Frage von DenisSulovic21, 119

Ist die Umwelt schon so weit gekommen, das wir in Deutschland jede Woche Tornado Sichtungen haben?

Gebt mal in Google "Tornado" ein. Überall, jede Woche neue Berichte, neue Fotos, neue Videos von Tornados in Deutschland. In Hamburg, Freising, Uelzen, überall. Jede Woche. Früher (vor 2 Jahren) war ein Tornado in Deutschland sowas von unmöglich. Heute ist es wöchentlich der Fall. Das bereitet mir Angst. Was sagt ihr dazu ?

Mit freundlichen Grüßen

Antwort
von Kunfilum, 49

Das stimmt nicht, vor 2 Jahren gab es rund 49 Tornados in Deutschland. Die Wetterlage ändert sich halt immer wieder und dieses Jahr ist Deutschland mehr davon betroffen bzw. sie werden mehr wahrgenommen. 

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Das ist schlimm.

Antwort
von watchman, 26

Ich habe meine Ausbildung vor über 30 Jahren gemacht. Damals wurde uns was über den Pforzheimer Tornado erzählt (1968), und wir durfen das Temp-Diagramm zeichnen. - Ich persöhnlich habe in meiner Zeit als Wetterbeobachter nie einen Tornado beobachtet. 

Kommentar von DenisSulovic21 ,

http://www.tornadoliste.de/

Was sagst du zu dieser Seite ? Die hat zu jedem Jahr Tornado Sichtungen von Menschen dokumentiert und manche sogar bestätigt, aber wenn man ins Jahr 855 geht, gab es sogar auch 2 Tornado Sichtungen, die sogar bestätigt wurden aber das wundert mich. Wie kann man das bestätigen wenn man keine Beweise, Fotos, Videos hat ? Es ist 1.500 Jahre her und die bestätigen das ? Ich kann ja auch irgendwas von einer Tornado Sichtung auf mein Blatt Papier kritzeln und im Jahre 3.500 wird das bestätigt ? Im Jahre 855 konnten die noch nicht mal deutsch. Dort war das Mittelalter ERST neu, also das Mittelalter war erst "geboren" davor war noch die Antike!!!?

Antwort
von charmingwolf, 40

Das sind Normale Phänomenen, wir sind in eine Transitierende
Periode. 1816  war auch ein Sommer der
ganz schlimm war. In Asien gab es fast kein Reis (tausende von Toden in China),
in Boston sogar Schnee im Juni.

Die Cerealien kosten doppelt soviel wie das Jahre davor.

Grönland war vor XXXX Jahre   eine Grüne
Inseln, heute Schmelzt das Eis wieder, schau der Ursprung vom Schwarzen Meer.

Laut Wissenschaftler sind es die Vulkane die Schuld sind,
die Sulfaten Blockieren die Sonnenstrahlen.

Damals gab es noch nicht die Autos die die Luft verschmutzen.
 

Hab Gelesen das 2050 manche Städten Europa bis zu 50°
gemessen wird, 2100 wird es eine Klimt Migration geben aus Afrika und Vorderasien,
aber bis dahin wirst noch ein paar Tornados Erleben.

Wenn der Winter so wird wie dieser Sommer dann viel Spaß
beim Schnee Schippen))

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Das ist nicht gut. Innerhalb 2 Jahren so eine Veränderung.

Kommentar von DenisSulovic21 ,

http://www.tornadoliste.de/

Was sagst du zu dieser Seite ? Die hat zu jedem Jahr Tornado Sichtungen von Menschen dokumentiert und manche sogar bestätigt, aber wenn man ins Jahr 855 geht, gab es sogar auch 2 Tornado Sichtungen, die sogar bestätigt wurden aber das wundert mich. Wie kann man das bestätigen wenn man keine Beweise, Fotos, Videos hat ? Es ist 1.500 Jahre her und die bestätigen das ? Ich kann ja auch irgendwas von einer Tornado Sichtung auf mein Blatt Papier kritzeln und im Jahre 3.500 wird das bestätigt ? Im Jahre 855 konnten die noch nicht mal deutsch. Dort war das Mittelalter ERST neu, also das Mittelalter war erst "geboren" davor war noch die Antike!!!?

Kommentar von charmingwolf ,

Schon in der Antike , versuchen Männer Wetterphänomene zu interpretieren

Sehen auch Aristoteles.

Die erst geschriebene Meteorologische
Arbeit ist von Nei Tsing  in Jahr - 3000

Lese : Die
"Vorgeschichte" für Meteorologie (vor 1855)

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Jo aber ich kann ja auch irgendwas schreiben und im Jahr 5500 wird das bestätigt als wahr?

Antwort
von Eichbaum1963, 24

Das, was dir wirklich Angst bereitet, ist vor allem die total vernetze Welt! 

Weder vor 2 Jahren, noch vor 300 Jahren waren Tornados in Deutschland unmöglich!

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Tornados#Deutschland

Aber heutzutage verfügt nahezu jeder über ein Smartphone mit Foto/Film-Funktion und kann dies in Sekunden ins Netz einstellen.

Noch vor 30 Jahren (und da gabs auch schon Tornados^^) hätten die Meisten davon gar nichts mitbekommen - selbst die Medien hätten davon nur am Rande berichtet.

Die Welt ist heutzutage total vernetzt! D. h.: heute bekommt so gut wie jeder mit, was irgendwo auf der Welt passiert - und das war selbst vor nur 20 Jahren noch ganz anders.

Das es einen Klimawandel gibt, ist unbestritten, weil: den gab es schon immer seit es Wetter auf der Erde gibt. Auch vor 10-tausenden von Jahren schon, gab es drastische Klimawechsel innerhalb von wenigen Jahrzehnten.

Was eher fraglich ist, ist der anthropogene, also der vom Mensch gemachte, Klimawandel. Der wird vor allem am CO² festgemacht - klar damit lässt sich ja auch viel Geld verdienen. :P

Was aber bei vielen und vor allem unseren Politiker scheinbar gar keine Rolle dabei spielt, sind die Brandrodungen der Urwälder auf unserer Erde! Dabei sind diese die "Lunge" unserer Erde. Aber damit lässt sich halt kein Geld verdienen - und irgendwoher muss ja unser achso "Klimaneutrale" Treibstoff herkommen...

Kommentar von DenisSulovic21 ,

http://www.tornadoliste.de/

Was sagst du zu dieser Seite ? Die hat zu jedem Jahr Tornado Sichtungen von Menschen dokumentiert und manche sogar bestätigt, aber wenn man ins Jahr 855 geht, gab es sogar auch 2 Tornado Sichtungen, die sogar bestätigt wurden aber das wundert mich. Wie kann man das bestätigen wenn man keine Beweise, Fotos, Videos hat ? Es ist 1.500 Jahre her und die bestätigen das ? Ich kann ja auch irgendwas von einer Tornado Sichtung auf mein Blatt Papier kritzeln und im Jahre 3.500 wird das bestätigt ? Im Jahre 855 konnten die noch nicht mal deutsch. Dort war das Mittelalter ERST neu, also das Mittelalter war erst "geboren" davor war noch die Antike!!!?

Antwort
von Luftkutscher, 33

Schau doch mal in die Tornadoliste von Thomas Sävert. Du wirst feststellen,, dass wir in diesem Juni einige Tornados hatten, aber so ganz selten sind sie bei uns nicht. Es gibt Jahre, da treten mehr auf und in anderen Jahren sind sie selten. Das liegt ganz an der Wetterlage. Es muss schon eine sehr labile Atmosphäre sein und weitere Bedingungen müssen erfüllt sein, damit sich ein Tornado bildet. http://www.tornadoliste.de/

  

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Wie kann es sein das es auf deiner Seite vom Jahre 1600 und noch weiter in die Vergangenheit Tornado Sichtungen gab und die von den Augenzeugen dokumentiert wurden und die dann von der Seite manche sogar bestätigt wurden und manche nicht ? Wie ist das möglich bitte ? Im Jahre 1500 hat Nostradamus gelebt, da war es Mittelalter noch.

Kommentar von Luftkutscher ,

1500 war das Mittelalter schon vorbei, aber selbst im Mittelalter lebten schon Menschen und solche besonderen Wettererscheinungen wurden in Chroniken schriftlich festgehalten. Dies besonders dann, wenn solch ein Tornado schwere Zerstörungen verursacht hatte.

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Aber da gibt's auch Berichte vom Jahr 855, hallo ? Da gab es die Sprache deutsch nicht mal ? HÄÄÄ ich versteh das nicht, und was ich noch weniger verstehe : das wurde bestätigt ? Geh mal ins Jahr 855! Da wurden 2 Tornados bestätigt ? Wie bitte kann man Tornados vor 1.400 Jahren bestätigen ? Was da dokumentiert wurde ist sicherlich kein Beweis, man brauch doch Bilder, Videos usw. Ich kann ja auch irgendwas auf mein Blatt Papier hinschreiben über eine Tornado Sichtung und im Jahre 3.500 wird das bestätigt oder was ?

Kommentar von Luftkutscher ,

Wenn etwas amtlich in den Chroniken oder in den Kirchenbüchern niedergeschrieben wurde, dann hat dies schon eine Aussagekraft im Gegensatz zu gefakten Fotos oder Videos. Damals war Papier noch teuer und deshalb wurde nicht jeder Unsinn niedergeschrieben. Ausserdem hatte man damals noch andere Sorgen, als irgendwelche Fakenachrichten zu posten.
Wenn sich also in alten Chroniken eine Niederschrift findet, dass ein Wirbelsturm eine Stadt schwer beschädigt wurde, dann darf man solchen Schriften durchaus Glauben schenken.

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Aha ziemlich interessant diese Welt. Jetzt plötzlich wurde große Interesse in mir geweckt über die Menschen früher. WOOOW. Ich würd da gern dabei sein im Jahre 855 bei diesem Tornado, aber in meiner kaiserlichen Königsburg, wo ich sicher bin. Aber früher war ja Deutschland dreifach so groß wie heute, es kann ja sein das das in Prag oder irgendwo im heutigen Polen war-.-

Kommentar von Luftkutscher ,

Im Jahr 855 gab es Deutschland noch nicht :-) 

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Ahja das kommt ja auch noch dazu. Damals waren es ja die Völkerstämme, das römische reich ist ein Beispiel soweit ich im Geschichte Unterricht aufgepasst habe. HEJ ich informier mich jetzt mal über das Jahr 855, alle Ereignisse, alles drum und dran und Berichte es dir mal. Dieses Jahr ist jetzt völlig interessant für mich, da dort 2 Tornados bestätigt wurden und Joa das wird Vllt meine neue Lieblings Zahl! Also ich meld mich bald wieder wenn ich neue Infos habe!

Kommentar von DenisSulovic21 ,

Also im Jahr 855 gab es die Teilung von Prümen vom Lothar den I. Er hat es unter seinen Söhnen verteilt, dies nannte man das Lotharri Regnum. Damals gab es halt noch kein Deutschland aber es wurde dokumentiert, steht auf vielen Seiten unter dem Reiter Natur und Gewalt, das damals ein Tornado im heutigen Deutschland beobachtet wurde! Krass!!!!!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community