 09:14

Ich bin ja schon immer vorsichtig und schneide die Bilder vorher so zu, dass man nur den Bildausschnitt von der Bikinihose sieht, also weder andere Körperteile noch mein Gesicht. Von daher ist es mir egal, wenn die Bilder im Netz auftauchen, es ist ja nichts weiter zu sehen. Und schwimmen geht man auch in der Öffentlichkeit mit Bikini. Ich will nur nicht, dass solche Personen weiterhin mit dieser Masche bei anderen Erfolg haben. 

0

Du kannst den Nutzer auf jeden Fall bei Ebay melden das er gesperrt wird. Ansonsten hast du lernen (müssen) wie leicht man Opfer von Grooming wird.

Ob sich eine Anzeige bei der Polizei lohnt musst du für dich entscheiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niggo96
29.09.2016, 08:51

sperren ist nutzlos. kann mann sich einfach 100te neue account erstellen

0

Melden, ganz klar!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin noch am Überlegen, ob diese Frage wirklich ernst gemeint ist, oder sie genau das Gegenteil bewirken soll..........

Denn Sorry, aber wer macht sich die Mühe eine einzelne Bikinihose zu verkaufen? Und wer fällt auf diese Sache mit den Bildern rein?

Nein. Für mich hat die Frage einen sehr eigentümlichen Geschmack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Ursusmaritimus
29.09.2016, 08:56

Du kannst damit Recht haben das über diesen Weg jemand seine Strafbarkeit überprüft......

1
Kommentar von EmmaCherie
29.09.2016, 09:08

Die Bikinihose ist neu mit Etikett und allem drum und dran. Bei Kleiderkreisel habe ich einige, die Interesse daran haben und dort habe ich nie solche seltsamen Erfahrungen gemacht. 

Ich kann dein Gedankengang nachvollziehen, deshalb habe ich auch lange überlegt diese Frage überhaupt zu stellen. Ich bin mir einfach nur unsicher, ob es sich überhaupt lohnt die Person zu melden. Wie hier schon erwähnt wurde, kann man sich immer neu unter anderen Daten anmelden.

0

Ich würde es bei eBay-kleinanzeigen.de melden. Seit du schreibst, dir wurde Geld dafür geboten, bin ich beinahe sicher, dass es sich um einen Perversen handelt. Wer weiß, wem er noch so auf die Pelle rückt, also lieber melden. Ebay kann auch nachvollziehen, mit wem derjenige noch alles Kontakt hatte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ignorieren

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?