Frage von Klinsie1, 162

Ist die Todesstrafe religiös korrekt?

Hi was meint ihr, ist die Todesstrafe religiös korrekt? LG Max

Antwort
von DrStrosmajer, 109

Mach Dir selbst ein Bild:

https://de.wiktionary.org/wiki/Auge_um_Auge,_Zahn_um_Zahn

Antwort
von Meatwad, 19

Todesstrafe ist moralisch jedenfalls niemals vertretbar. Aber Religion hat nunmal mit Moral nicht wirklich was zu tun.

Antwort
von Giustolisi, 71

es gibt Beispiele für die Todesstrafe in der Bibel, der Christengott hat im gleichen Schmöker auch zum Töten aufgefordert und hat auch selbst getötet, einmal sogar die ganze Menschheit bis auf eine Hand voll Leute. 

Kein Wunder also, dass kaum jemand das "du sollst nicht töten" Gebot dieses Gottes für voll nimmt. 

Sagen und tun waren in der Kirche schon immer zwei verschiedene Sachen. Denkt nur mal  an die Gottesvertreter der Vergangenheit, die sich bei unzähligen Gelagen aus goldenen Keclchen und von goldenen Tellern besoffen und fett gefressen haben, sich wo es nur ging bedienen ließen, immer nur feinste Gewänder am Leib hatten, mit noblen Kutschen zu prunkvollen Gotteshäusern gefahren wurden und dann von der mit kunstvollen Schnitzereien und Blattgold verzierten Kanzel herunter dem Volk Bescheidenheit predigten.

Kommentar von Ryuuk ,

Naja "Du sollst nicht töten" übersetzt eher zu "Du sollst andere Juden nicht ermorden".

Antwort
von Chaoist, 96

Wenn die Religion das Töten verbietet, dann nicht. Das hat in der Vergangenheit aber diverse Religionen nicht weiter gestört.

( Teilweise bis heute )

Antwort
von ArbeitsFreude, 34

Ich kann hier nur für die meisten der 126 buddhistischen Glaubensrichtungen antworten:

Gem. Buddha ist das übergeordnete Ziel, die ewigen Leiden aus Geburt, Alter, Krankheit und TOD zu ÜBERWINDEN.

Das widerspricht natürlich der Todesstrafe diametral!

Die meisten Buddhisten betrachten das Leben (nicht nur das menschliche) als unendlich wertvoll.

Zu töten - egal aus welchem Grund - wäre somit nicht Sünde (die gibt es nicht im Buddhismus), aber Schaffen von schlechtem Karma.

Wenn Du den Buddhismus als Religion akzeptierst, ist die Antwort somit eindeutig: NEIN!

Antwort
von 1988Ritter, 59

Nach christlicher Auffassung nicht, da es in der christlichen Lehre keine Vergeltung mit dem Tode gibt.

Antwort
von chinly, 39

Im Christentum gilt nach wie vor das Gebot "Du sollst nicht töten!".

Deswegen ist die Todesstrafe aus christlicher Sicht nicht korrekt, denn nur Gott ist der Herr über Leben und Tod.

Kommentar von Meatwad ,

denn nur Gott ist der Herr über Leben und Tod.

Stimmt. Niemand tötet so grausam, sadistisch und häufig wie der christliche Gott. Den Titel macht ihm so schnell keiner streitig.

Kommentar von chinly ,

Jesus hat auch Petrus, der ihn verleugnete, vergeben und zum Menschenfischer ernannt...

Saulus, der große Christenhasser und -verfolger wurde zu Paulus. dem glühenden Apostel und Verkünder des Evangeliums...

Jesus lehrte im Gleichnis vom verlorenen Sohn, dass mehr Freude ist im Himmel über einen Verlorenen, der nach Hause zurückkommt, als über einen Gerechten...

A.E. Wilder-Smith,  u. a. Dr. der Naturwissenschaft und Krebsforscher, schrieb das sehr aufschlussreiche Buch "Warum lässt Gott das zu?", das gerade auf Fragen des Verstandes eingeht und somit auch deine beantworten kann. 

Gratis-Download beim CLV-Verlag (PDF).

Antwort
von Matermace, 85

Kommt auf die Religion an. Ich denke mir jetzt eine Religion aus deren hehres Ziel die Vernichtung der Menschheit ist. Todesstrafe ist also nicht nur ok, sondern sogar zwingend, zum Beispiel für Schule schwänzen oder Kaugummi klauen. Betet mich an.

Antwort
von Mietzie, 60

Was ist an "Du sollst nicht töten" so schwer zu verstehen?

Kommentar von Giustolisi ,

Im gleichen Buch fordert der gleiche Gott, der dieses Gebot erlassen hat auch zum töten auf, oder tötet selbst. Tolles Vorbild.

Das erinnert mich an die Kirchenleute, die mit reich verzierten Gewändern bekleidet, in prunkvollen Gemäuern Bescheidenheit predigten, während sie selbst Wein aus goldenen Kelchen soffen und sich an allen möglichen Köstlichkeiten fett fraßen.

Kommentar von Mietzie ,

Tja, wie heißt es so schön: Wasser predigen und Wein saufen. Ja, das ist die menschliche Doppelmoral.

Aber um noch mal aufs Thema zurückzukommen. Ich weiß nicht an welcher Stelle (Bibel?) zum Töten aufgefordert wird- Kannst du sie mir nennen?  Aber ich vermute altes Testament, oder?
Ich kenne nur den Satz "Mein ist die Rache".

Im neuen Testamen kann ich mir das nicht vorstellen. Ich bin nicht wirklich gläubig, aber dieser Jesus hat es drauf gehabt. Was er gelehrt hat, ist die einzige Überlebenschance der Menschheit. Aber die kapiert es nicht. Meiner Meinung nach ist diese "auge-um-auge Geschichte ziemlich das Gegenteil von dem was Jesus gepredigt hat.

Kommentar von Zicke52 ,

Ja, die Tötungsaufforderungen beruhen auf dem AT, das Gebot "du sollst nicht töten" aber auch. Also besteht hier durchaus ein Widerspruch, denn beides befindet sich im AT.

Gleich nachdem Moses das Gebot "du sollst nicht töten" erhalten hatte, liess er 3000 Juden hinrichten, die um das goldene Kalb getanzt hatten (sein Bruder Aron war nicht darunter, obwohl der der Rädelsführer war. Korrupt war er also auch noch, der Moses).

Moses hat das Gebot "du sollst nicht töten" also so verstanden: "du sollst keine gesetzestreuen Juden töten".

Das NT trifft keine klare Aussage zur Todesstrafe, spricht sich aber immerhin gegen Todesstrafe bei Ehebruch aus. Eventuell kann man eine Ablehnung der Todesstrafe aus anderen Geboten ableiten ("liebe deinen Nächsten"), aber das ist Auslegungssache. Immerhin enthält es keine Aufforderung zur Todesstrafe, und das ist schon ein riesiger Fortschritt für die damalige Zeit, vor allem wenn man bedenkt, dass viele Gesellschaften heute noch nicht so weit sind.

Antwort
von Zicke52, 31

Kommt ganz auf die Religion an.

Judentum: Ja

Islam: Ja

Christentum (=NT): Keine explizite Aussage zur Todesstrafe. Steinigung für Ehebruch lehnt Jesus aber ab.

Antwort
von LeBaboon, 26

Kommt auf die religion an. Viele religionen fordern sogar die todesstrafe. Beispielsweise steht in der bibel, dass homosexualität unter männern mit dem tod bestraft werden soll.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community